Wissen aus der Wissenschaft weitergeben. Projekt von Studierenden zu den Banater Schwaben und Banater Berglanddeutschen

Wissen aus der Wissenschaft bzw. Forschung weiterzugeben, gehört zu den spannenden und herausfordernden Aufgaben von Forschenden. Studierende des Haupt- / Forschungsseminars Linguistik und Wissenstransfer haben sich ein Semester lang dieser Aufgabe gestellt und ein interaktives und mehrsprachiges Wissenstransferprojekt zu zwei Gruppen deutschsprachiger Siedler:innen im Banat entwickelt. Sie haben verschiedene Stellwände (Roll-Up-Banner) gestaltet sowie multimediale Zugänge ausgearbeitet (Podcast, interaktive Karte, Beschäftigung mit der eigenen Mehrsprachigkeit). Mit den Banater Schwaben und Banater Berglanddeutschen beschäftigt sich das Projekt mit Siedler:innen im bzw. aus dem Banat. Das Banat ist eine Region im Grenzraum von Rumänien, Serbien und Ungarn. Das Projekt ist Teil des drittmittelgeförderten Forschungsprojekts Identitätskonstruktionen und mehrsprachige Netzwerke von Alfred Wildfeuer und Sebastian Franz.

Inhalte des Projekts

Mit Blick auf die Banater Deutschen wird thematisiert:
 

  • Geschichte der Deutschen im Banat 
  • Deutschsprachige Vielfalt im Banat
  • Mehrsprachigkeit im Umfeld der Banater Deutschen 
  • Übersicht über Siedlungen 
  • Kulturelles Leben

Mit Blick auf die allgemeine Erforschung von Sprachminderheiten geht die Stellwandausstellung auf folgende Aspekte ein:
 

  • Erforschung von "Sprachinseln" 
  • Entwicklungen und Phasen von "Sprachinseln"
Durch geschichtliche Entwicklungen haben sich im östlichen Europa verschiedensprachige Gruppen angesiedelt. Sie interagieren miteinander und bilden mehrsprachige soziale Netzwerke. Sprachliche und kulturelle Vielfalt ist alltagsprägend.
24. Januar 2023

Einladung zur Projektpräsentation

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie zur Präsentation des Projekts "Banater Schwaben und Banater Berglanddeutsche" am

Mittwoch, 01.02.2023, ab 19.00 Uhr

in Raum 1012 Gebäude D (Universität Augsburg)


ein. Die Projektpräsentation wird von einem wissenschaftlichen Vortrag von Manuel Schumann, M.A., begleitet. Wir freuen uns über rege Teilnahme.

Ansprechpartner:innen

Wissenschaftlicher Assistent
Variationslinguistik und DaZ/DaF
Studierende des Seminars

Ramona Bernhard, Denise Bieber, Ksenia Burykh, Lotte Ciomperlik, Jasmin Graf, Tessa Habermann, Smilla Haendel, Belinda Hildebrand, Florian Ihle, Fabian Kapfer, Johanna Klingler, Sophia Leonhardt, Benjamin Luible, Laura Schäffer und Hannah Zurl

Suche