Vorträge und Referententätigkeit

2006

 

  • 06. Juli 2006: Grundlinien Fachdidaktik Deutsch. Vortrag im Programm für die Fortbildung der Seminarrektor/innen und Seminarleiter/innen im Regierungsbezirk Schwaben in Augsburg / Leitershofen.
  • 19. September 2006: „ ... kein Wunder, dass es den Kindern schmeckt...“ Werbespots zwischen Medienkritik und ästhetischer Erziehung. Vortrag in der Sektion 5 beim Symposion Deutschdidaktik in Weingarten.

 

 

2007

 

  • 24. April 2007: Der Lernbereich „Schreiben“ zwischen Aufsatz und Schreiberziehung, zwischen Zensieren und Fördern. Vortrag auf der Fachtagung  für Fachbetreuer(innen) und Seminarlehrer(innen) Deutsch in Mittelfranken / Nürnberg.
  • 23. Mai 2007: Emmy v. Rhoden, Der Trotzkopf. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Große Werke der Literatur X, Universität Augsburg.
  • 28. Juni 2007: „Erzählt wird im Präteritum!“ Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Populäre Irrtümer über Sprache, Augsburg / Peutinger-Gymnasium.
  • 12. Juli 2007: Schreiben fördern, Texte überarbeiten und bewerten. Vortrag auf der Fortbildung für Seminarlehrer Deutsch an Gymnasien, Akademie Dillingen.
  • 07. September 2007: Ansätze zum Umgang mit dem Medienverbund im Deutschunterricht. Jahrestagung des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM). Murten, Schweiz.
  • 31. Oktober 2007: Zur Intermedialität des Erlkönigs. Antrittsvorlesung Universität Augsburg, Philologisch-Historische Fakultät.
  • 07. November 2007: Leseförderung. Rundgespräch mit der Fachschaft Deutsch des Peutinger-Gymnasiums Augsburg.
  • 26. November 2007: Mythos am ICE-Bahnsteig. Medienkulturelle Überlegungen zu einer Werbeplakat-Reihe. Vorträge Augsburger Hochschulkreis.
  • 07. Dezember 2007: Nachtseiten. Susanne Straßers und Helmut Kraussers Bilderbuch „Wenn Gwendolin nachts schlafen ging“. Symposion „Helmut Krausser und die Gegenwartsliteratur der Romantik“, LMU München, 06.-08.12.2007.

 

 

2008

 

  • 06. März 2008: Schreiben in der Hauptschule. Vortrag und Workshop beim Seminartag der schwäbischen Hauptschulseminare (Augsburg/Stadtbergen).
  • 14. Juni 2008: Was leistet(e) der Konstruktivismus für eine theoretische Verortung der Literaturdidaktik? Vortrag auf der Tagung „Kulturtheoretische Kontexte für die Literaturdidaktik“, Marbach, 13.-15. Juni 2008 (Uni Münster / PH Karlsruhe)
  • 13. November 2008: Medienerziehung: Werbung im Deutschunterricht. Ganztägiges Praxisseminar des Arbeitskreises Deutsch am Pädagogischen Institut München
  • 18. November 2008: Leseförderung an der Nahtstelle Grund- / Hauptschule. Fortbildung des Staatlichen Schulamtes Aichach-Friedberg.
  • 21. November 2008: Lost at Sea? Reading and Reading Promotion in a Pictorial Culture. Vortrag bei der Tagung Reading and Watching der Stichting Lezen, Amsterdam.
  • 08. Dezember 2008: Literatur im Medienverbund unterrichten. Ringvorlesung an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.
  • 15. Dezember 2008: Deutschdidaktik und Konstruktivismus. Gastvortrag an der Universität Kassel.

 

 

2009

 

  • 18. Januar 2009: Filmästhetik als Aufgabe und Potenzial ästhetischer Bildung. Vortrag auf der Interdisziplinären didaktischen Tagung Spielfilm als Teil schulischer Bildung, 15.-19. Januar 2009, Bremen.
  • 16. Februar 2009: Film im Deutschunterricht. Präsentation zur Regionalen Lehrerfortbildung Schwaben, Peutinger Gymnasium Augsburg.
  • 02. Mai 2009: "Kempowskis Einfache Fibel" - so einfach nicht. Vortrag beim Internationalen Symposium der Universität Rostock: Bürgerliche Repräsentanz – Erinnerungskultur – Gegenwartsbewältigung. Walter Kempowski zwischen verpasster Rezeption und eingefordertem Ruhm, 30.04.–03.05.2009, Rostock.
  • 23. Oktober 2009: Der Fakultätsschwerpunkt „Reformorientierte Lehrerbildung“. Kurzvortrag beim "Forum Forschende Fakultät", Universität Augsburg.

 

 

2010

 

  • 10. Februar 2010: Wie macht man ein Kinderbuch erfolgreich? Andreas Schlüter: Level 4. Die Stadt der Kinder. Vortrag im W-Seminar Deutsch, Gymnasium Königsbrunn.
  • 22. April 2010: "Was willste denn im Kino?" – eine Befragung zum Verhältnis von Literatur und Film. Centre national de littérature, Mersch (Luxemburg).
  • 23. April 2010: Verfilmte Literatur im Deutschunterricht. Ganztägiger Workshop mit DeutschlehrerInnen, Mersch (Luxemburg).
  • 28. Oktober 2010: Medieneinsatz neu denken. Impulsreferat für eine Lehrerfortbildung des Staatlichen Schulamtes Hessen, Marburg.
  • 08./09. November 2010: Literatur und Film. Zweitägige Lehrerfortbildung des Arbeitskreises Deutsch am Pädagogischen Institut München.

 

 

2011

 

  • 29. April 2011: „ … nie Platz für Kempowski“? Walter Kempowski und der Deutschunterricht. Vortrag auf der Tagung "Walter Kempowski und die Pädagogik", Kempowski Stiftung „Haus Kreienhoop“.
  • 28. Juni 2011: Erzählen im Deutschunterricht. Vortrag und Workshop im Rahmen der Fortbildung "Förderung der Erzähl- und Lesekompetenz", Akademie Dillingen.
  • 02. Juli 2011: Kolossal und genial? Was wird in einem Film aus Emil und den Detektiven? Vortrag im Rahmen der Kinder-Uni Augsburg.
  • 10. Juli 2011: Der falsche Stoff und der richtige Film – "Krabat" zu Ostern im Free TV. Vortrag auf der Tagung "Otfried Preußler Intermedial“, Universität Düsseldorf.
  • 14. Oktober 2011: „Der redet wie gedruckt“ – Mündlichkeit und Schriftlichkeit. Vortrag zur Eröffnung des Schüler-Studiums im Wintersemester 2011/12, Universität Augsburg.
  • 27. Oktober 2011: Grundlegendes zur Leseförderung aus deutschdidaktischer Sicht. Vortrag zur Eröffnung des 2. Bayerischen Schulbibliothekstages, Nürnberg.

 

 

2012

 

  • 16. Januar 2012: Grundlegendes zur Leseförderung aus deutschdidaktischer Sicht. Vortrag zur Eröffnung des 2. Bayerischen Schulbibliothekstages (*Wiederholungstermin*), Nürnberg.
  • 09. Februar 2012: Förderung der Erzähl- und Lesekompetenz. Vortrag und Workshop, Akademie Dillingen.
  • 21. April 2012: Filmisches Erzählen und Filmsehen im Deutschunterricht, Plenarvortrag und Workshop beim Landesfachtag Deutsch, Christian-Albrechts-Universität, Kiel.
  • 02. Mai 2012: Längst kein „Abnormitäten-Theater“ mehr – Der Film als Kunst und Bildungsgegenstand. Johann-Michael-Sailer-Gymnasium, Lernforum, Dillingen.
  • 19. Juni 2012: Vom fliegenden zum flüchtigen Klassenzimmer. Zur Transformation des pädagogischen Gehalts in den Verfilmungen von Erich Kästners Schulroman. Beitrag zur Ringvorlesung "Kinder- und Jugendfilme für die Schule", Pädagogische Hochschule Freiburg.
  • 09. Juli 2012: Schulisches Schreiben zwischen Textsortenbindung und Imaginationsentfaltung. Vortrag an der LMU, München.
  • 08. Dezember 2012: Mit Filmen arbeiten. Workshop. Osaka Kyoiku University, Japan.
  • 09. Dezember 2012: Literatur im Medienverbund, Vortrag. Osaka Kyioku University, Japan.

 

 

2013

 

  • 28. Januar 2013: Erzählen im Deutschunterricht. Vortrag und Workshop. Akademie Dillingen. (+ Wiederholungstermin am 24.06.2013).
  • 01. Juli 2013: „Zerstreuung und Ratlosigkeit“?  Ein leises Loblied auf das Lesen. Festvortrag beim 2. Rieser Lesefest, Nördlingen.
  • 15. Juli 2013: Leseförderung – Weshalb ist sie wichtig? Was kann sie beinhalten? Worauf soll sie zielen? Impulsvortrag beim 4. OBERBAYERISCHEN BIBLIOTHEKSTAG, Bad Aibling.
  • 25. September 2013: Die Verfilmungen von Erich Kästners "Das Fliegende Klassenzimmer" oder: Wie gerade schwache 'Werktreue' einen starken Film macht. Germanistentag, Kiel.
  • 03. Oktober 2013: Film und Literatur – „Die Entdeckung der Currywurst“, Vortrag im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft an der ISLU, Irkutsk, Russische Föderation.
  • 04. Oktober 2013: Film und Literatur – „Der Vorleser “ Vortrag mit Workshop im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft an der ISLU, Irkutsk, Russische Föderation.

 

 

2014
 

  • 05.04.2014: Die Rolle systematischer Filmanalyse in Schule und Hochschule. Vortrag beim Forschungskolloquium „Deutschlehrer│innen bilden“ an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
  • 24.06.2014: Schreiben mit WiKi - SchiLF am Gymnasium bei St. Anna, Augsburg.
  • 04.07.2014: "Wenn nicht ich, wer dann?" - Gespräch mit Alban Nikolai Herbst in der Reihe "Literatur und ihre Vermittler" des Literaturhauses Stuttgart.
  • 15.12.2014: Erzählen im Deutschunterricht. Vortrag und Workshop. Akademie Dillingen.

 

 

2015

  • 09.03.2015: Was bedeuten Kompetenzorientierung und Bildungsstandards für den Umgang mit literarischen Texten, besonders in der Sekundarstufe II? Vortrag auf der Fachbetreuertagung Deutsch Gymnasien (Regierungsbezirk Schwaben). Universität Augsburg.
  • 13.04.2015: Erzählen im Deutschunterricht. Vortrag und Workshop. Akademie Dillingen.
  • 07.05.2015: Das „Was“ ist nicht entscheidend. Anmerkungen zu den (Re-)Kanonisierungstendenzen im Zuge der Kompetenzorientierung und Standardisierung des Umgangs mit Literatur. Vortrag beim Workshop "Was wir im Untericht lesen (lassen) sollen" der Landesforschungsinitiative „Kulturelle Orientierung und normative Bindung“. Universität Koblenz-Landau.
  • 27.06.2015: Schluss mit „Kinderkram“? Genremischung und all age-Publikum im neueren Märchenfilm. Keynote für die Tagung "Angst und Selbstermächtigung im zeitgenössischen Kinderfilm", Wissenschaftskolleg Delmenhorst, 26.-28.6.2015.
  • 08.07.2015: Klassiker oder Klamauk? Leander Haußmanns „Sonnenallee“. Ringvorlesung "Klassiker des Kinder- und Jugendfilms". Universität Augsburg.
  • 26.11.2015: Laudatio auf die DAAD-Preisträgerin Yiran Liu beim Festakt des Akademischen Auslandsamtes. Universität Augsburg.
  • 07.12.2015: Medien, Medienkompetenz und Medienintegration im Deutschunterricht. Grundlagenreferat für Ausbilder/innen an den Staatlichen Seminaren für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) in Baden-Württemberg. Landesakademie Bad Wildbad.

 

 

2016

 

  • 02.02.2016: Germanistische Mediävistik und Fachdidaktik/Schulfach Deutsch aus der Perspektive der Didaktik der deutschen Sprache und Literatur. Kurzstatement auf der Tagung "Mediävistische Forschung und Unterricht. Möglichkeiten des Transfers zwischen Universität und Schule". München.
  • 19.02.2016: Tagung "MehrSpracheN" an der LMU München (18.-19.02.2016). Tagungsbeobachtung mit abschließendem Feedback-Statement im Plenum.
  • 17.06.2016: Goose bumps – How the Language of Film Matters in Language Teaching with Films (PPT). Plenumsvortrag am "2. Tag der Englischdidaktik". Universität Augsburg.
  • 26.09.2016: Literatur als Spiegelung und Konstruktion gesellschaftlicher Wirklichkeiten. Drei Beispiele aus der neueren deutschen Kinder- und Jugendliteratur. Vortrag im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft (DAAD) an der Irkutsker Staatlichen Universität / Russland (Lesen).
  • 27.09.2016: Zum Verhältnis zwischen Film und Buchliteratur am Beispiel von RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN.
  • Vortrag im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft (DAAD) an der Irkutsker Staatlichen Universität / Russland.
  • 28.09.2016: Literature as a Reflection and Construction of Social Reality 
  • Three Examples from Recent German Literature for Children and Young Adults. Vortrag im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft (DAAD) an der Irkutsker Staatlichen Universität / Russland.
  • 15.10.2016: Wasser und Wein. Die Bedeutung des Lesens und die Aufgaben schulischer Leseförderung. Einführungsvortrag beim Literaturtag / Literarische Lese in Franken. Gymnasium Veitshöchheim. 
  • 17.11.2016: Wasser und Wein. Die Bedeutung des Lesens und die Aufgaben schulischer Leseförderung.Vortrag am Gymnasium bei St. Anna / Augsburg.
  • 02.12.2016: „Der Feind in meinem Haus“? Verhältnisse von Sprache und Bild im Deutschunterricht. Vortrag auf der Tagung "Panofsky and beyond – Bild-Analyse-Schemata in Bildwissenschaft und Fachunterricht." Universität Basel.
  • 13.12.2016: Konkurrenzen und Korrespondenzen – Filme / Verfilmungen für Kinder und Jugendliche.Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Kinder- und Jugendliteratur, Universität Augsburg.

 

 

2017

 

  • 09.02.2017: "Was willste denn im Kino?" Warum Filmbildung eine Bildungsaufgabe ist. Vortrag im Rahmen der"Impulse" des Forums Forschende Fakultät 2.0, Stadtbücherei Augsburg. https://livestream.com/uni-augsburg/impuls/videos/149326376 
  • 03.03.2017: Aktuelle Themen der (Deutsch-)Didaktik. Impulsreferat beim Arbeitskreis Deutsch des Klett Verlags, Fulda.
  • 19./20.03.2017: Neuere und neueste Kinder- und Jugendliteratur für den Deutschunterricht. Lehrerfortbildung, Pädagogisches Institut der Stadt München.
  • 18.05.2017: Sprache funktional untersuchen – Begründungen und Beispiele. Vortrag, Klett Verlag, München.
  • 11.07.2017:  Lektüre und Filmrezeption – am Beispiel von 'Rico, Oskar und die Tieferschatten'. Vortrag auf der Tagung der gymnasialen Deutsch-SeminarlehrerInnen, Dillingen.

 

 

2018

  • 29.01.18/01.02.2018: Sprache funktional untersuchen – Begründungen und Beispiele. Vortrag, Klett Verlag, Nürnberg/Augsburg.
  • 22.02.2018: Schriftliterarisches und filmisches Erzählen – am Beispiel von „Die Entdeckung der Currywurst“. Vortrag, Lehrerfortbildung "Geschichten im Film: Wie Filme heute erzählen – Impulse im Deutschunterricht", 
  • Institut für Jugendbuchforschung Universität Frankfurt & Hessischer Germanistenverband, Frankfurt.
  • 17.04.2018: Lektüre und Filmrezeption – am Beispiel von 'Rico, Oskar und die Tieferschatten'. Lehrerfortbildung. Dossenberger-Gymnasium Günzburg.
  • 15.05.2018: Chancen des Lesens im Ganztag. Einführungsvortrag.
  • Fachtag "Lesemotivation fördern, Lesekompetenz entwickeln" für Lehrkräfte und pädagogisches Personal an Ganztagsschulen. ISB München.
  • 04.07.2018: Lektüre und Filmrezeption – am Beispiel von 'Rico, Oskar und die Tieferschatten'. Lehrerfortbildung. Gymnasium bei St. Anna, Günzburg. (Weiterer Termin am 22.11.2018 am Gymnasium Neusäß)
  • 31.08.2018: Stadt – Land – Film. Adaptionen von Kinderliteratur am Beispiel von RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN und HÄNDE WEG VON MISSISSIPPI. Vom ‚Aufscheinen‘ kinderliterarischer Stoffe im Medium Film. Vortrag für die Fernkurstagung für Kinder- und Jugendliteratur – „Szene 18, Klappe 4“ – Filmische Adaptionen von Kinder- und Jugendliteratur, 31. August – 2. September 2018, Katholisch-Soziales Institut in Siegburg / Bonn.
  • 29.11.2018: Lesen im Ganztag. Tagung für pädagogisches Fachpersonal in Ganztagsschulen. Regierung un Bezirksjugendring Oberfranken. Bayreuth.

 

 

2019
 

  • 02.03.2019 (mit Regina Fetsch): Mehr als alter Wein in neuen Schläuchen (?) – Open Educational Resources (OER) für den Deutschunterricht aus der Sicht der Fach- und Mediendidaktik Deutsch. Tagung ‚Deutschunterricht im Zeichen der Digitalisierung‘ des Österreichischen Forums Deutschdidaktik (ÖFDD), Paris Lodron Universität Salzburg, 28.02.-02.03.2019.
  • 26.04.2019: „Erfahrungen, die an Dingen haften.“ Die Archivierung von Walter Kempowskis Kriegsspielzeugsammlung in dem Film WER WILL UNTER DIE SOLDATEN …  Kempowski-Symposium – Universität Rostock, 26.-28. April 2019.
  • 13.12.2019: Transmediale Motivik als literaturdidaktische Kategorie. Tagung „Narratoästhetik und Didaktik transmedialer Motive in Kinder- und Jugendmedien“. Universität Duisburg-Essen.

 

 

2020

 

  • 14.02.2020: Film first! Filmisches und schriftliterarisches Erzählen am Beispiel von „Rico, Oskar und die Tieferschatten“. Vortrag beim Deutsch-Fachtag des Klett Verlags. Goethe-Museum, Frankfurt. (Wiederholungstermin am 06.03.2020 in Fulda)

 

2021

 

  • 29.09.2021: (Kurz-)Film im Unterricht. Vortrag auf der Fortbildung Fachlichkeit und Führung für das Fach Deutsch. Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, Dillingen.

 

 

 

 

Suche