Studium generale Anfänge: Philosophie - Wie und was lässt sich mit Philosophie anfangen?

  • Veranstaltungsdetails
  • 28.01.2021, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr 
  • Ort: Zeughaus Augsburg, Filmsaal 3. Stock, Zeughausplatz 4, 86150 Augsburg
  • Veranstalter: Universität Augsburg und Volkshochschule Augsburg in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Augsburg
  • Themenbereiche: Philosophie und Theologie, Geschichte
  • Veranstaltungsreihe: Studium generale: Anfänge
  • Vortragsreihe
  • Vortragende: Prof. Dr. Uwe Voigt, Universität Augsburg, Lehrstuhl für Philosophie mit Schwerpunkt Analytische Philosophie
  • Eintritt: 6,00 EURO , ermäßigt: 3,00 EURO

Prof. Dr. Uwe Voigt präsentiert im Zeughaus für die Reihe "Studium generale: Anfänge" Überlegungen zur Philosophie und deren Mehrwert in der heutigen Zeit.


"Wie lässt sich Philosophie anfangen?" fragt sich die Philosophie selbst. "Was lässt sich mit Philosophie anfangen?" fragt sich demgegenüber die besorgte oder auch nur spöttische Öffentlichkeit. Dieser Vortrag versucht, beide Fragen zugleich zu beantworten, indem er einen Blick zurück und einen Blick nach vorne wirft: auf das antike Verständnis von Philosophie als Weisheits-Liebe und auf die Herausforderungen, die heute auf uns zukommen und bei deren Bewältigung gerade eine derartige Weisheits-Liebe hilfreich sein könnte.

Prof. Dr. Uwe Voigt, Universität Augsburg, geboren am 1.4.1965 in Lichtenfels, 1985-1992 Studium der Philosophie, Psychologie und Kath. Theologie an den Universitäten Bamberg und Innsbruck, 1993-2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Philosophie I in Bamberg, dort 1996 Promotion und 2007 Habilitation im Fach Philosophie, nach einigen Vertretungen seit 2011 Inhaber des Lehrstuhls für Philosophie mit Schwerpunkt analytische Philosophie und Wissenschaftstheorie an der Universität Augsburg. Forschungsschwerpunkte: Wissenschaftstheorie der Interdisziplinarität, Philosophie der Natur, des Geistes und der Bildung im Anthropozän."

Die Anmeldung erfolgt über die Website der Volkshochschule Augsburg.

Weitere Veranstaltungen: Universität Augsburg


Suche