15. Juni 2021

Die „Deutschen Reichstagsakten“ – Neu auf: www.mittelalterliche-geschichte.de

Fünf neue Beiträge von Frau Dr. Gabriele Annas über die „Deutschen Reichstagsakten“ sind in der vom Augsburger Historiker Mathias Kluge herausgegebenen digitalen Studieneinführung „www.mittelalterliche-geschichte.de“ erschienen.
 

Weiterlesen
19. Mai 2021

Die "Alte Schmiede"- Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte partizipiert an mehrfach ausgezeichnetem "Vorzeigeprojekt"

Unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken“ sucht ein Kooperationsprojekt der Hochschule Augsburg nach neuen Wegen im Umgang mit sanierungsbedürftigen Baudenkmälern. Das vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege geförderte Modellprojekt wird bereits überregional wahrgenommen. Jetzt wird es auch vom Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Universität Augsburg unterstützt, wo die Geschichte der „Alten Schmiede“ (Am Milchberg 16) durch systematische Forschungsarbeiten in Archiven und Bibliotheken untersucht wird.   

Weiterlesen
News filtern
Sortieren nach
Wird geladen ...
15. Juni 2021

Die „Deutschen Reichstagsakten“ – Neu auf: www.mittelalterliche-geschichte.de

Fünf neue Beiträge von Frau Dr. Gabriele Annas über die „Deutschen Reichstagsakten“ sind in der vom Augsburger Historiker Mathias Kluge herausgegebenen digitalen Studieneinführung „www.mittelalterliche-geschichte.de“ erschienen.
 

Weiterlesen
19. Mai 2021

Die "Alte Schmiede"- Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte partizipiert an mehrfach ausgezeichnetem "Vorzeigeprojekt"

Unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken“ sucht ein Kooperationsprojekt der Hochschule Augsburg nach neuen Wegen im Umgang mit sanierungsbedürftigen Baudenkmälern. Das vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege geförderte Modellprojekt wird bereits überregional wahrgenommen. Jetzt wird es auch vom Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Universität Augsburg unterstützt, wo die Geschichte der „Alten Schmiede“ (Am Milchberg 16) durch systematische Forschungsarbeiten in Archiven und Bibliotheken untersucht wird.   

Weiterlesen
12. März 2021

Die kath. Kirche von heute hat noch 20 Jahre?

  Interview von Theresa Bäuerlein mit Prof. Dr. Kaufhold (veröffentlicht im deutschen Online-Magazin „Krautreporter“):

 

Die Katholische Kirche hängt an einem 1.000 Jahre alten Priesterbild, sagt Martin Kaufhold, Experte für Mittelalterliche Geschichte.

Damit kann sie nicht überleben.

Weiterlesen
25. Februar 2021

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Probleme der Kirche wurzeln im Mittelalter

Meldung vom 22.02.2021: Augsburg/Bonn (dpa) - Der heutige Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche lässt sich nach Einschätzung des Historikers Martin Kaufhold auf das im Mittelalter begründete Selbstverständnis der Priester zurückführen. "Ich finde es geradezu irritierend, wie gut man als Mittelalter-Historiker heute noch versteht, was in der katholischen Kirche vor sich geht", sagte der Hochschullehrer von der Universität Augsburg der Deutschen Presse-Agentur. "Was manche Bischöfe heute teilweise äußern, hätte so schon im 12. oder 13. Jahrhundert gesagt werden können."

Weiterlesen
25. Februar 2021

Ludwig der Bayer und die ersten deutschsprachigen Urkunden

Kaiser Ludwig IV. ist als Schlüsselfigur der bayerischen Geschichte bekannt. Mit seiner Rolle als Pionier der deutschen Volkssprache befassen sich Augsburger Forschende. Denn unter Ludwig entstanden die ersten deutschsprachigen Urkunden in der königlichen Kanzlei, in tausendfacher Menge. Studierende haben zudem eine Ausstellung mit Urkunden aus der Region kuratiert.

Weiterlesen
11. Februar 2021

Noch 20 Jahre für die Kirche?

Interview mit Prof. Dr. Kaufhold in der Augsburger Allgemeinen vom 11.02.2021:

 

Der Augsburger Historiker Martin Kaufhold sieht das Ende der katholischen Kirche in ihrer gegenwärtigen Verfassung nahe. Auch wegen des Skandals um den Kölner Kardinal Woelki.

Weiterlesen
16. November 2020

Herrschaftswechsel: Das mittelalterliche Interregnum und das moderne Interregnum in den USA – Interview mit dem Historiker Martin Kaufhold

Prof. Dr. Martin Kaufhold spricht im Interview mit Benedikt Schulz, Deutschlandfunk, zum Thema „Herrschaftswechsel: Das mittelalterliche Interregnum und das moderne Interregnum in den USA“. Aufzeichnung vom Sonntag, 15.11.2020.

 

 

Weiterlesen
12. November 2020

Neu verfügbar: Der Augsburger Mittelalter-Podcast – Digitale Vorlesung im Wintersemester 2020/2021

Die Vorlesung in der Mittelalterlichen Geschichte wird Ihnen im Wintersemester 2020/2021 in Form von ca. 30-minütigen Podcast-Folgen angeboten. Prof. Dr. Martin Kaufhold und PD Dr. Mathias Kluge sprechen dabei im Dialog über zentrale Themen und Ereignisse aus der Mittelalterlichen Geschichte „von Chlodwig bis Columbus“ und präsentieren Ihnen „mehr als Fakten aus finsteren Zeiten“.

Weiterlesen
9. Oktober 2020

Der Krankheit hilflos ausgeliefert?

In einem digitalen Proseminar untersuchten Studierende anhand einer Handschrift des Bürgermeisters Ulrich Schwarz (1422-1478) ein Stück Medizingeschichte der Stadt Augsburg. Die Forschungsergebnisse ermöglichen einen Blick in die medizinische Versorgung dieser Zeit und damalige Heilansätze. Im kommenden Jahr werden die Erkenntnisse als Tagungsbeitrag veröffentlicht.

Weiterlesen
27. September 2020

Internationale Tagung zur europäischen Kanzleisprachenforschung vom 7. bis 9. Oktober 2020 im Staatsarchiv Augsburg

 

Internationale Tagung zur europäischen Kanzleisprachenforschung vom 7. bis 9. Oktober 2020 im Staatsarchiv Augsburg

 

Mit einer flankierenden Ausstellung im Staatsarchiv Augsburg


Kuratiert von Dr. Thomas Engelke, Prof. Dr. Thomas Krüger und Prof. Dr. Klaus Wolf zusammen mit Studierenden der Historischen Wissenschaften und der Germanistik

 

– Besuch nach Voranmeldung –

 

Weiterlesen
7. August 2020

ENTFÄLLT: Tag der Mittelalterforschung 2020 "Jüdisches Leben im Mittelalter"

Bitte beachten Sie: Der „Tag der Mittelalterforschung 2020: Jüdisches Leben im Mittelalter“ muss in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Bestimmungen zu COVID-19 leider entfallen.

Weiterlesen
9. April 2020

Neustrukturierung des Lehrangebots der Mittelalterlichen Geschichte im Sommersemester 2020

Das Sommersemester 2020 findet statt. Der Vorlesungsbetrieb beginnt planmäßig am 20. April, der Lehrbetrieb wird jedoch vorerst ausschließlich digital und nicht in Präsenzform stattfinden. 

 

Es wird von Do., 16.04.20 (8:00 Uhr) bis Do., 23.04.20 (23:59 Uhr) eine neue Anmeldephase für alle Alt- und Erstsemester geben.

Weiterlesen

Suche