Projektbeschreibung

Das interdisziplinäre Projekt mit dem Titel Identitätskonstruktionen und mehrsprachige Netzwerke im östlichen Europa: Banater Schwaben und Banater Berglanddeutsche ist im Bereich der linguistischen Sprachsiedlungsforschung angesiedelt. Ausgehend von den historischen Gegebenheiten im Kulturraum Banat nimmt das Projekt interethnische Identitätsentwürfe und Sprachnetzwerke der Banater Schwaben und Banater Berglanddeutschen in den Blick – insbesondere ab dem Zweiten Weltkrieg bis zur Gegenwart.

 

Das Projekt verfolgt drei Anliegen:

  1. Eine mehrsprachigkeitslinguistische Analyse von interethnischen Identitätsentwürfen und Sprachnetzwerken bei deutschbasierten Sprachminderheiten im rumänischen Banat (Banater Schwaben und Banater Berglanddeutsche)

  2. Eine interdisziplinäre Zusammenführung, Vernetzung und Diskussion aktueller Studien und Diskurse zum Thema 

  3. Eine Aufarbeitung rezenter Forschungsergebnisse im Sinne einer Bewusstseinsbildung für interethnische Wechselbeziehungen und für ein europäisches Kulturerbe in der Öffentlichkeit

Das Projekt wird in enger Kooperation mit dem Forschungs- und Kooperationszentrum Russland, Mittel-, Ost- und Südosteuropa an der Universität Augsburg (FORUMOST), dem Bukowina-Institut an der Universität Augsburg, dem Demokratischen Forum der Banater Berglanddeutschen in Rumänien / Forumul democratic al Germanilor din jud. Caraș-Severin sowie der West-Universität Temeswar / Universitatea de Vest din Timișoara durchgeführt. Weitere Projektmitwirkende werden über bestehende Kooperationsbeziehungen der beteiligten Partnerinnen und Partner an das Projekt angeschlossen. 

Die Besonderheiten der Kulturlandschaft sind mit bestimmten Lebensformen verbunden, die dem regionalen Kulturraum ihre Prägung verleihen. Regionale Gemeinsamkeiten und subregionale wie gruppenspezifische Besonderheiten schließen sich bei den im Banat lebenden Ethnien nicht aus.
Wolf (2007: 53)

Informationen zum Forschungsprojekt auf einen Blick

  • Projektlaufzeit: 05 / 2021 – 04 / 2023 
  • Projektleitung: Alfred Wildfeuer, Sebastian Franz 
  • Projektmitarbeiter: Manuel Schumann 
  • Projektpartner*innen: Forschungs- und Kooperationszentrum Russland, Mittel-, Ost- und Südosteuropa (FORUMOST), Bukowina-Institut an der Universität Augsburg, Demokratisches Forum der Banater Berglanddeutschen in Rumänien / Forumul democratic al Germanilor din jud. Caraș-Severin, West-Universität Temeswar / Universitatea de Vest din Timișoara
  • Projektförderung: Das Projekt wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefödert. 

Ansprechpartner

Wissenschaftlicher Assistent
Variationslinguistik und DaZ/DaF
Prof. Dr. Alfred Wildfeuer
Leiter des Forschungs- und Kooperationszentrums FORUMOST
Variationslinguistik und DaZ/DaF
Lehrbeauftragter
Deutsche Sprachwissenschaft

Suche