3. Auslandssemester, Praktikum und/oder Projektarbeit

Springen Sie gleich zu:

 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

Die Module ASW-0601 (6 LP), ASW-0602 (12 LP), ASW-0603 (18 LP) und ASW-0604 (24 LP) (ehemals BacANIS 300 - APP1/APP2/APP3/APP4) können im Laufe des Studiums nur einmal belegt bzw. über STUDIS verbucht werden.
Deshalb kann es im Einzelfall sinnvoll sein, Leistungen, die in diesem Bereich angerechnet werden können, zu sammeln. Die Leistungen können sich dabei gegebenenfalls auch über mehrere Semester erstrecken und gebündelt zur Anrechnung gebracht werden.

 

Die Anrechnung in STUDIS erfolgt nur nach vorheriger Absprache mit der ANIS-Studienkoordination/-beratung über ein studiengangsspezifisches Anrechnungsverfahren ( Anrechnungsformular ). Bitte lassen Sie sich im Vorfeld der Leistungserbringung von der ANIS-Studienkoordination unbedingt beraten.

 

 

Beispiel 1:


Kombiniert werden mehrere Kurse aus einem Auslandssemester an einer mexikanischen Universität. Folgende Leistungen können eingebracht werden:

  1. Sprachkurs "Náhuatl" -> 6 LP
  2. Lehrveranstaltung "Las relaciones económicas EE.UU. - México"-> 3 LP
  3. Lehrveranstaltung "Las culturas indígenas de México y su rol en la sociedad mexicana del siglo XXI" -> 3 LP

Es können alle 12 LP als ASW-0602 (ehemals BacANIS 300 - APP2) angerechnet werden.

 

Das Modul ASW-0602 ist damit kein zweites Mal im Studienverlauf belegbar. Die verbleibenden 12 LP des Wahlpflichtbereichs müssen in anderen Modulen erbracht werden. Bitte achten Sie dabei auf eine sinnvolle Schwerpunktsetzung.

 

 

Beispiel 2:


Kombiniert werden Leistungen aus einem Auslandssemester an einer französischen Universität und ein sechswöchiges Praktikum bei einer Beratungsstelle für Migranten. Folgende Leistungen können eingebracht werden:

  1. Auslandsstudium: Lehrveranstaltung "Redéfinir le rôle de la France au sein de l'Union Européenne" -> 3 LP
  2. Praktikum: 6 Wochen à 1,5 LP -> 9 LP

Es können alle 12 LP als ASW-0602 (ehemals BacANIS 300 - APP2) angerechnet werden.
Das Modul ASW-0602 ist damit kein zweites Mal belegbar. Die verbleibenden 12 LP des Wahlpflichtbereichs müssen in anderen Modulen erbracht werden. Bitte achten Sie dabei auf eine sinnvolle Schwerpunktsetzung.



Beispiel 3:


Kombiniert werden Leistungen aus einem Auslandssemester an einer mexikanischen Universität und ein vierwöchiges Praktikum in Mexiko. Folgende Leistungen können eingebracht werden:

  1. Auslandsstudium:
  • Sprachkurs "Náhuatl" -> 6 LP
  • Lehrveranstaltung "Las relaciones económicas EE.UU. - México"-> 3 LP
  • Lehrveranstaltung "Las culturas indígenas de México y su rol en la sociedad mexicana del siglo XXI" -> 3 LP
  1. Praktikum: 4 Wochen à 1,5 LP -> 6 LP

Es können alle 18 LP als ASW-0603 (ehemals BacANIS 300 - APP3) angerechnet werden.

 

Das Modul ASW-0603 ist damit kein zweites Mal belegbar. Die verbleibenden 6 LP des Wahlpflichtbereichs müssen in anderen Modulen erbracht werden. Bitte achten Sie dabei auf eine sinnvolle Schwerpunktsetzung.

Auslandssemester

Den Studierenden des B.A. ANIS wird empfohlen, während Ihres Studiums ein Semester (oder mehr) im Ausland zu verbringen, um die erworbenen Sprachkenntnisse und interkulturellen Kompetenzen in der Praxis zu festigen und zu erweitern.


Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts im Rahmen des B.A. ANIS

  1. Auslandsstudium mit Anrechnung von Studienleistungen im Pflichtbereich und/ oder im Wahlpflichtbereich
  2. Praktikum im Ausland mit Anrechnung im Wahlpflichtbereich

 

Über verschiedene Möglichkeiten der Organisation eines Auslandsaufenthalts (z.B. ERASMUS+, ERASMUS+-Praktikum, Stipendien, Partneruniversitäten) informiert das Akademische Auslandsamt.

 

Erste Ansprechpartner für Auslandsaufenthalte innerhalb Europas mit dem Austauschprogramm ERASMUS+ finden Sie in dieser Übersicht.

 

 Zu

  1. Auslandsstudium mit Anrechnung von Studienleistungen im Pflichtbereich und/ oder im Wahlpflichtbereich

 

Wahl der Lehrveranstaltungen im Ausland und Anrechnung

 

Im Ausland besuchte Lehrveranstaltungen können Studierende im Pflichtbereich oder im Wahlpflichtbereich anrechnen lassen.

 

  • Im Pflichtbereich können Lehrveranstaltungen eingebracht werden, die von den Fachstudienberatern der betreffenden Studienbereiche als äquivalent anerkannt und genehmigt wurden.

Angerechnet wird die Anzahl von LP, die im B.A. ANIS-Modulhandbuch für das jeweilige Modul verzeichnet ist.

 

Das Anrechnungsformular des Prüfungsamts ist nach Beendigung des Auslandsstudiums gemeinsam mit den Fachstudienberatern auszufüllen.

 

  • Im Wahlpflichtbereich können nur Lehrveranstaltungen eingebracht werden, die die Studierenden nicht im Pflichtbereich zu erbringen haben.

Dabei sind zwei Fälle zu unterscheiden:

a) Anrechnung von Lehrveranstaltung und Modulen aus den Bereichen Ethnologie, DaF/DaZ, Sozialwissenschaften, VWL und Sprachpraxis (in weiteren Fremdsprachen als Erst-, Zweit- und Drittsprache):
Hier können Module, die an der Universität Augsburg im Wahlpflichtbereich ANIS angeboten werden, durch Leistungen aus dem Ausland ersetzt werden (siehe Möglichkeit 1 und 2 der Modulübersicht bzw. des Modulhandbuchs).
Bitte setzen Sie sich bereits im Vorfeld des Auslandsaufenthalts mit den jeweiligen Fachstudienberatern bzw. Modulbeauftragten in Verbindung, um die Äquivalenz und Anrechenbarkeit des Kursangebots aus dem Ausland abzuklären.

 

Angerechnet wird die Anzahl von LP, die im B.A. ANIS-Modulhandbuch für das jeweilige Modul verzeichnet ist.

Das Anrechnungsformular des Prüfungsamts ist nach Beendigung des Auslandsstudiums gemeinsam mit den Fachstudienberatern auszufüllen.

 

b) Anrechnung von Lehrveranstaltungen und Modulen aus weiteren Studienbereichen (weder Pflichtbereich noch oben geschilderte Option a):
Für die Anrechnung gibt es spezielle ANIS-Wahlpflichtbereichsmodule (Option "APP"; Module ASW-0601/-0602/-0603/-0604). Bitte beachten Sie dazu auch die ganz oben auf dieser Seite genannten Hinweise zu diesen Modulen.

 

Die Anrechnung erfolgt nach Rücksprache mit der Studienberatung ANIS über ein studiengangsspezifisches Anrechnungsverfahren ( Anrechnungsformular ). Bitte lassen Sie sich bereits im Vorfeld der Leistungserbringung unbedingt von der ANIS-Studienkoordination beraten.

 

Das Anrechnungsformular des Prüfungsamts ist nach Beendigung des Auslandsstudiums gemeinsam mit der Studienberatung ANIS auszufüllen.

 

In Ausnahmefällen ist es auch möglich, ein Auslandssemester ohne Anrechnung von Studienleistungen zu absolvieren.

 


Beurlaubung

 

Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, sich während eines Auslandssemesters beurlauben zu lassen.

Erste Informationen zum Thema "Beurlaubung" finden Sie auf den Seiten der Studentenkanzlei. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die Studienberatung ANIS (insbesondere Frau Schäfers) oder an die Studentenkanzlei (Frau Simsek/Herr Gründel, Zimmer 2048, Gebäude A).

 

 

 Zu

  1. Praktikum im Ausland mit Anrechnung im Wahlpflichtbereich

Nähere Informationen zu dieser Möglichkeit finden Sie unten im Bereich „Praktikum“.

 

 

 

 

Praktikum

Art des Praktikums und Praktikumsstellen

 

Grundsätzlich liegt es in der Verantwortung der Studierenden, eine geeignete Praktikumsstelle zu finden und das Praktikum zu organisieren.

 

Gerne bieten wir Ihnen diesbezüglich eine individuelle Beratung an. Außerdem stellen wir Informationen zu aktuellen Praktikumsausschreibungen, die an die ANIS Studienkoordination weitergeleitet werden, zur Verfügung. Selbstverständlich deckt diese Liste nicht alle in Frage kommenden Bereiche – die je nach Profil der Studierenden variieren können – ab und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch eigene Vorschläge der Studierenden können eingebracht werden.

 

In Absprache mit der Studienberatung ANIS wählen die Studierenden Art und Umfang des Praktikums.

 

Anrechnung

 

Für die Anrechnung von Praktika gilt die Regel: 30 Arbeitsstunden entsprechen 1 Leistungspunkt (LP). Bei Teilzeitpraktika wird der Umfang des Praktikums nach Arbeitsstunden und bei Vollzeitpraktika nach Arbeitswochen zugrunde gelegt.

 

a) Teilzeitpraktikum

 

Teilzeitpraktika sind z.B. Praktika, die studienbegleitend über ein oder mehrere Semester absolviert werden. Bei solchen Praktika wird der Umfang der des Praktikums nach Arbeitsstunden zugrunde gelegt. In der Regel ist ein Umfang von 150 Arbeitsstunden erforderlich. Hierfür können 5 LP vergeben werden. Der anzufertigende Praktikumsbericht wird mit 1 LP bemessen.

 

b) Vollzeitpraktikum

 

Vollzeitpraktika setzen eine reguläre Arbeitszeit von 35 bis 40 Stunden pro Woche voraus. Es werden für jede Praktikumswoche 1,5 LP vergeben. Das Praktikum soll mindestens vier zusammenhängende Wochen umfassen. Der Arbeitsaufwand für den anzufertigenden Praktikumsbericht ist im Gesamtaufwand für das Praktikum enthalten und wird nicht mit zusätzlichen LP bemessen.

 

 

 

Achtung:
Es können nur die in den Modulen ASW-0601, ASW-0602, ASW-0603 und ASW-0604 (ehemals BacANIS 300 - APP1/APP2/APP3/APP4) festgelegten Punktzahlen von 6, 12, 18 oder 24 LP angerechnet werden. Im Einzelfall kann es daher zur Rundung der Punktzahl kommen.

 

Die Anrechnung des Praktikums nimmt der oder die zuständige Modulbeauftragte (ANIS-Studienberatung) vor. Im Zweifelsfall entscheidet der Prüfungsausschuss auf Antrag. Neben dem Praktikumsbericht und dem Anrechnungsantrag ist eine schriftliche Bestätigung von Seiten der betreuenden Institution / des betreuenden Unternehmens über Umfang und Art der Tätigkeit notwendig (2-fache Ausführung).

 

Das Anrechnungsformular finden Sie hier.

 


Praktikumsbericht

 

Der Praktikumsbericht soll in erster Linie der/dem Studierenden selbst Gelegenheit geben, das Praktikum und seine Position im Rahmen des Gesamtstudiums zu reflektieren. Bitte beachten Sie folgende Hinweise zu Form und Inhalt des Praktikumsberichts:

 

  • Form: Entspricht der Form von Hausarbeiten.
  • Länge: in etwa eine Seite pro absolvierter Praktikumswoche, insgesamt jedoch nicht unbedingt mehr als acht Seiten.
  • Inhalte: Vorstellung der Institution; Art der Tätigkeit, Verlauf (sofern relevant); persönliche Erfahrungen; Gewinn für Studium und Berufsvorbereitung.

 

 

Projektarbeit

Art des Projekts

 

Vor allem universitäre Projekte dienen der Erprobung und Vertiefung der in den fachwissenschaftlichen und -didaktischen Modulen erworbenen Kompetenzen.

 

Die Studierenden wählen Art und Umfang der Projektarbeit in Absprache mit der Studienkoordination und dem Projektleiter. Neben einer Projektarbeit, die an der Universität Augsburg durchgeführt wird, ist auch die Mitarbeit an Projekten anderer Universitäten oder Institutionen möglich. Die Vorschläge sind von Seiten der Studierenden bei der Studienkoordination vorzulegen.


Anrechnung

 

Für die Anrechnung von Projektarbeit gilt in der Regel: 30 Arbeitsstunden entsprechen 1 Leistungspunkt (LP). In der Regel ist ein Umfang von 150 Arbeitsstunden erforderlich. Hierfür können 5 LP vergeben werden. Der anzufertigende Projektbericht wird mit 1 LP bemessen.

 

Über die Anrechnung der Projektarbeit in Form von LP entscheidet der Projektleiter in Absprache mit der Studienkoordination. Für die Anrechnung gelten die Bestimmungen der Module aus dem Bereich Auslandsstudium/Praktikum/Projektarbeit.

 

Das Anrechnungsformular finden Sie hier.

Praktikumsangebote + Fördermöglichkeiten

Praktika können im Rahmen des Wahlpflichtbereichs im B.A. ANIS bzw. im Praxis- und Projektbereich des M.A. ANIS eingebracht werden.

 

Weitere Informationen finden Sie weiter oben auf dieser Seite.

 

Auch studienbegleitend, ohne Anrechnung in Form von Leistungspunkten, sind Praktika sehr zu empfehlen, da sie Studierenden die Möglichkeit geben, sich beruflich zu orientieren, ihr Profil zu schärfen und bereits frühzeitig erste Kontakte in der Berufswelt zu knüpfen.

 

Teaching-Assistant-Stellen und vergleichbare Praktika werden derzeit zentral im Akademischen Auslandsamt gesammelt und können dort eingesehen werden. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Alt-Rudin.

 

Aktuelle Praktikumsausschreibungen

 

Es liegt in der Verantwortung der Studierenden, eine geeignete Praktikumsstelle zu finden und ihr Praktikum zu organisieren.

Gerne stellen wir jedoch an dieser Stelle Informationen zu aktuellen Praktikumsausschreibungen, die an die ANIS Studienkoordination weitergeleitet wurden, zur Verfügung. Selbstverständlich deckt diese Liste nicht alle in Frage kommenden Bereiche – die je nach Profil der Studierenden stark variieren – ab und erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit.

verschiedene Praktika bei der Textakademie, Augsburg

zum Praktikumsangebot

16.07.2020

Praktikum im Bereich Bildungsberatung bei GET, München

zum Praktikumsangebot

07.10.2019

Deutsch-Französisches Parlaments-Praktikum, Paris

zum Praktikumsangebot

05.03.2020

Mitarbeiter/in im Bereich Jugendbegegnungen bei ROUDEL, Toulouse

zum Angebot

28.11.2019

Praktikum bei Paddywagon Tours, Dublin

zum Praktikumsangebot

02.05.2017

Praktikum in der Vertretung des Freistaats Bayern, Montréal

zum Praktikumsangebot

12.06.2020

Praktikum beim DAAD, Mexiko Stadt

zum Praktikumsangebot

22.01.2020

Praktikum an der University of Bergen

zum Praktikumsangebot

13.02.2020

Praktikum beim Goethe-Institut Lissabon oder Porto

zum Praktikumsangebot

22.01.2020

Freiwilligendienst im Deutsch-Russischen Begegnungszentrum, Sankt Petersburg

zum Angebot

06.02.2020

Verschiedene Praktika an der Sprachschule ZADOR, Alicante/Vitoria

zum Praktikumsangebot

28.11.2019

Praktikum an der Kadir Has University, Istanbul

zum Praktikumsangebot

05.03.2020

Praktikum an der Türkisch-Deutschen Universität Istanbul

zum Praktikumsangebot

21.06.2016

Übersetzungspraktikum bei New York Habitat ACHTUNG: Von zu Hause aus

zum Praktikumsangebot

22.01.2020

11 Stipendien im Programm mobiklasse.de, Frankreich

zum Angebot

13.02.2020

Suche