News filtern
Sortieren nach
Wird geladen ...
27. April 2022

Mittelalterpodcast als Starthilfe ins Studium

Für den Mittelalterpodcast der Universität Augsburg haben Prof. Dr. Martin Kaufhold und PD Dr. Mathias Franc Kluge diverse Themen und Ereignisse aus 1000 Jahren Geschichte herausgegriffen und wissenschaftlich fundiert und digital zeitgemäß aufbereitet. Herausgekommen sind 22 Folgen, die – vor allem Studienanfängern – einen Überblick über das gesamte Mittelalter schaffen.

Weiterlesen
Cover des Bandes ‚Von Chlodwig bis Columbus‘
11. Januar 2022

Nachruf auf Bernhard Schimmelpfennig

Die Universität Augsburg trauert um Prof. Dr. Bernhard Schimmelpfennig (14.6.1938- 21.12.2021), der von 1982 bis zu seinem Ruhestand 2003 den Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Augsburg innehatte. Unbestritten war seine große Expertise auf dem Feld der Papstgeschichte. Seine übersichtliche Einführung in die Geschichte der Päpste blieb jahrzehntelang ein maßgeblicher Standard, und sie ist es noch heute.

Weiterlesen
Portrait Prof. Dr. Bernhard Schimmelpfennig
5. Januar 2022

Nachruf auf Bernhard Schimmelpfennig (14.06.1938- 21.12.2021)

Wenige Tage vor Weihnachten ist Bernhard Schimmelpfennig gestorben, der von 1982 bis 2003 den Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Augsburg innehatte.

Weiterlesen
Bernhard Schimmelpfennig 3
22. September 2021

Praktikum im Benediktinerkloster Lambach - Studierende verzeichnen Stiftsbibliothek neu

Unter Leitung von Dr. Christine Maria Grafinger katalogisiert ein Team von Studierenden des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte die umfangreiche Bibliothek des Benediktinerklosters Lambach. Bereits im Sommer 2020 war mit der Arbeit begonnen worden. Erneut sorgte das Projekt für ein breites mediales Echo. 

Weiterlesen
Stiftskirche Lambach
16. August 2021

„Es wäre an der Zeit, über ein neues Priesterbild nachzudenken."

In einem Gastbeitrag für die Westdeutsche Zeitung schreibt Prof. Dr. Martin Kaufhold über die Krise der katholischen Kirche. Das Selbstverständnis der Priesterschaft gehe laut dem Mittelalter-Historiker auf das 11. Jahrhundert zurück und sei nicht mehr zeitgemäß. 

Weiterlesen
Kaufhold
21. Juni 2021

Studie zum vormodernen Kreditwesen erschienen

Ergebnisse des Habilitationsprojekts „Verschuldete Könige: Geld, Politik und die Kammer des Reiches“ des Augsburger Mittelalterhistorikers Mathias Kluge in den „Schriften“ der Monumenta Germaniae Historica erschienen.

Weiterlesen
Mathias Kluge, Verschuldete Könige
15. Juni 2021

Die „Deutschen Reichstagsakten“ – Neu auf: www.mittelalterliche-geschichte.de

Fünf neue Beiträge von Frau Dr. Gabriele Annas über die „Deutschen Reichstagsakten“ sind in der vom Augsburger Historiker Mathias Kluge herausgegebenen digitalen Studieneinführung „www.mittelalterliche-geschichte.de“ erschienen.
 

Weiterlesen
Startbild "mittelalterliche-geschichte.de"
19. Mai 2021

Die "Alte Schmiede"- Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte partizipiert an mehrfach ausgezeichnetem "Vorzeigeprojekt"

Unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken“ sucht ein Kooperationsprojekt der Hochschule Augsburg nach neuen Wegen im Umgang mit sanierungsbedürftigen Baudenkmälern. Das vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege geförderte Modellprojekt wird bereits überregional wahrgenommen. Jetzt wird es auch vom Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Universität Augsburg unterstützt, wo die Geschichte der „Alten Schmiede“ (Am Milchberg 16) durch systematische Forschungsarbeiten in Archiven und Bibliotheken untersucht wird.   

Weiterlesen
Pressebild "Alte Schmiede"
12. März 2021

Die kath. Kirche von heute hat noch 20 Jahre?

  Interview von Theresa Bäuerlein mit Prof. Dr. Kaufhold (veröffentlicht im deutschen Online-Magazin „Krautreporter“):

 

Die Katholische Kirche hängt an einem 1.000 Jahre alten Priesterbild, sagt Martin Kaufhold, Experte für Mittelalterliche Geschichte.

Damit kann sie nicht überleben.

Weiterlesen
Kreuzgang der alten Kathedrale (Seu Vella) in Lleida/Katalonien
25. Februar 2021

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Probleme der Kirche wurzeln im Mittelalter

Meldung vom 22.02.2021: Augsburg/Bonn (dpa) - Der heutige Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche lässt sich nach Einschätzung des Historikers Martin Kaufhold auf das im Mittelalter begründete Selbstverständnis der Priester zurückführen. "Ich finde es geradezu irritierend, wie gut man als Mittelalter-Historiker heute noch versteht, was in der katholischen Kirche vor sich geht", sagte der Hochschullehrer von der Universität Augsburg der Deutschen Presse-Agentur. "Was manche Bischöfe heute teilweise äußern, hätte so schon im 12. oder 13. Jahrhundert gesagt werden können."

Weiterlesen
Papst Innozenz III. (Fresko im Kloster San Benedetto in Subiaco, um 1219)
25. Februar 2021

Ludwig der Bayer und die ersten deutschsprachigen Urkunden

Kaiser Ludwig IV. ist als Schlüsselfigur der bayerischen Geschichte bekannt. Mit seiner Rolle als Pionier der deutschen Volkssprache befassen sich Augsburger Forschende. Denn unter Ludwig entstanden die ersten deutschsprachigen Urkunden in der königlichen Kanzlei, in tausendfacher Menge. Studierende haben zudem eine Ausstellung mit Urkunden aus der Region kuratiert.

Weiterlesen
Urkunde von Ludwig dem Bayern
11. Februar 2021

Noch 20 Jahre für die Kirche?

Interview mit Prof. Dr. Kaufhold in der Augsburger Allgemeinen vom 11.02.2021:

 

Der Augsburger Historiker Martin Kaufhold sieht das Ende der katholischen Kirche in ihrer gegenwärtigen Verfassung nahe. Auch wegen des Skandals um den Kölner Kardinal Woelki.

Weiterlesen
Der Kölner Dom

Suche