"GeH Mit!" - Gesundheitsförderung für Hochschulmitarbeiter*innen | Yoga als nachhaltiger Weg im betrieblichen Gesundheitsmanagement der Universität Augsburg

Ansprechpartner*in

 

Kooperation: ZIG Universität Augsburg, Steuerkreis Gesundheit 

 

Finanzierung: TK (Techniker Krankenkasse)

 

Projektlaufzeit: November 2015 – September 2018

 

Zielsetzung: Nachhaltige Entwicklung von alltagsnaher Gesundheitskompetenz; Verkleinerung und/oder langfristige Schließung der Intentions-Verhaltens-Lücke zur Umsetzung eines gesundheitsförderlichen Lebenswandels bei Universitätsmitarbeiter*innen; Entwurf standortbezogener und –übergreifender Handlungsstrategien zur Gesundheitsförderung im Setting Hochschule.

 

Kurzbeschreibung:  Im Rahmen des GeH Mit!-Projektes wurde die Entwicklung alltagsnaher Gesundheitskompetenz in Abhängigkeit von einer theoriegeleiteten, evidenzbasierten und standardisierten Interventionsmaßnahme betrachtet. Die GeH Mit! -Intervention setzte sich aus vier Modulen zusammen (Basis-, Aufbau-, Nachhaltigkeits-, Langfristigkeitsmodul), die die prozesshafte, mehrschichtige und mehrstufige Entwicklung von Gesundheitskompetenz ansteuerten. 195 wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen nahmen an der zweijährigen Studie teil, davon 90 Personen als Teil der Interventionsgruppe und 105 Personen als Teil der Kontrollgruppe. Der Anstieg fast aller Werte im Bereich der Gesundheitskompetenz über den gesamten Projektverlauf – also sogar in der 3-monatigen, kaum betreuten Phase – sowie der nur geringfügige und nicht signifikante Rückgang der Werte in der Phase des 12-monatigen Langfristigkeitsmoduls ohne Betreuung bestätigt die Eignung der Herangehensweise im Rahmen der GeH Mit!-Studie.

 

Datenerhebung: Längsschnitt mit quasi-experimentellen Kontrollgruppen-Design mit Prä-, Post- und Follow-up-Messungen; quantitative Fragebogenerhebungen, Experteninterviews, formative und summative Modulevaluationen mit qualitativen Interpretationshilfen

 

Datenauswertung: Deskriptive und inferenzstatistische Datenauswertung sowie qualitative Inhaltsanalyse

 

 

 

© Universität Augsburg

Förderung

© Universität Augsburg

Suche