Lebenslauf

seit 2017

Kustodin des Akademischen Kunstmuseums – Antikensammlung der Universität Bonn

seit 2016

Lehrbeauftragte der Klassischen Archäologie der Universität Augsburg

2015 - 2016 Wissenschaftliche Volontärin an den Staatlichen Museen und Sammlungen Bayern (Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München, Archäologische Staatssammlung München, Bayerisches Nationalmuseum); Museumsführerin in den Staatlichen Antikensammlungen und der Glyptothek München
2014 Projektbezogene Referentin für Archäologie und griechische und römische Antike am Gymnasium der Deutschen Schule in Mailand
2014 - 2015

Angestellte der Firma für Ausgrabungen und Dokumentationen Heyse GmbH in Schwarzach am Main

2011 - 2012 Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Klassische Archäologie der Universität Würzburg
2010 - 2011 Projektbezogene Referentin für Archäologie und griechische und römische Antike am Johann-Philipp-von-Schönborn-Gymnasium Münnerstadt
2010 Teilnahme am Italienkurs des Deutschen Archäologischen Instituts Rom in Kampanien unter der Leitung von Prof. Dr. H. von Hesberg
2009 - 2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Assistenzvertretung) am Lehrstuhl für Klassische Archäologie der Universität Würzburg

2008 - 2009 Teilnahme an Ausgrabungn des Deutschen Archäologischen Instituts Rom in Fabrateria Nove, Italien (Leitung: Dr. H. Beste, Dr. Th. Fröhlich)
2007 - 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Assistenzvertretung) am Lehrstuhl für Klassische Archäologie der Universität Würzburg
2007 - 2014

Erfolgreich abgeschlossene Promotion (Dr. phil.) im Fach Klassische Archäologie an der Universität Würzburg über das Thema "Das Greisenalter in der griechischen Vasenmalerei der archaischen und klassischen Zeit"

2007

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Organisation und Umsetzung einer Jubiläumsausstellung im Martin von Wagner-Museum Würzburg

2006 - 2008 Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Klassische Archäologie der Universität Würzburg
2006 Praktikum beim Limes-Römerpark Ruffenhofen (Mittelfranken)
2005 - 2006 Vorbereitung einer Ausstellung in den Universitätssammlungen Würzburg
2005


Teilnahme an der Ausgrabung des Deutschen Archäologischen Instituts Athen im Zeus-Heiligtum von Olympia(Leitung: Prof. Dr. U. Sinn)

2004 - 2005 Studentische Hilfskraft für das ThesCRA-Projekt der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
2003 Teilnahm an der Ausgrabung der Universität Athen im Asklepios-Heiligtum von Epidauros (Leitung: Prof. Dr. V. Lambrinoudakis)
2002 - 2013 Museumsführerin in der Antikensammlung des Martin von Wagner-Museums Würzburg
2001 - 2003 Studentische Hilfskraft in der Teilbibliothek der Philosophischen Fakultät II der Julius Maximilians-Universität Würzburg
2000 - 2003 mehrere Praktika mit Ausstellungsvorbereitung im Martin von Wagner-Museum der Universität Würzburg sowie im Museum Malerwinkelhaus Marktbreit
2002 - 2006 Magisterstudium der Klassischen Archäologie, Geschichte und Kunstgeschichte an den Universitäten Würzburg und Neapel (Italien), Magisterarbeit über "Die Votivfunde des Tempels A in Himera", Abschluss als Magistra Artium

 

Publikationen

Monographien:
  • „Das Greisenalter in der griechischen Antike. Untersuchung der Vasenbilder und Schriftquellen der archaischen und klassischen Zeit“ (Hamburg 2016) (Dissertation).

In Druckvorbereitung

  • „Antike Welt in Ton. Terrakotten aus den Staatlichen Antikensammlungen München“, mit F.S. Knauß (München 2016).
Editionen:

     In Druckvorbereitung

  • „Formen individualisierter Darstellung in der griechischen Vasenmalerei“, TO ATOMO – Representation of the Individual, Interdisciplinary Conference for Graduate Students and Young Scholars at the Norwegian Institute at Athens 2012                      

  • „Die Forderung nach Versorgung und Ehrung der Alten als wertvolles Gut in der griechischen Antike“, Moral als Kapital in antiken Gesellschaften, Altertumswissenschaftliche Tagung an der TU Darmstadt 2014

 

Aufsätze:
  • „Die Rolle der Alten in der generationsübergreifenden Familien- und Oikosgemeinschaft. Beobachtungen anhand griechischer Bild- und Schriftquellen“, Hephaistos 31, 2014 = J. Erdtmann – N. Leisner (Hrsg.), ad familiares – Familie und Verwandtschaft in der griechisch-römischen Antike (Münster 2015) 29–48.

 

Ausstellungskataloge
  • „Stein als Architekturschmuck. Wanddekoration muss nicht gemalt sein“, in: I. Hodgson – T. Emmerling (Hrsg.), „Kunstwerk – Werkstoff. Vom Stein zur Skulptur – vom Mineral zur Malerei“ (Ausstellungskatalog Würzburg) (2004) 105–110.
  • „Auswahlkatalog von Antiken aus dem Besitz Martin v. Wagners (Gefäße, Lampen)“, in: S. Kummer – U. Sinn (Hrsg.), „Johann Martin von Wagner. Künstler, Sammler und Mäzen“ (Ausstellungskatalog Würzburg) (2007) 93–98. 113–116.
  • „Die Etrusker in München“, in: F.S. Knauß – J. Gebauer (Hrsg.), „Die Etrusker. Von Villanova bis Rom“ (Ausstellungskatalog München) (2015) 317–322.

  •  
 

 

Suche