Forschungsprojekte

Dissertationsprojekte

 

 

Abgeschlossene Dissertationen:

 

  • Laurenz Schulz
    Inszenierungen des ästhetisch Verfehlten und Minderwertigen in der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur
  • Tobias Krüger
    MEERFAHRTEN. Poetik und Ethik eines Narrativs zwischen Wissenskultur und Weltverhalten
  • Martina Todesko
    Der Dramatiker Eduard Mörike
  • Dennis Fuchs
    Ernst Bloch-Rezeption in der Lyrik Volker Brauns
  • Franz Fromholzer
    Gefangen im Gewissen. Evidenz und Polyphonie der Gewissensentscheidung auf dem deutschsprachigen Theater der Frühen Neuzeit.
  • Kai Bleifuß
    „Beeinflusst vom Klima des Hauses“. Spiegelung, Darstellung und Interpretation von Demokratie im Roman der Weimarer Republik.
  • Christina Alexandra Hartmann
    Wasser auf die Mühlen der Zeit - Eine elementare Kraft als Spiegel des Grenzraumes zwischen Fortschrittsglaube und Gesellschaftswandel.
  • Karin Rossmanith-Haslinger
    Der blaue Reiter ist da – ein schöner Satz, fünf Worte – lauter Sterne. Der Briefwechsel von Else Lasker-Schüler und Franz Marc, ein grenzüberschreitender Dialog.
  • Jana Spatenender
    „Wo gehn wir denn hin? Immer nach Hause.“ Die Heimkehr des Don Quijote in die deutsche Romantik.

Habilitationsprojekte

 

 

Abgeschlossene Habilitationen:

 

  • Doren Wohlleben
    Enigmatik. Das Rätsel als hermeneutische Grenzfigur in Mythos, Philosophie und Literatur.
  • Jörg Wesche
    Der Vers im Drama und Theater der Moderne.
  • Jürgen Hillesheim
    "Instinktiv lasse ich hier Abstände ..." Bertolt Brechts vormarxistisches Episches Theater.

Suche