Studium generale Anfänge: Musik - Jakob Fugger, Leopold Mozart und die Erfindung der Musik

  • Veranstaltungsdetails
  • 14.01.2021, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr 
  • Ort: Zeughaus Augsburg, Filmsaal 3. Stock, Zeughausplatz 4, 86150 Augsburg
  • Veranstalter: Universität Augsburg und Volkshochschule Augsburg in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Augsburg
  • Themenbereiche: Kunst und Musik, Geschichte
  • Veranstaltungsreihe: Studium generale: Anfänge
  • Vortragsreihe
  • Vortragende: Prof. Dr. Franz Körndle, Universität Augsburg, Professur für Musikwissenschaft
  • Eintritt: 6,00 EURO , ermäßigt: 3,00 EURO

Prof. Dr. Franz Körndle beschreibt in seinem Vortrag Ursprungsmythen der Musik und deren Darstellungen in Augsburg. Wie alle Veranstaltungen der Reihe "Studium generale: Anfänge" findet auch diese im Zeughaus statt.


Die Erfindung der Musik wurde seit frühesten Zeiten im Alten Testament der Bibel gesucht und in gleicher Weise von den alten Griechen dem Pythagoras zugeschrieben. Der Vortrag versucht in einem ersten Teil die Ursprünge dieser Geschichten sowie die bemerkenswerten Ausschmückungen über die Jahrhunderte bis hin zu Leopold Mozart zu ergründen. In einem zweiten Teil werden die Flügel-Gemälde an der Fugger-Orgel in der Augsburger Kirche St. Anna, auf denen die Erfindung der Musik abgebildet ist, einer neuen Analyse unterzogen. Der dritte Teil untersucht spätgotische Fresken mit musizierenden Engeln, um abschließend in einer überraschenden Wende die drei Teile zueinander zu fügen.

Prof. Dr. Franz Körndle wurde 1958 in Monheim geboren. Er studierte seit 1980 Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Mittelalterliche Geschichte an den Universitäten München und Augsburg. 1990 wurde er an der Universität München zum Dr. phil. promoviert, 1996 daselbst habilitiert. Körndle war von 1986 bis 1997 Assistent am Münchner Institut und von 1997-1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter. Nach 1999 nahm er Vertretungen in Tübingen, München, Regensburg und Augsburg wahr. Von 2001 bis 2008 war er Hochschuldozent am gemeinsamen Institut für Musikwissenschaft der Hochschule für Musik Franz Liszt und der Friedrich-Schiller-Universität Jena, von 2008 bis 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter. Seit April 2010 ist er Professor für Musikwissenschaft an der Universität Augsburg. 2012 bis 2014 war er dort Leiter des Leopold-Mozart-Zentrums. Publikationen zu Kirchenmusik, Jesuitendrama, Tasteninstrumente des 18. und 19. Jh., Liedästhetik sowie Landesgeschichte.

Die Anmeldung erfolgt über die Website der Volkshochschule Augsburg.

Weitere Veranstaltungen: Universität Augsburg


Suche