Capital4Health | Health.edu

Ansprechpartner*in

 

Kooperation: Prof. Dr. Ralf Sygusch (Universität Erlangen) (Teilprojektleiter);  Prof. Dr. Susanne Tittlbach (Universität Bayreuth)

 

Einbindung: Capital4HEALTH (https://www.capital4health.de/en/), ein Forschungsverbund, der aus sieben Teilprojekten mit nationalen und internationalen Partnern besteht. Gesamtziel ist die Erforschung und Entwicklung von Handlungsmöglichkeiten für aktive Lebensstile bei unterschiedlichen Settings (Kindergarten, Schule, Betrieb und Gemeinde) durch Verbesserung der individuellen Kompetenzen sowie der organisatorischen Strukturen.

 

Finanzierung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förderkennzeichen 01EL1421C)

 

Projektlaufzeit: April 2015 – März 2018

 

Zielsetzung: Entwicklung methodisch-didaktischer Maßnahmen zur Förderung des Themas Gesundheit und Fitness in der Lehrebildung.

 

Kurzbeschreibung: In Kooperation mit der Universität Bayreuth und Universität Erlangen ist der Standort Augsburg für das Teilprojekt „Health.edu: Gesundheit im Sportunterricht“ zuständig. Die zentrale Forschungsfrage des Teilprojekts „Health.edu – Lehrerbildung“ ist: Inwiefern werden sportpädagogische und curriculare Ansprüche zum Thema Gesundheit in der Wirklichkeit von Lehrerbildung eingelöst? Nach einer Analyse des Ist-Zustands durch Dokumentenanalyse, videogestützte Beobachtungen von Lehrveranstaltungen und Stimulated-Recall Interviews mit den Seminarlehrern bzw. Dozenten (Evaluation) werden kooperative Planungsgruppen an den jeweiligen Settings eingerichtet. Diese entwickeln in einem Planungsprozess verschiedene Maßnahmen zur Förderung des Themas Gesundheit und Fitness in der Lehrerbildung. Die Planungsgruppen bestehen aus Forschenden, politischen Entscheidungsträgern, Studierenden/ Lehramtsanwärtern und Dozenten/ Seminarlehrern. Nach dem kooperativen Planungsprozess erfolgt die Umsetzung der entwickelten strukturellen und methodisch-didaktischen Maßnahmen einschließlich der Sicherung der Nachhaltigkeit. Anschließend kommt es zur erneuten Evaluation in den Settings.

 

Datenerhebung: Dokumentenanalyse, videogestützte Unterrichtsbeobachtung im Sportunterricht, problemzentrierte Stimulated-Recall-Interviews mit Seminarlehrern bzw. Dozenten

 

Datenauswertung: Qualitative Inhaltsanalyse (MAXQDA).

© Universität Augsburg

Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förderkennzeichen 01EL1421C)

Suche