Prof. Dr. Natascha Sojc – Corina Arndt, Loretta Giardini, Julia Graf, Katharina Heinrich, Esther Kube, Carolin Meckes, Carlotta Mörz, Elisabeth Röhrer, Lea Schneider, Katharina Taxis

 

Erstellung von Audioguides für die Abgusssammlung in München zum Thema „Emotionen in der Antike“ in Zusammenarbeit mit dem Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke München und dem BR Schwaben.

seit 21.05.2019

 

Während des Masterseminars der Klassischen Archäologie „Feel it still? Emotion und Bild in der Antike” entwickelte sich die Idee zu einem neuen Projekt: Denn als sich Studierende der Kunst- und Kulturgeschichte mit dem Themenfeld der Emotion bei antiken Bildwerken auseinandersetzten, stellte sich schnell die Frage, wie man heute mit dem Spannungsfeld von heutiger emotionaler Reaktion auf die Meisterwerke der Antike mit der Frage nach der emotionalen Reaktion antiker Betrachter auf die Statuen in einem Museum umgehen kann.

 

Schnell war die Idee geboren, nicht nur die emotionale Wirkung antiker Skulpturen auf ihre Zeitgenossen wissenschaftlich zu untersuchen, sondern diese Komponente auch dem modernen Betrachter näher zu bringen – in der Form von Audioguides.

 

In Zusammenarbeit mit Dr. Andrea Schmölder-Veit, wissenschaftliche Leiterin des Museums für Abgüsse klassischer Bildwerke München, entstand ein Kompendium zu antiken Gefühlswelten: Die Studierenden verfassten pointierte Texte und suchten Vergleichsmaterialien.

 

Professionelle Unterstützung erhielten die Studierenden an dieser Stelle vom BR-Studio Schwaben. Unter der Leitung von Josef Böck wurden aus den Lese- schließlich Sprech-Texte. Im Austausch mit den Sprecherinnen und Sprechern des BR-Studio Schwaben gaben die Studierenden ihren Arbeiten den letzten Schliff, bevor diese im BR Studio in Augsburg eingesprochen wurden.

 

Museum für Abgüsse

 

Die Präsentation der Multimediaguides „Vom Olymp bis zum Hades. Antike Emotionswelten“ fand im Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke in München am 21.05.2019 statt. Nach einer Begrüßung durch die Kooperationspartner Dr. Andrea Schmölder-Veit und Josef Böck stellten die Studierenden die neuen Audioguides vor den ausgewählten Bildwerken vor. Fortan können Museumsbesucher*innen mithilfe der Multimedia-Guides selbstständig das antike Seh-Erlebnis nachvollziehen. Die „ Stücke zum Anhören“ stellt das Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke in München online zur Verfügung.

 

Dank gebührt dem Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke Dr. Andrea Schmölder-Veit sowie dem BR Schwaben Josef Böck.

 

Zum BR-Studio Schwaben

 

Zum Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke

 


 

Suche