Studieninhalt

Der B.A.-Studiengang Kunst- und Kulturgeschichte ist interdisziplinär ausgerichtet und integriert die Fächer Klassische Archäologie, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft, Europäische Ethnologie/Volkskunde und Europäische Regionalgeschichte sowie Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte. Entsprechend widmet er sich der sinnlich erfahrbaren, künstlerisch gestalteten sowie der sozial gelebten, erinnerten und reflektierten Kultur. Die vielfältigen kulturellen Ausprägungen werden sowohl historisch als auch gegenwartsbezogen behandelt. Der Studiengang bietet Studierenden somit Einblicke in die Gegenstandsbereiche der jeweiligen Teildisziplinen und dabei gleichzeitig die Möglichkeit, sich übergreifenden Fragestellungen aus verschiedenen Perspektiven zu widmen.

 

Berufsperspektiven:

  • Museums- und Ausstellungswesen
  • Archive
  • Kulturmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Bildungswesen
  • Integrationsarbeit und interkulturelle Kommunikation
  • NGOs und Stiftungen
  • Unternehmen
  • Verlage und Journalismus
  • Tourismus

Besonderheiten

Interdisziplinärer Studiengang mir einzigartiger Fächerkombination: Klassische Archäologie, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft, Europäische Ethnologie/Volkskunde und Europäische Regionalgeschichte sowie Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte

Fakten zum Studiengang
Name: Kunst- und Kulturgeschichte
Studienabschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Studienform: Vollzeit
Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester
Regelstudienzeit: 6 Semester
Zulassungsmodus: zulassungsfrei
Deutschkenntnisse (Mindestanforderungen): C 1
Hinweise: Vorlesungsbeginn im WS 2020/21 ist der 02.11.2020, Beginn der Informationsveranstaltungen für Erstsemester ist ab Anfang Oktober. Für den Studienbeginn wird das Wintersemester empfohlen.
Bewerbungsschluss Sommersemester: 15. Mai 2020 *
Bewerbungsschluss Wintersemester: 30. Oktober 2020 *

* Ausnahmen für grundständige Studiengänge bei Bewerber/-innen mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung und Beruflich Qualifizierten.

Suche