Referat für Gesellschaft und politische Bildung

Aufgaben des Referats

  • Veranstaltung von Vorträgen und Workshops zu gesellschaftlich relevanten Themen an der Universität Augsburg

  • Studierenden einen „Blick über den Tellerrand“ des jeweiligen Fachstudiengangs ermöglichen

  • Vernetzung von studentischen Gruppierungen

  • Kooperation über die Universität hinaus

Das Referat für Gesellschaft und politische Bildung sieht seine Aufgabe darin, die Leerstellen im Studium hinsichtlich aktueller politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen zu schließen. Wir wollen den Studierenden einen Blick über den Tellerrand des eigenen Studiengangs hinaus ermöglichen und relevante Themen an die Universität bringen. Unser Ziel ist es, das Interesse der Studierenden an gesellschaftspolitischen Themen mit Hilfe von Vorträgen, Workshops, Filmvorführungen, Buchpräsentationen oder Lesekreise zu stärken.

Darüber hinaus versuchen wir gesellschaftlich relevante Themen auch in die Stadtgesellschaft hinein zu tragen und wichtige Impulse aus ihr heraus an die Universität zu holen.

Projekte und Veranstaltungen des Referats

Laufende Projekte

Vortragsreihe zum Sommersemester 2020

Planung und Diskussion einer neuen Vortragsreihe für das kommende Sommersemester.

 

Lesekreis: Dialektik der Aufklärung (SoSe 2019)

Lesekreis zu Max Horkheimers und Theodor W. Adornos Dialektik der Aufklärung in Kooperation mit der DIG Hochschulgruppe Augsburg.

 

Vortrag: Selbsthass und Emanzipation von Patsy L‘Amour laLove (2017)

Vortrag zum gleichnamigen Sammelband in Kooperation mit dem Queerreferat.

 

Workshop: Die israelische Demokratie und der Nahostkonflikt (WiSe 2016/2017)

Workshop des Mideast Freedom Forum zur Wissensvermittlung rund um Israel speziell für angehende Lehrer*innen und Pädagog*innen.

 

Vortragsreihe: towards a life before death (SoSe 2016)

Vorträge zu verschiedenen Themen, z.B. Hartz IV, Abschiebungen, politischer Partizipation, Gesellschaftstheorie.

 

Filmvorführung: Triumph des guten Willens (WiSe 2014/2015)

Dokumentarfilm über den verstorbenen Publizisten Eike Geisel und deutsche Erinnerungspolitik.

Referent*innen

Thomas Geisberger
Referent des Referats für Gesellschaft und politische Bildung
AStA
Maximilian Richter
Referent für das Referat für Gesellschaft und politische Bildung
AStA

Suche