Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Studium der Kunstpädagogik an unserem Lehrstuhl. Gerne laden wir Sie ein, sich bei uns umzuschauen, die ausgestellten Kunstwerke anzusehen und mit Studierenden ins Gespräch zu kommen.

 

 

Hilfe für Interessierte am Studium der Kunstpädagogik und für Erstsemester

Wenn Sie sich für ein Studium der Kunstpädagogik interessieren, sollten Sie folgende Punkte im Vorfeld beachten:

  • Das Studium der Kunstpädagogik ist in verschiedenen Fächerkombinationen möglich. Welche Haupt- oder Nebenfächer Sie belegen können, klären Sie bitte mit der zentralen Studienberatung.
  • Bei allen weiteren Fragen zum Studium der Kunstpädagogik wenden Sie sich an die DozentInnen unseres Lehrstuhls, die je nach Studiengang die Studienberatung betreuen.
  • Bei Fragen zu Ihren künstlerischen Arbeiten können Sie gerne eine Mappenberatung in Anspruch nehmen. Diese sollte in jedem Fall wahrgenommen werden, falls Sie Kunstpädagogik im Hauptfach studieren möchten! Wenden Sie sich bitte für die Mappenberatung an Herrn Urs Freund. Beachten Sie bitte die Sprechzeiten der DozentInnen.

Sie bewerben sich mit einer Mappe, die künstlerische Arbeiten von Ihnen beinhaltet und mit der Sie Ihre gestalterischen, kreativen Kompetenzen präsentieren, die Sie sich bereits in diesem Bereich angeeignet haben. Termine und Fristen zur Abgabe der Bewerbungsmappe finden Sie auf der Homepage unter Aktuelles/Termine.

Wenn die Mappe angenommen wird, werden Sie per E-Mail benachrichtigt und zur Eignungsprüfung eingeladen.

Ihre Mappe sollte mindestens 20 eigenständig entwickelte Arbeiten (Zeichnungen und Malereien) im Original enthalten, das heißt mindestens zehn Zeichnungen, davon mindestens fünf im Format DIN-A2 oder größer. Darüber hinaus kann die Mappe Skizzen, Entwürfe, Druckgrafik und Fotografie enthalten. Plastische Arbeiten können, mit Titel und Abmessungen beschriftet, als Fotografie beigelegt sein.

Kriterien der Mappen-Beurteilung sind u.a. die Intensität des künstlerischen Arbeitens, die Vielfalt des experimentellen Vorgehens, das Entwickeln eigenständiger Ideen und Bildfindungen, die Raumerfassung, Sensibilität für Farben, Rhythmus, Komposition, das Gestalten im Raum usw. Vor allem sollen Sie Ihr Vermögen zeigen, dreidimensionale Objekte sowohl zeichnerisch als auch malerisch zu erfassen und dementsprechend zweidimensional wiederzugeben! Darüber hinaus ist auf eine ordentliche Präsentation der Arbeiten zu achten.

Bei der Eignungsprüfung sollen Sie innerhalb von 5 Stunden ein vorgegebenes Motiv zeichnerisch und malerisch umsetzen. Dabei arbeiten Sie unmittelbar vor diesem Motiv! Die Prüfungskommission beurteilt und bewertet Ihre Arbeiten direkt im Anschluss. Nach der Beurteilung findet mit Ihnen ein kurzes Gespräch statt, in dem Sie Ihre kunstgeschichtlichen Grundkenntnisse sowie Ihre Studienmotivation darlegen. Sie erfahren dann auch sofort, ob Sie zugelassen werden. Den Termin zur Eignungsprüfung finden Sie auf der Homepage unter Aktuelles/Termine.

Sollten Sie Kunstpädagogik als Didaktikfach studieren wollen, melden Sie sich dafür zur Einstufungsveranstaltung an. Den Termin zur Einstufungsveranstaltung finden Sie auf der Homepage unter Aktuelles/Termine. Diese Veranstaltung findet online statt, das heißt: Im Datei-Ordner dieser Lehrveranstaltung auf digicampus wird ein VideoClip hochgeladen, welcher die Vorgehensweise beim perspektivischen Zeichnen vorstellt. Ihre Aufgabe ist es dann, diese Vorgehensweise bei der zeichnerischen Erfassung eines Ihnen vorgegebenen Objektes anzuwenden. Zusätzlich wird eine Frage zur Kunstgeschichte gestellt. Sowohl Aufgabe als auch Beantwortung der kunstgeschichtlichen Frage senden Sie bis zu einem bestimmten Zeitpunkt an die in der jeweiligen Lehrveranstaltung angegebene DozentIn. Fragen zu digicampus stellen Sie bitte an die Studentenkanzlei. Um an der Einstufungsveranstaltung teilnehmen zu können, brauchen Sie eine Rechenzentrumskennung. Diese erhalten Sie bei Ihrer Immatrikulation.

Wie beginne ich mein Kunstpädagogikstudium?

Wir bieten für Studienfachinteressierte zweimal jährlich eine Erstsemester-Informationsveranstaltung an. Die jeweils aktuellen Termine finden Sie unter Aktuelles/Termine auf der Homepage.

Wenn Sie für das Studium (Haupt-, Neben- oder Didaktikfach) zugelassen sind und an den Erstsemesterveranstaltungen teilgenommen haben, erhalten Sie eine Kunstkarte im Sekretariat. Auf dieser sind zu Ihrer Orientierung alle relevanten Veranstaltungen für das Bestehen eines Moduls aufgeführt. Nach dem erfolgreichen Besuch jeder dieser Veranstaltungen, legen Sie die Karte Ihrem/Ihrer DozentIn zur Unterschrift vor. Bitte geben Sie die Karte nicht aus der Hand. Es wird Ihnen zudem dringend geraten, weitere Veranstaltungen zu besuchen, die Sie unter zusätzliche Veranstaltungen auf der Karte vermerkt finden. Als Unterrichtsfach- und Bachelorstudierende/r bekommen Sie zusätzlich eine Karte für den Wahlbereich, in der Sie die zusätzlichen Veranstaltungen eintragen.

Für die Beantragung von BaFöG wenden Sie sich bitte an die BaFöG-Stelle auf dem Campus.

Was muss ich während des Studiums beachten?

Die Lehrveranstaltungen beginnen bei uns mit der zweiten Semesterwoche, da in der ersten Semesterwoche die praktischen Prüfungen des Staatsexamens stattfinden.

  • Bitte konsultieren Sie immer regelmäßig die Homepage für Termine und Anmeldefristen.
  • Beachten Sie, dass Sie Ihre Modulübersichten und Modulhandbücher auf der Homepage einsehen und downloaden können. Hier sehen Sie auch, in welchem Semester Sie am besten welche Kurse belegen.

Erst wenn Sie an der Universität Augsburg immatrikuliert sind, können Sie Kurse über das Online-Angebot ( siehe digicampus) auswählen. Sie erhalten bei der Einschreibung einen Zugangscode. Sollten Sie als GaststudentIn an Kursen interessiert sein, so halten Sie bitte Rücksprache mit dem/der jeweiligen DozentenIn und klären Sie versicherungstechnische Fragen (z.B. Exkursion).

Sie melden sich über digicampus für die Kurse des kommenden Semesters an. Wir möchten Sie eindringlich darauf aufmerksam machen, sich nur für die Kurse anzumelden, die Sie tatsächlich auch besuchen können/werden. In digicampus finden Sie Inhaltsangaben zu den jeweiligen Seminaren (nach unten scrollen) und von Ihren DozentInnen eingestellte Dokumente zum Download.

Während der Vorlesungszeit können die Werkstätten des Lehrstuhls zur Einübung und Vertiefung der verschiedenen Techniken nur innerhalb der Lehrveranstaltungen genutzt werden. Näheres besprechen Sie bitte mit der DozentIn, die für die jeweilige Werkstatt zuständig ist. Die verschiedenen Zuständigkeitsbereiche finden Sie auf unserer Homepage.

Während der Semesterferien gibt es für jede Werkstatt Werkstattöffnungszeiten, die insgesamt zwei Wochen umfassen. Für diese Werkstattöffnungszeiten müssen Sie sich bei der jeweiligen DozentIn anmelden. Außerdem müssen Sie eine entsprechende Lehrveranstaltung besucht haben, um in den jeweiligen Werkstätten selbstständig tätig zu werden. Während der Werkstattöffnungszeiten findet kein Unterricht statt!

Beachten Sie, dass alle Seminarleistungen, die Sie benotet haben möchten, d.h. alle Modulprüfungen (Prüfungsformate können Klausur, Mappe, Hausarbeit sein – siehe Modulhandbuch) bei studis angemeldet werden müssen. Die jeweiligen Zeitfenster für die Anmeldung bei studis finden Sie auf der Homepage unter Aktuelles/Termine.

Wenn Sie Unterrichtsfach Kunst studieren, müssen Sie das studienbegleitende Praktikum in einer Ihnen zugewiesenen Schule sowie das darauf abgestimmte Begleitseminar an der Universität absolvieren. Die Modalitäten der Anmeldung finden Sie je nach Lehramt auf der Homepage unter Praktikum. Wir raten auch allen Didaktikfachstudierenden zu diesem fachdidaktischen zusätzlichen Praktikum (fakultativ in einem der 3 Didaktikfächer), da der Kunstunterricht durch seinen Praxisanteil besondere Herausforderungen an Sie stellt.

Sie haben zudem die Möglichkeit, außerschulische Praktika zu leisten, was Sie bei den dafür in Frage kommenden Seminaren vermerkt finden. Treten Sie bei Interesse mit Ihrem/Ihrer DozentIn in Kontakt.

Promotion

Suche