Studium generale Anfänge: Physik: Urknall - Eine kurze Chronik der vergangenen 14 Milliarden Jahre

  • Veranstaltungsdetails
  • 26.11.2020, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr 
  • Ort: Zeughaus Augsburg, Filmsaal 3. Stock, Zeughausplatz 4, 86150 Augsburg
  • Veranstalter: Universität Augsburg und Volkshochschule Augsburg in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Augsburg
  • Themenbereiche: Physik und Materialwissenschaften, Geschichte
  • Veranstaltungsreihe: Studium generale: Anfänge
  • Vortragsreihe
  • Vortragende: Prof. Dr. Christine Zerbe, Hochschule AUgsburg, Fakultät für Geistes- und Naturwissenschaften
  • Eintritt: 6,00 EURO , ermäßigt: 3,00 EURO

Prof. Dr. Christine Zerbe nähert sich dem Thema der Reihe "Studium generale: Anfänge" ausgehend von der Physik. In ihrem Vortrag im Zeughaus diskutiert sie das Urknall-Modell und daran angeschlossene Überlegungen.


Die Geschichte unseres Universums begann vor fast 14 Milliarden Jahren mit dem Urknall. Davon sind die meisten Physiker heute überzeugt. Die immer besseren astronomischen Beobachtungsmöglichkeiten und physikalischen Experimente ermöglichten es der modernen Physik, sich immer näher heran zu tasten an diesen ersten Moment, in dem sich Raum, Zeit und Materie bildeten. Welche Beobachtungen stützen das Urknall-Modell? Wie entwickelte sich der Kosmos von seinem Beginn bis zu unserer heutigen vertrauten Umgebung? Gibt es weiterführende Modelle?

Christine Zerbe studierte Physik an der TU München und promovierte an der Universität Augsburg in theoretischer Physik. Nach mehreren Jahren in der Erwachsenenbildung erhielt sie 2016 einen Ruf an die Hochschule Augsburg. Sie lehrt dort Physik und Ingenieurmathematik. Daneben ist sie erste Vorsitzende der Astronomischen Vereinigung Augsburg und betreibt mit den Vereinsmitgliedern ehrenamtlich die Volkssternwarte Diedorf.

Die Anmeldung erfolgt über die Website der Volkshochschule Augsburg.

Weitere Veranstaltungen: Universität Augsburg


Suche