Internationaler Master „Mathematical Analysis and Modelling”

Studieninhalte

„Mathematical Analysis and Modelling” ist ein Internationaler Masterstudiengang am Institut für Mathematik der Universität Augsburg. Der Studiengang wird englischsprachig angeboten und die Studierenden verbringen mindestens ein Semester, typischerweise das dritte Semester, an einer ausländischen Universität. Ein herausragendes Merkmal des Studiengangs stellt der optionale Erwerb eines Double Degrees dar, falls das Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten

  • Université de Rouen Normandie (France),
  • Università degli Studi di Napoli Federico II (Italia),
  • Universidad de Sevilla (España),
  • Tomsk State University (Russia),

studiert wird.

 

Die Studieninhalte und der Studienablauf werden in der Prüfungsordnung beschrieben. Die vorgesehenen Lehrveranstaltungen für Mathematik findet man in §16.

 

Im Modulhandbuch sind Details zu allen Mathematik-Lehrveranstaltungen verzeichnet, die vom Institut für Mathematik angeboten werden. Diese werden jedoch nicht in jedem Semester abgehalten.

Fakten zum Studiengang
Name: Mathematical Analysis and Modelling
Studienabschluss: Master of Science (M.Sc.)
Studienform: Vollzeit
Studienbeginn: Wintersemester
Regelstudienzeit: 4 Semester
Zulassungsmodus: zulassungsfrei (mit Eignungsverfahren)
Deutschkenntnisse (Mindestanforderungen): A 2
Hinweise: Zugangsvoraussetzungen gemäß § 6 der Prüfungsordnung in der aktuellen konsolidierten Fassung.
Bewerbungsschluss Wintersemester: 15. Juni *

* Ausnahmen für grundständige Studiengänge bei Bewerber/-innen mit ausländischer Hochschulzugangs­berechtigung und Beruflich Qualifizierten.

Bewerbung und Zulassung

Die Online-Bewerbung wird in der Regel Mitte Mai freigeschaltet.

Nach erfolgter Online-Bewerbung schicken Sie uns bitte folgende Bewerbungsunterlagen zu:

  • Formloses Bewerbungsschreiben (Motivationsschreiben)
  • Antrag auf Zulassung zum Masterstudiengang (erhalten Sie nach Abschluss der Online-Bewerbung als PDF)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugnis des Bachelor- oder eines vergleichbaren Hochschulabschlusses (Kann das Abschlusszeugnis zur Bewerbungsfrist nicht vorgelegt werden, ist ein beglaubigter Nachweis (Transcript of Records) über die bisherigen Prüfungsleistungen vorzulegen)
  • Aufstellung (Formular), wann die noch fehlenden Prüfungen abgelegt werden und wann die Bachelorarbeit angemeldet wird
  • APS-Zertifikat für Zeugnisse aus China, der Mongolei, Vietnam
  • Bescheid der Zeugnisanerkennungsstelle, wenn vorhanden; unbedingt notwendig bei International Baccalaureate ohne Abschlusszeugnis
  • Nachweise über Sprach- und Fachsprachkenntnisse der deutschen Sprache auf dem Niveau A2 GER und der englischen Sprache auf dem Niveau C1 GER, wie TOEFL oder ähnliches (Können diese Nachweise zur Bewerbungsfrist nicht vorgelegt werden, werden die Sprachkenntnisse im Eignungsgespräch festgestellt)

Alle diese Nachweise müssen, wenn sie nicht in deutscher oder englischer Sprache vorliegen, von einem vereidigten Dolmetscher (er darf auch beglaubigen) übersetzt sein. Kopien werden nur akzeptiert, wenn die Originale dazu vorliegen oder wenn die Dokumente amtlich beglaubigt sind (von Stadt-/Gemeindeverwaltungen oder Notaren, oder von sonstigen siegelführenden Einrichtungen, wie z.B. Pfarrämtern, und natürlich von der Stelle, die das Zeugnis ausgestellt hat).

 

Die Zugangsvoraussetzungen und das Eignungsverfahren sind in §6 und in der Anlage I der Prüfungsordnung geregelt.

Studienberatung

Professorin
Numerische Mathematik

Prüfungsausschuss Mathematical Analysis and Modelling

Professor
Angewandte Analysis
Professorin
Numerische Mathematik
W2-Professur Dynamische Systeme, Bibliotheksbeauftragter der Mathematik, Mitglied Prüfungsausschuss Mathematical Analysis and Modelling
Nichtlineare Analysis
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Angewandte Analysis

Suche