Diese Website befindet sich in der Übergangsphase.

 

Zum bisherigen Webauftritt des Studiengangs

 

Überblick

Seit 1998 bietet die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Augsburg zusammen mit der Faculté des Sciences Economiques der Université de Rennes 1 das Studienprogramm Deutsch-Französisches Management (BWL / VWL) an.

 

Die Studierenden des Programms erlernen nicht nur fachliche, sondern auch wichtige sprachliche und interkulturelle Kompetenzen, was gegenüber herkömmlichen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen einen Differenzierungsvorteil bietet.

 

Davon zeugen der schnelle Arbeitseinstieg sowie die namenhaften Arbeitgeber unserer DFM Absolventen. Hierzu gehören u.a.:

  • Allianz SE
  • BMW Group
  • Ernst & Young
  • Fraunhofer Institut
  • KPMG AG
  • Universität Augsburg
Vor allem die Internationalität grenzt DFM von vergleichbaren Studiengängen ab. Die zentrale Organisation hilft ungemein sich auf das Wesentliche, nämlich das Studium, konzentrieren zu können. Die Vorbereitung auf das Berufsleben ist sowohl fachlich, methodisch und sprachlich sehr positiv zu beurteilen.

Daniel Altmann (Ernst & Young GmbH), Masterabsolvent

Ein tolles Programm, das interkulturelle Kompetenz, Fachwissen und Praxiserfahrung durch Wirtschaftspraktika vermittelt.

Anja Kefer (Siemens SF GmbH), Bachelor- und Masterabsolventin

Der DFM-Studiengang bereitet Absolventen durch zahlreiche Praxisvorträge gerade während des Studiums in Frankreich und den intensiven interkulturellen Austausch u.a. durch Vorlesungen in der jeweiligen Landesssprache sehr gut auf die beruflichen Herausforderungen in einem internationalen Umfeld vor.

Jan Baßler (Ernst & Young GmbH), Bachelor- und Masterabsolvent

Das Studienjahr in Rennes war sicherlich die spannendste Zeit in meinem Leben. Der praxisnahe Unterricht in Frankreich ergänzte sich hervorragend mit den eher theorieorientierten Vorlesungen in Augsburg. Aufgrund des großen Mehrwerts durch den Auslandsaufenthalt und die besondere Betreuung ist das Programm besonders für Studierende interessant, die ihre berufliche Zukunft in einem internationalen Umfeld sehen – weit über die Grenzen Frankreichs und Deutschlands hinaus.

Tobias Berger (Intero Consulting GmbH), Bachelorabsolvent

Perspektiven

Passende Master-Programme

Das Bachelorprogramm bietet eine optimale Vorbereitung auf den postgradualen Doppelmaster Deutsch-Französisches Management, der ebenfalls als Kooperation der Universität Augsburg und Rennes 1 angeboten wird.
Ihnen stehen jedoch auch viele weitere wirtschaftswissenschaftliche Masterstudiengänge, mit und ohne frankophoner Orientierung, offen.

Die beruflichen Aussichten

DFM Studierende haben in ihrem Studium die Möglichkeit, sich auf verschiedene Teilbereiche der Wirtschaftswissenschaften zu spezialisieren. Die möglichen Arbeitsfelder der Absolventen sind dementsprechend breit gefächert.

Meine Studienzeit

Zulassungsvoraussetzungen

Die Bewerbung für das Doppel-Bachelorprogramm ist bestimmten Modalitäten unterworfen und nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich:

  

  • Bewerbung erst nach drei Semestern in einem der drei Augsburger Bachelor Studiengänge BWL / VWL oder GBM möglich
    (Falls Sie noch vor Beginn Ihres Studiums stehen, muss zunächst eine Bewerbung für einen dieser drei grundständigen Studiengänge erfolgen. Bitte beachten Sie, dass für die Bewerbung zu BWL / VWL und GBM gesonderte Bedingungen und Fristen gelten!)
  • Absehbares Bestehen von 120 ECTS bis zum Ende des vierten Semesters
  • Bestehen der Kurse « Français économique 1 » und « Français économique 2 » sowie mindestens einer der zwei Kurse « Français économique 3 » / « Français économique 4 » (bzw. voraussichtliches Bestehen)
  • Bestehen der Blockveranstaltung « Comptabilité française » im 4. Semester
    (Da die Veranstaltung nach Bewerbungsschluss stattfindet, muss deren Bestehen erst nachträglich nachgewiesen werden.)

Bewerbungsablauf


Bewerbungszeitraum:

1. März bis 1. Mai jeden Jahres


.

Erfüllen Sie die im Abschnitt Zulassungsvoraussetzungen genannten Bedingungen, können Sie sich nach Ihrem 3. Bachelorsemester, im Zeitraum vom 1. März bis 1. Mai, über unser Online-Bewerbungstool für das DFM Bachelorprogramm bewerben.

.

4 Schritte zur erfolgreichen Bewerbung

1. Online-Bewerbungstool

Übermitteln Sie im Zeitraum vom 1. März bis 1. Mai Ihre Bewerbungsunterlagen über das Online-Bewerbungstool.
(Das erfolgreiche Absolvieren der Blockveranstaltung «Comptabilité française» wird nachträglich geprüft. Bis dahin kann nur eine vorläufige Zulassung erfolgen.)

2. Bestätigungsmail

Nach erfolgreicher Übermittlung Ihrer Daten erhalten Sie eine Bestätigungsmail.

3. Bewerbungsgespräch

Erfüllen Sie die formalen Kriterien, werden Sie zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen, welches voraussichtlich Ende Mai / Anfang Juni stattfinden wird.
(Informationen zum Ablauf des Bewerbungsgesprächs finden Sie im Reiter FAQ.)

4. Zulassungs- / Ablehnungsbescheid

Ca. zwei Wochen nach dem Bewerbungsgespräch erhalten Sie Ihren vorläufigen Zulassungs- oder den endgültigen Ablehnungsbescheid.

.

Diese Unterlagen benötigen wir von Ihnen

  1. Checkliste als Deckblatt der Bewerbungsunterlagen mit Angabe der gewünschten Spezialisierung in Rennes 
  2. Abiturzeugnis
  3. Aktueller STUDIS-Notenauszug
  4. Lebenslauf auf Deutsch (max. 1 Seite!)
  5. Lebenslauf auf Französisch (max. 1 Seite!)
  6. Motivationsschreiben auf Deutsch (max. 1 Seite!)
  7. Motivationsschreiben auf Französisch (max. 1 Seite!)
  8. Nachweis von Französischkenntnissen (Français économique 1, 2, etc.)
  9. Evtl. weitere Nachweise (Praktikumsbescheinigungen etc.)

 .

Zur Auswahlentscheidung

Die Auswahl erfolgt nach dem Bewerbungsgespräch unter Berücksichtigung der bisher erbrachten Leistungen, der Sprach- und Fachkenntnisse und dem Eindruck aus dem persönlichen Gespräch. Die Benachrichtigung über eine eventuelle Zulassung erfolgt schriftlich ca. zwei Wochen später. Gegebenenfalls wird die Zulassung unter dem Vorbehalt ausgesprochen, dass noch ausstehende Leistungen bis zum Studienauftritt im Herbst tatsächlich absolviert sind.

Programmkoordinatoren

Prof. Dr. Wolfgang Schultze
Programmbeauftragter (Augsburg)
Prof. Dr. Wolfgang Schultze: Wirtschaftsprüfung und Controlling
Dr. Eric Darmon
Programmbeauftragter (Rennes)
Prof. Dr. Wolfgang Schultze: Wirtschaftsprüfung und Controlling

Wer hilft mir weiter?

Nadine Zbiegly M.Sc. with honors
Programmkoordinatorin (Augsburg)
Prof. Dr. Wolfgang Schultze: Wirtschaftsprüfung und Controlling
Yvelise Maret
Programmkoordinatorin (Rennes)
Prof. Dr. Wolfgang Schultze: Wirtschaftsprüfung und Controlling

Suche