Lehrstuhl für Amerikanistik

Herzlich willkommen am Lehrstuhl für Amerikanistik!

Die Amerikanistik an der Universität Augsburg versteht die Vereinigten Staaten als einen Kulturraum, der sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit von transnationalen und transkulturellen Prozessen geprägt ist und war. Wir verstehen Amerikastudien oder Amerikanistik deshalb als „Nordamerikastudien“, was bedeutet, dass wir uns nicht nur auf US-amerikanische Literaturen und Kulturen konzentrieren, sondern auch auf andere auf dem amerikanischen Kontinent produzierte Texte – ein integraler Bestandteil unserer Forschung und Lehre sind so beispielsweise Texte aus Kanada oder den Grenzgebieten zwischen den USA und Mexiko.

 

Prüfungsanmeldungen Wintersemester 2020/2021

Wichtige Informationen zur Prüfungsanmeldung

 

  • Anmeldung in STUDIS
    Die Reguläre Frist zur Anmeldung für Prüfungen im Wintersemester 2020/2021: 07.01.2021 bis 18.01.2021 (jeweils 12:00 Uhr).
  • Bitte melden Sie sich unbedingt für alle Prüfungen an, in denen Sie eine Leistung erbringen möchten, die dann in STUDIS erscheint.
  • Studierende OHNE Pruefungsanmeldung im Pruefungsverwaltungssystem STUDIS sind grundsaetzlich nur dann zu Pruefungen zugelassen,  wenn diese  sich beim Pruefungsamt innerhalb der Meldefrist (An-und Abmeldephase) per E-Mail beim zuständigen Pruefungsamt gemeldet haben, falls z. B. aus technischen Gründen keine Anmeldung möglich war.
  • Die Beantragung einer Nachmeldung ist NUR in AUSNAHMEFAELLEN und bei nicht selbstverschuldeten Versäumnisfaellen unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises (Grund des Versäumnisses) innerhalb von 2 Wochen nach der Prüfungsanmeldephase beim jeweiligen Prüfungsausschuss (per Brief des Antrages an das Prüfungsamt) moeglich.
  • Der/die Studierende muss eine solche „Meldung beim Prüfungsamt" durch eine E-Mail (Ausdruck) bzw. mit einem ScreenShot (Ausdruck) gegenueber der Prüfungsaufsicht  (bei einer Klausur, mündliche Prüfung etc. ) oder der Prüferin oder dem Prüfer (bei einer Hausarbeit, Portfolio etc.) unaufgefordert nachweisen. Eine Teilnahme an der entsprechenden Prüfung erfolgt dann unter „Vorbehalt“. Der Studierende muss sich nach der Prüfung für die nachträgliche Anmeldung im System und die Eintragung der Prüfungsleistung mit dem Prüfungsamt in Verbindung setzen.

Genauere  Infos erhalten Sie auf den Seiten des Prüfungsamtes.

News

  • Ab Semesterbeginn Winter 2020/2021 ist das Sekretariat Amerikanistik wieder telefonisch erreichbar; und zwar zu folgenden Zeiten:
     

    • Dienstag
      13:00 bis 15:30 Uhr 

    • Mittwoch

      13:00 bis 15:30 Uhr

    • Donnerstag

      08:00 bis 11:00 Uhr

       

      Bitte beachten: Kurzfristige Änderungen sind jedoch trotzdem möglich.
       

  • Eine Kontaktaufnahme pre Mail ist natürlich jederzeit möglich. sekretariat.amerikanistik@philhist.uni-augsburg.de
  • Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der derzeitigen Situation zu Verzögerungen bei der Bearbeitung kommen kann.
  • Prof. Sarkowskys Sprechstunde findet dienstags von 11-12 Uhr per Zoom statt.

    Bitte melden Sie sich bis spätestens zum jeweils vorangehenden Montagmittag 12 Uhr per Mail für die Sprechstunde bei Frau Tausend an (sekretariat.amerikanistik@philhist.uni-augsburg.de).
    Bitte geben Sie kurz an, worum es gehen soll (z.B. Hausarbeit, Abschlussarbeit, etc.).
    Der Zoomlink für die Sprechstunde wird Ihnen dann Dienstagvormittag zugesandt.
     
  • Alle weiteren Sprechstunden sind vorläufig ausgesetzt. Bitte setzen Sie sich bei Fragen mit der jeweiligen Dozentin in Verbindung.

 

 

 

Vorträge etc.

Der Vortrag am 03.02.2021 muss leider entfallen!

Große Werke der Literatur XVI im Wintersemester 20/21

in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Augsburg


Die traditionsreiche Augsburger Ringvorlesung „Große Werke der Literatur“ findet im Wintersemester 2020/21 wegen der anhaltenden Corona-Krise in digitaler Form statt. Die Vorträge werden per Video über das Internet übertragen.

 

 

Der dritte Vortrag von Herrn Prof. Dr. Hubert Zapf zu Emily Dickinsons Gedichten fand am 13.01. statt. Den Link zur Aufzeichnung des Vortags auf YouTube finden Sie demnächst auf dieser Seite.

Der letzte für dieses Semester angekündigte Vortrag von Prof. Dr. Martin Middeke zu James Joyces Ulysses am 3. Februar muss leider entfallen. Informationen zu den Vorträgen im Sommersemester finden Sie voraussichtlich Anfang April auf dieser Seite.

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer Große Werke XVI

 

 

 

© Universität Augsburg

 

 

Große Werke der Literatur XVI

Aufzeichnung von Antje Kleys Vortrag zu Lincoln im Bardo am 21.10.2020

 

 

Am 21.10.2020 fand der Auftaktvortrag der diessemestrigen Ringvorlesung „Große Werke der Literatur“ statt, in dem Antje Kley (FAU Erlangen-Nürnberg) zu George Saunders’ preisgekrönten Roman Lincoln im Bardo sprach. Die Aufzeichnung des Vortrags über diese originell und satirisch erzählte, barock vielstimmige Geschichte einer einzigen Nacht mitten im amerikanischen Bürgerkrieg, in der Präsident Lincoln seinen gerade verstorbenen elfjährigen Sohn Willie betrauert, finden Sie unter folgendem Link:

 

https://www.youtube-nocookie.com/embed/CdzbuqEptE8

 

Neuerscheinungen

Ideology in Postcolonial Texts and Contexts

 

Herausgegeben von Katja Sarkowsky und Mark Stein

Reihe: Cross Cultures

Brill/Rodopi, 2020

ISBN (Festeinband): 978-90-04-42805-8

 

 

Ideology in Postcolonial Texts and Contexts reflects that critiques of ideological formations occur within intersecting social, political, and cultural configurations where each position is in itself ‘ideological’ – and subject to asymmetrical power relations. Postcolonialism has become an object of critique as ideology, but postcolonial studies’ highly diversified engagement with ideology remains a strong focus that exceeds Ideologiekritik. Fourteen contributors from North America, Africa, and Europe focus (I) on the complex relation between postcolonialism, postcolonial theory, and conceptualizations of ideology, (II) on ideological formations that manifest themselves in very specific postcolonial contexts, highlighting the potential continuities between colonial and postcolonial ideology, and (III) on further expanding and complicating the nexus of postcolonial ideology, from veiling as both ideological practice and individual resistance to home as ideological construct; from palimpsestic readings of colonial photography to aesthetics as ideology.

 

Ideology in Postcolonial Texts and Contexts

Nachexil / Post-Exile

 

Herausgegeben von Bettina Bannasch und Katja Sarkowsky

Reihe: Exilforschung, 38

De Gruyter, 2020

ISBN (Broschur): 978-3-11-068687-6

 

Der Begriff des Nachexils ist in den letzten Jahren im Kontext unterschiedlicher Literaturen zu einem wichtigen analytischen Begriff avanciert. Scheint er zunächst mit dem Begriff der Postmigration weitgehend identisch und mit der Diaspora eng verwandt, so enthält er jedoch eine Reihe zentraler Implikationen, die ihn von beiden Konzepten prinzipiell unterscheiden und die entsprechend für das Verständnis des Nachexils wesentlich sind.
Der Band setzt sich zum Ziel, die Facetten der kulturellen Verarbeitung nachexilischer Erfahrungen in unterschiedlichen sprachlichen, geographischen und historischen Kontexten herauszuarbeiten. Mögliche Themen beinhalten das Spannungsfeld von Exil, Nachexil und Diaspora; autobiographische Deutungen des Exils aus der Erfahrung des Nachexils; vergleichende Lektüren fiktionaler Verarbeitungen nachexilischer Erfahrungen; neue Perspektiven auf Begriff und Verständnis des Nachexils durch den neueren Postmigrationsdiskurs.

 

Nachexil / Post-Exile

Ausschreibungen/ Stipendien etc.

So erreichen Sie uns
 

Campus der Universität, Gebäude D5, Ebene 4

 

 

Post- und Besucheranschrift
 

Universität Augsburg
Philologisch-Historische Fakultät
Lehrstuhl für Amerikanistik
Universitätsstraße 10
86159 Augsburg

 

Anreise zur Universität

 

 

 

 

© Universität Augsburg

Suche