Stipendien für ausländische Studierende

Die Universität Augsburg vergibt einmalige Studienbeihilfen bzw. laufende Stipendien aus Mitteln des Freistaats Bayern an ausländische Studierende, die an der Universität Augsburg eingeschrieben sind. Die Stipendien sind grundsätzlich für fortgeschrittene Studierende, frühestens jedoch ab dem zweiten Semester (an der Universität Augsburg), bestimmt. Hierfür ausschlaggebend ist eine ausreichende Anzahl an Studienleistungen an der Universität Augsburg, die die Beurteilung der fachlichen Eignung möglich macht.

Die Stipendien werden zwei Mal im Jahr jeweils für die Förderzeiträume Februar bis Juli und September bis Januar vergeben. Die Höchstförderdauer beträgt drei Jahre. Für die Vergabe sind die fachliche Eignung und die persönliche Qualifikation der Antragsteller maßgeblich. Voraussetzung ist außerdem, dass der Stipendienbewerber bedürftig ist. Studierende, die die Voraussetzungen des §8 BAföG erfüllen, also dem Grunde nach BAföG-berechtigt sind, gelten nach den Richtlinien des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst nicht als ausländische Bewerber im Sinne der Vergabegrundsätze.

Vor der Entscheidung über die Vergabe der Stipendien werden die Bewerber eventuell von der Subkommission der Ständigen Kommission für Lehre und Studierende zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Für aktuelle Informationen beachten Sie bitte die jeweils gültige Ausschreibung.

Weitere Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende sind Studienabschlussstipendien aus Mitteln des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

 

 

Förderung für Frauen

Auf der Seite des Frauenbüros der Universität Augsburg finden Sie Informationen über verschiedene Fördermöglichkeiten, die sich speziell an weibliche Studierende richten.

Suche