Forschungsschwerpunkte

​​​​​​Promotionsprojekt: Environmental Change and Migration at Lake Urmia (Iran)

 

Der Urmiasee im nordwestlichen Iran, einst der größte Binnensee des Iran und zweitgrößter Salzsee der Erde, ist seit Mitte der 1990er Jahre – als Folge des Klimawandels sowie eines übermäßigen Wasserverbrauchs in seinem Einzugsgebiet – um mehr als 80% seiner ursprünglichen Fläche geschrumpft. Zu den Folgen der Umweltkatastrophe zählen Salzstürme, die Verschlechterung der Boden- und Süßwasserressourcen, Gesundheitsprobleme, wirtschaftlicher Niedergang und Arbeitslosigkeit. Direkt betroffen sind über fünf Millionen Menschen, die in einem Umkreis von ca. 100 km rund um den Urmiasee leben.
 

Im Fokus des Promotionsprojekts steht die Erforschung der sozioökonomischen Konsequenzen der Katastrophe und die damit verbundenen Anpassungsstrategien der lokalen ländlichen Bevölkerung (Individuen, Haushalte, Gemeinschaften).

 

Ein besonderes Augenmerk meiner Forschung liegt auf dem Aspekt "Migration als Adaptionsstrategie". Ziel ist es, ein besseres Verständnis von der Relevanz von lokalen Umweltfaktoren in Migrationsentscheidungen in einem Szenario langsam fortschreitender Umweltdegradation ("slow-onset environmental change") zu gewinnen sowie Erkenntnisse darüber zu erlangen, welche Rolle Migration für die Schaffung von Resilienz in den von Umweltdegradation betroffenen Regionen spielt, bspw. durch die positiven Effekte von Remissen.

 

Weitere Forschungsschwerpunkte am Lehrstuhl:

 

  • Transformationen im Globalen Süden
  • Ressourcennutzung und -management
  • Erneuerbaren Energien im Kontext nationaler und globaler Klimaziele
  • Klimawandel und Klimapolitik
  • Geopolitik

Lebenslauf

Berufserfahrung:

 

  • Seit 10/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Humangeographie mit Schwerpunkt Ressourcenstrategien, Universität Augsburg
  • 09/2016 - 03/2017: Masterand bei Munich Re in der Abteilung GeoRisksResearch & Corporate Climate Centre
  • 02/2016 - 06/2016: Praktikum bei Munich Re in der Abteilung GeoRisksResearch & Corporate Climate Centre
  • 08/2015 - 09/2015 & 02/2015 - 04/2015: Praktika bei SMG Standortmarketing Gesellschaft / Regionalmanagement Landkreis Miesbach
  • 03/2014 - 05/2014: Praktikum bei Umweltbildungseinrichtung „Umweltstation Augsburg“


Wissenschaftliche Ausbildung:

 

  • 10/2014 - 05/2017: Master of Science Geographie (Universität Augsburg)

    Titel der Masterarbeit: „Feuer- und Sturmschadenrisiken für Wälder der kontinentalen USA. Risikoanalyse und Möglichkeiten der Risikohandhabung unter Berücksichtigung von Vulnerabilitätsfaktoren und Auswirkungen des Klimawandels“
  • 10/2011 - 09/2014: Bachelor of Science Geographie (Universität Augsburg)

    Titel der Bachelorarbeit: „Erdgas-Fracking als ressourcenstrategische Konsequenz zur Reduzierung der Abhängigkeit von russischen Energieimporten?“

Lehrveranstaltungen

(Angewandte Filter: | Semester: aktuelles | Institution: Institut für Geographie | Lehrende: Sebastian Transiskus | Typen: )

Mitgliedschaften

  • NANU! e.V. – Netzwerk Augsburg für Naturschutz und Umweltbildung

Publikationen

  • Schmidt M., Transiskus S., Gonda R. (2019): Environmental degradation at Lake Urmia (Iran): Exploring causes and impacts on rural livelihoods (unveröffentlicht)

Suche