Prüfungsrelevantes

Allgemeine Hinweise

Allen Prüfungen zugrunde liegt die Prüfungsordnung des jeweiligen Studiengangs in Verbindung mit dem im aktuellen Semester gültigen Modulhandbuch. Bitte informieren Sie sich dort über geforderte Leistungen und stimmen Sie diese rechtzeitig mit Ihrer/Ihrem Dozentin/Dozenten bzw. der/dem Modulbeauftragten ab!

 

Studierende ohne Prüfungsanmeldung in STUDIS ( Anmeldezeitraum beachten) sind grundsätzlich nur dann zu Prüfungen zugelassen, wenn sie sich beim Prüfungsamt innerhalb der Meldefrist (An-und Abmeldephase) per E-Mail gemeldet haben, falls z. B. aus technischen Gründen keine Anmeldung möglich war.
Die Beantragung einer Nachmeldung ist nur in Ausnahmefällen und bei nicht selbstverschuldeten Versäumnisfällen unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises (Grund des Versäumnisses) innerhalb von zwei Wochen nach der Prüfungsanmeldephase beim jeweiligen Prüfungsausschuss (per Brief des Antrages an das Prüfungsamt) möglich.
Der/die Studierende muss eine solche „Meldung beim Prüfungsamt" durch eine E-Mail (Ausdruck) bzw. mit einem ScreenShot (Ausdruck) gegenüber der Prüfungsaufsicht (Klausur) oder dem/der Prüfer/in (mündliche Prüfung, Hausarbeit, Portfolio usw.) unaufgefordert nachweisen. Eine Teilnahme an der entsprechenden Prüfung erfolgt dann unter „Vorbehalt“. Der/die Studierende muss sich nach der Prüfung für die nachträgliche Anmeldung im System und die Eintragung der Prüfungsleistung mit dem Prüfungsamt in Verbindung setzen.

 

Für die Teilnahme an Prüfungen muss der Studierendenausweis vorgelegt werden, aus dem Name und Matrikelnummer ersichtlich sind.

 

Jeder wissenschaftlichen Arbeit an der Fakultät ist die von der KThF vorgesehene Selbstständigkeitserklärung beizufügen, die Arbeit eigenständig und unter Angabe aller Quellen verfasst zu haben (sh. Download am Ende des Textes).

 

Einreichungsform Seminararbeiten

Aus organisatorischen Gründen, nicht zuletzt aber auch der Umwelt zuliebe und um Ihren Geldbeutel zu schonen, sind an unserem Lehrstuhl für Hausarbeiten und Essays keine Schnellhefter, sonstige Mappen oder gar aufwändige Bindungen nötig.

Bitte reichen Sie Ihre Arbeiten zu allen Seminaren unseres Lehrstuhls auf 80 g-Papier gedruckt sowie gelocht und nur noch mit einer Heftklammer „getackert“ ein – bei Arbeiten größeren Umfangs alternativ mit einem einfachen Heftreifen (Papier oder Plastik) zusammengehalten.

 

Bitte beachten Sie die Festlegung zur Wiederholungsmöglichkeit von Seminararbeiten im Rahmen der Hinweise der Fakultät, die zudem Informationen zu Terminen/Fristen und Formalia enthalten.

 

*** Ausnahmeregelung für das Sommersemester 2020: Abgabefrist verlängert bis 30.09.2020! ***

 

Voraussetzung für die Einreichung von Arbeiten bei den Modulbeauftragten ist wie gewohnt die vorherige Anmeldung in STUDIS!
 

 

 

 

Suche