Innovative Hochschule

Über die Innovative Hochschule

Die Förderinitiative „Innovative Hochschule“ unterstützt mit ihrem Programm die Fokussierung von Hochschulen auf die sogenannte Third Mission „Transfer und Innovation“. Sie richtet sich dabei insbesondere an kleine und mittlere Universitäten und Fachhochschulen und ist mit bis zu 550 Millionen Euro für zwei Auswahlrunden bis 2027 ausgestattet.

 

Ziel der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ ist es, aus Erkenntnissen der Forschung in allen Wissenschaftsdisziplinen noch effizienter kreative Lösungen für die drängenden Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Dafür ist ein enger und wechselseitiger Austausch von Hochschulen mit Akteuren aus Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft immens bedeutsam.

 

Stärkung der Hochschulen im regionalen Innovationssystem

Hochschulen nehmen in ihrer jeweiligen Region eine wichtige Rolle ein: Sie machen zum einen Wissen durch Forschung und Lehre regional verfügbar, zum anderen nehmen Sie Ideen und konkrete Fragestellungen aus ihrer Umgebung auf und erarbeiten mit ihren Partnern innovative Produkte und Dienstleistungen. Dadurch leisten sie einen wichtigen Beitrag zu Innovationen in ihrer Region. Darin zeigt sich, das erfolgreicher Transfer ein wechselseitiger Prozess ist. Die „Innovative Hochschule“ fördert diesen strategischen Auf- und Ausbau der Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Akteuren und stärkt damit die strategische Rolle der Hochschulen im regionalen Innovationssystem.

 

Ideen-, Wissens- und Technologietransfer strategisch weiterentwickeln

Hochschulen erhalten durch die Förderung die Möglichkeit, ihr Profil im Ideen-, Wissens- und Technologietransfer der gesamten Hochschule oder ausgewählter thematischer Bereiche der Hochschule strategisch weiterzuentwickeln und umzusetzen, ihre Transferstrukturen zu optimieren, ihre Vernetzung mit dem regionalen Umfeld zu stärken, etablierte Instrumente für den Transfer strategisch auszurichten sowie insbesondere innovative Formen der Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft auf- bzw. auszubauen.

 

Um als „Innovative Hochschule“ ausgewählt zu werden, musste die Universität Augsburg in ihrem Antrag eine tragfähige Strategie für den Austausch mit Wirtschaft und Gesellschaft (Transferstrategie) sowie ein Konzept zur Umsetzung des angestrebten Profils im Ideen-, Wissens- und Technologietransfer darstellen.

© Universität Augsburg

Hier steht ein Beispieltext

Link zur Innovativen Hochschule
© Universität Augsburg

Suche