Curriculum Vitæ

WS 2003/04 – 
SS 2007
  Studium der Wirtschaftsgeographie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Nebenfächer Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Soziologie, Politikwissenschaften und Amerikanische Kulturwissenschaften

     
SS 2007 – 
WS 2012/13
  Studium der Geographie an der Universität Augsburg. 
Nebenfächer Politikwissenschaften und Europäische Ethnologie

Abschluss Diplomgeograph

Thema der Diplomarbeit: „Die Stadt der Zukunft – Die Zukunft der Stadt. Trends und Visionen im urbanen Zeitalter“

     
WS 2009/10 – 
WS 2012/13
  Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Humangeographie und Geoinformatik
     
SS 2013 – WS 2013/14   Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Humangeographie
     
Seit WS 2013/14   Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Humangeographie
     
Seit WS 2019/20   Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Humangeographie

Schwerpunkte / Interessen

  • Kritische Politische Ökologie
  • Philosophie der Geographie und Kritische Geographie
  • Urbane geographische Transformations- und Zukunftsforschung
  • Regional: Ostmitteleuropa

 

Promotionsprojekt

 

Autarkie im Anthropozän (Arbeitstitel)

Lehrveranstaltungen

(Angewandte Filter: Semester: aktuelles | Institutionen: Institut für Geographie | Vorlesungsarten: alle)
Name Semester Typ
06. Proseminar zur Vorlesung: Humangeographie 2 Sommersemester 2022 Proseminar

Vorträge und Publikationen

Vorträge

  • “Autarky in the Anthropocene – A possibility for tackling questions of environmental justice in the Age of Humans?“ am 20.05.2021 auf der internationalen EnJust Conference (Freiburg) Bridging research, policy and activism for Environmental Justice in times of crisis – Philosophies and Worldviews II – Perspectives.
  • “(Un-)Menschlichkeit im Anthropozän – Helmuth Plessner vor dem Hintergrund des Anthropozän (neu) gelesen“ auf dem DKG 2019 in der Fachsitzung LT1-FS5-24.2 – German Theory.
  • Political Ecology – Quo Vadis? (engl.) Leitung eines Workshops zusammen mit Sebastian Purwins am 14.06.2019 auf der Forschungswerkstatt Kritische Geographie in Berlin.
  • Autarkie im Anthropozän. Geographisch-philosophische Reflexion anstatt einer (Ressourcen-)Strategie. Vortrag im Rahmen der Environmental Humanities am 13.02.2019 im WZU (Wissenschaftszentrum Umwelt).
  • "#FreeAutarkie - Versuch einer Begriffsrettung" am 15.06.2018 auf der Forschungswerkstatt Kritische Geographie in Frankfurt am Main.
  • "Anthropozän und Autarkie" am 06.04.2018 im Oberseminar des Instituts für Philosophie auf Einladung von Herrn Prof. Dr. Voigt und Herrn Prof. Dr. Arntz.
  • "(Selbst-)Erhaltung durch (Selbst-)Reflexion? Autarkie als alternative Erzählung" auf der Tagung "Nature and Narrative" der Environmental Humanities auf der UFS Umweltforschungsstation Schneefernerhaus am 18./19.10.2017.
  • "It's the philosophy, stupid! Anthropozän oder Sokratische Wende 2.0?" auf dem DKG 2017 in der Fachsitzung LT5-FS24 – Politische Ökologie im Anthropozän – Entwicklungen und kritische Perspektiven.
  • "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten. Perspektiven auf Grenzen urbaner Räume" auf dem DKG 2017 in der Fachsitzung LT2-FS20 – Grenzüberschreitungen – urbane Naturen und die Auflösung von Stadt und Land.
  • "Theorie meets Praxis" – das Augsburger Schwabencenter als Reallabor", Co-Vortrag mit Prof. Dr. Karin Thieme auf dem DKG 2017 in der Fachsitzung LT2-FS19 – Städte als Reallabore (!?) – neue Forschungsansätze zu urbanen Transformationen.
  • "Inevitable certainty? Reflections on modernity - contributions to a critical political ecology" auf dem DKG 2017 in der Sitzung LT5P17 – Natur und Gesellschaft. Zusammen mit Sebastian Purwins und David Hölzel.
  • "Leben in Hochhäusern. Von der Notwendigkeit dreidimensionaler Organisation. Ausgewählte Aspekte" Vortrag im Rahmen des Agendaforums Lebensraum Schwabencenter, Augsburg, 16.05.2017
  • "Autarkie als Ressourcenstrategie", Forschungskolloquium des Lehrstuhls für Humangeographie, Augsburg, 25.11.2015
  • "urbs ex machina", Thementag der SGG "Mobilität und Verkehr", Wissenschaftszentrum Umwelt, Augsburg, 02.07.2015
  • "Modulare Autarkie als Strategie nachhaltiger Ressourcennutzung - Mögliche Beiträge urbaner (Sub-)Systeme und (Mega-)Strukturen zu einer nachhaltigen Ressourcennutzung", Universität Augsburg, 29.04.2015

 

Zeitschriftenaufsätze

  • Middendorf S. (2021 i.E.): Nachhaltigkeit und Autarkie. Versuch der fruchtbaren Ergänzung räumlicher und zeitlicher Qualitäten zweier Konzeptione. In: Schmidt M., Zapf H. (Hrgs.): Environmental Humanities. Beiträge zur geistes- und sozialwissenschaftlichen Umweltforschung. Internationale Schriften des Jakob-Fugger-Zentrums, Band 4: 361-386.
  • Schmidt M., Middendorf S., Purwins S. (Hgs.)(2019): The Power of Political Ecology. Tagungsband der ersten augsburger.forschungswerkstatt.  Geographica Augustana, Band 29.
  • Middendorf S. (2017): Autarkie als (Selbst-)Reflexion. Plädoyer für neue philosophische Perspektiven in der Humangeographie. In: Schmidt M. (Hrsg.): Vielfalt und Veränderung – Aktuelle Beiträge der Augsburger Humangeographie. Geographica Augustana, Band 23: 51-60.
  • Thieme K., Middendorf S. (2017): Das Augsburger Schwabencenter. Urbanes Reallabor für einen Lebensraum im Wandel. In: Schmidt M. (Hrsg.): Vielfalt und Veränderung – Aktuelle Beiträge der Augsburger Humangeographie. Geographica Augustana, Band 23: 21-28.

Mitgliedschaften und Verwaltungsaufgaben

  • Verband für Geographie an deutschsprachigen Hochschulen und Forschungseinrichtungen (VGDH)
  • Schwäbische Geographische Gesellschaft SGG
  • AK Politische Geographie der DGfG

Suche