Lehrstuhl für Didaktik der Romanischen Sprachen und Literaturen

Studiengänge für das Lehramt Französisch, Italienisch und Spanisch

So erreichen Sie uns
 

Campus der Universität, Gebäude D4, Ebene 4

 

 

Post- und Besucheranschrift
 

Universität Augsburg
Philologisch-Historische Fakultät
Lehrstuhl für Didaktik der Romanistik
Universitätsstraße 10
86159 Augsburg

 

Anreise zur Universität

 

 

 

 

© Universität Augsburg

Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen auf den Webseiten der Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen (Französisch, Italienisch und Spanisch)

 

Wir stellen Ihnen hier das Fachgebiet, den Lehrstuhl und seine MitarbeiterInnen vor und bieten Ihnen zentrale Informationen zum Studium, zur Lehre und zur Forschung.

Team

Lehrstuhlinhaberin
Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen
Sekretärin
Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen
Akademische Rätin
Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen
Prof. Dr. Olivier Mentz
Lehrbeauftragter
Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen
  • Telefon:
Emeritierter Ordinarius
Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen
Ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin
Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen
  • Telefon:

Aktuell

Sprechstunde Prof. Fäcke

Die Sprechstunde von Frau Prof. Fäcke muss am Dienstag, 28.05.2024 leider entfallen.

 

Öffnungszeiten Sekretariat

 

Das Sekretariat ist an folgenden Tagen nicht besetzt:

 

Do, 23. Mai

Di, 28. Mai

 

 

Workshopangebot und Zoom-Reihe der ZSB - für Studierende

 

Hier finden Sie das aktuelle Angebot der Zentralen Studienberatung für Studierende (Zoomreihe und Workshops): Übersicht aller Veranstaltungen.

Stipendien, Zuschüsse und mehr

  • Stipendium zur Förderung von Québec-Studien

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zwischen Bayern und Québec werden für das Jahr 2024 zwei Stipendien à 2500,-- Euro zur Förderung von Québec-Studien angeboten. Der Antragsschluss ist der  31.Mai 2024.

 

Nähere Informationen zur Bewerbung (Vergaberichtlinien, Bewerbungsadresse, benötigte Unterlagen) finden Sie in diesem Dokument .

Bibliothekskurse für Romanist*innen

  • Bibliothekskurs für Erstsemester
    Jede*r Erstsemester-Studierende sollte an diesem Kurs teilnehmen, um die Bibliothek kennen zu lernen und Grundkenntnisse der Literaturrecherche im OPAC zu erlangen. Die Anmeldung erfolgt im Digicampus unter "Bibliothekskurs für Romanistikstudierende". Die Termine für das Sommersemester 2024 finden Sie hier .
     
  • Digitale Schnitzeljagd
    Ist die Teilnahme am Kurs nicht möglich, dann kann zumindest die digitale Schnitzeljagd für Romanist*innen über die App Actionbound gespielt werden. Sie dauert 25 Minuten und führt durch die Räumlichkeiten der Teilbibliothek Geisteswissenschaften.
     
  • Virtuelles Bibliothekstutorial
    Ein weiteres Angebot stellt das "Bibliothekstutorial für Romanistikstudierende" dar. Dieser Selbstlernkurs eignet sich sowohl zur Auffrischung als auch, um fortgeschrittene Kenntnisse zu erlangen, da hier auch tiefergehend die Recherche in Datenbanken und die freie Netzrecherche behandelt werden. Sie finden das Tutorial im Digicampus: https://digicampus.uni-augsburg.de/dispatch.php/course/details?sem_id=c821527ac21522933e26deb180701424&again=yes. Jede*r, der möchte, kann sich in diesem Kurs anmelden. Besonders zu empfehlen ist dieser Kurs für Studierende, die kurz davor stehen, die erste Seminararbeit zu verfassen.
     

 Eine Zusammenfassung aller Angebote finden Sie auf der Bibliotheks-Webseite: https://www.uni-augsburg.de/de/organisation/bibliothek/kurse-beratung/romanistik/

Studium

Idealtypischer Studienverlauf:

 

Studienjahr 1: Basismodul (bestehend aus 2 Lehrveranstaltungen)

Semester 1: Einführungskurs 1 Französisch, Italienisch, Spanisch

Semester 2: Einführungskurs 2 Französisch, Spanisch, Italienisch

 

Studienjahr 2-3: Aufbaumodul (bestehend aus studienbegleitendem Praktikum + begleitender Lehrveranstaltung). Fakultativ, verpflichtend in einer der beiden studierten Fachdidaktiken

Semester 4-6: Studienbegleitendes Praktikum + begleitende Lehrveranstaltung
 

Studienjahr 3-4: Vertiefungsmodul (bestehend aus 2 Lehrveranstaltungen)

Semester 5-8: Hauptseminar + Examenskolloquium


 

Nota bene:

  • In der Regel werden die einzelnen Module jeweils getrennt nach den jeweiligen Fremdsprachen - Französisch, Spanisch, Italienisch - durchgeführt.
    Aus studientechnischen Gründen, z.B. bei Terminüberschreitungen, können jedoch auch die Module eines anderen romanistischen Fachdidaktikseminars belegt werden.
    Eine vorherige Rücksprache mit den Dozenten bietet sich an.
  • Die wiederholte Teilnahme am Examenskolloquium ist zu empfehlen.
  • Beide Einführungskurse des Basismoduls sollten beim selben Dozenten/bei der selben Dozentin besucht werden.

Modulhandbücher

Zu den Modulhandbüchern Lehramt (modularisiert)/Bachelor of Education/Master of Education folgen Sie bitte diesem Link:

Anwendungsorientierte Interkulturelle Sprachwissenschaft (ANIS)

Zu weiterführenden Informationen bezüglich der Studiengänge B.A. ANIS und M.A. ANIS folgen Sie bitte diesem Link:

Lehramt Gymnasium Französisch

LPO 2012
Basismodul GyF 050-DID
Aufbaumodul GyF 150–DID (nur in einer der beiden Fachdidaktiken)
Vertiefungsmodul GyF 250-DID

Lehramt Gymnasium Italienisch

LPO 2012
Basismodul GyI 050-DID
Aufbaumodul GyI 150–DID (wird nicht für Italienisch angeboten und muss daher in FD Englisch absoviert werden)
Vertiefungsmodul GyI 250-DID

Lehramt Gymnasium Spanisch

LPO 2012
Basismodul GySpa 050-DID
Aufbaumodul GySpa 150–DID (nur in einer der beiden Fachdidaktiken)
Vertiefungsmodul GySpa 250-DID

Lehramt Realschule Französisch

LPO 2012
Basismodul RsF 050-DID
Aufbaumodul RsF 150–DID (nur in einer der beiden Fachdidaktiken)
Vertiefungsmodul RsF 250-DID

Lehre

(Angewandte Filter: Semester: aktuelles | Institutionen: Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen | Vorlesungsarten: alle)
Name Dozent Semester Typ
Doktorandenkolloquium Kirchhoff

Petra Kirchhoff,

Fäcke

Christiane Fäcke

Sommersemester 2024 Oberseminar
Einführung in die Fachdidaktik I (Französisch, Italienisch, Spanisch) Neuroth

Maurizio Neuroth

Sommersemester 2024 Übung
Einführung in die Fachdidaktik I (Französisch, Italienisch, Spanisch) Schäfers

Michaela Schäfers

Sommersemester 2024 Übung
Examenskolloquium Fachdidaktik (Französisch) Neuroth

Maurizio Neuroth

Sommersemester 2024 Übung
Einführung in die Fachdidaktik II (Französisch, Italienisch, Spanisch) Schäfers

Michaela Schäfers

Sommersemester 2024 Übung
Littérature adolescente - approches littéraires et didactiques Mentz

Olivier Mentz

Sommersemester 2024 Hauptseminar
Einführung in die Fachdidaktik II (Französisch, Italienisch, Spanisch) Neuroth

Maurizio Neuroth

Sommersemester 2024 Übung
Lehrwerkanalyse und Lehrwerkkritik (Italienisch/Spanisch) Schäfers

Michaela Schäfers

Sommersemester 2024 Hauptseminar
Examenskolloquium Fachdidaktik (Italienisch/Spanisch) Schäfers

Michaela Schäfers

Sommersemester 2024 Übung

Studienbegleitendes Praktikum

Bitte beachten Sie unbedingt die lange Vorlaufzeit der Anmeldung. Sie findet bis zu 1 Jahr vor dem gewünschten Praktikumstermin statt.

 

Die Anmeldephase für das GANZE FOLGENDE (!!!) Schuljahr endet immer am 15. April.

 

Die Anmeldung für das studienbegleitende Praktikum am GYMNASIUM erfolgt online auf den  Seiten des Praktikumsamtes für Gymnasien.

 

Da die Anzahl der Praktikumsplätze begrenzt ist, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

 

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zum Praktikum verbindlich ist und nur aus wichtigen Gründen eine Absage möglich ist! 

Im Falle einer Absage ist eine automatische Teilnahme im Folgesemester nicht garantiert.

 

WICHTIG: Falls Sie sich nach der Anmeldung gegen das Praktikum entscheiden und statt dessen einen PAD-Aufenthalt wählen,

informieren Sie bitte das Praktikumsamt, damit gegebenfalls ein/e Kommilitone/in nachrücken kann, der/die auf der Warteliste steht.

 

Anmeldungen für die REALSCHULE erfolgen ebenfalls online auf den Seiten des Praktikumsamtes für Realschulen.

Forschung

  • Interkulturelles Lernen
  • Lehrwerkanalyse
  • Literaturdidaktik
  • empirische Zugänge zur Fremdsprachendidaktik (Introspektion)
  • Mehrsprachigkeitsdidaktik
  • Subjektive Theorien von Fremdsprachenlehrer/innen (Französisch/Italienisch/Spanisch)
  • Lehrerbildung (Aus-/Fortbildung) von Fremdsprachenlehrer/innen (Französisch/Italienisch/Spanisch)
  • berufliche Identität von Spanischlehrer/innen
  • historische Französischdidaktik
  • Netzwerk lexikalische Kompetenz (NLK)

Netzwerk lexikalische Kompetenz

Das Netzwerk lexikalische Kompetenz (NLK) wurde 2022 in Kooperation der Professuren für Didaktik der romanischen Sprachen der Technischen Universität Dresden, der Universität Augsburg und der Universität Paderborn gegründet.

 

Das NLK versteht sich als Forum für den fachdidaktischen Austausch zur lexikalischen Kompetenz von schulischen und universitären Fremdsprachenlernern. Ziel ist die Stärkung und Sichtbarmachung dieses in der Fremdsprachendidaktik vernachlässigten Bereichs. Der Schwerpunkt des NLK liegt in den romanischen Schulfremdsprachen Französisch, Spanisch und Italienisch. Gleichzeitig ist es interessiert am Austausch mit den Didaktiken anderer Fremdsprachen sowie mit weiteren angrenzenden Fachdisziplinen (z. B. Linguistik).

 

 

© Technische Universität Dresden

In Vorträgen und Diskussionsrunden sollen neuere Arbeits- und Forschungsergebnisse vorgestellt werden mit dem Ziel, der fachdidaktischen Forschung und Unterrichtspraxis zukunftsweisende Impulse zur Entwicklung lexikalischer Kompetenz zu verleihen. Das Netzwerk richtet sich an interessierte Fachdidaktiker, Lehrkräfte und Studierende.

 

Weitere Informationen zu diesem Netzwerk finden Sie auf der Homepage, die bei der Technischen Universität Dresden angesiedelt ist: Homepage des NLK

Hausarbeiten

In der Didaktik wird, wie in der Sprachwissenschaft auch, die Harvard-Zitierweise verwendet. Das folgende Dokument soll Ihnen das korrekte wissenschaftliche Arbeiten erleichtern:

 

Hinweise zum Abfassen wissenschaftlicher Arbeiten

 

Die folgende Vorlage soll Ihnen das Erstellen einer Hausarbeit in MS Word erleichtern:

 

Vorlage zur Erstellung einer Hausarbeit

 

Hausarbeiten können bis ca. 1 Jahr nach Abgabedatum eingesehen werden. Danach werden sie archiviert, d. h. sie liegen nicht mehr im Sekretariat oder bei der jeweiligen Dozentin oder dem Dozenten, sondern es muss ein Antrag gestellt werden, um sie aus dem Archiv zurückzufordern.

 

Wichtige Hinweise:

  • Geben Sie Hausarbeiten nicht in gebundener Form, in Mappen/Schnellheftern oder dergleichen ab. Verwenden Sie Heftklammern (bitte trotzdem lochen!) oder maximal Heftstreifen (mit den Löchern nach außen, damit die Arbeit ohne weiteren Aufwand abgeheftet werden kann).
  • Der Hausarbeit muss eine anonymisierte, elektronische Fassung auf einem Speichermedium (am besten eine CD-ROM) beigelegt werden.
  • Der Hausarbeit muss eine Einverständniserklärung (vgl. POs §10, Abs. 10) beigefügt werden. Das Formular finden Sie auf der Homepage der Fakultät unter Fakultätsverwaltung > Formulare > Studium >  Eidesstattliche Versicherung und Einverständniserklärung Plagiatssoftware

Bitte beachten Sie auch die Hinweise zu Plagiaten:  Plagiate – Informationen der Fakultät Phil.-Hist. für Studierende

 

Suche