LEHRAMT: Studium und Beratung

Das Lehramtsstudium ‘Deutsch’

 

Die Fachdidaktik Deutsch befasst sich mit Lehr- und Lernprozessen im Bereich deutsche Sprache und Literatur. Ihre Aufgabe liegt vor allem in der Qualifizierung von angehenden Deutschlehrer*innen für die Grundschule, Mittelschule, Realschule und das Gymnasium. Es werden alle Lernfelder des Deutschunterrichts bearbeitet; ein besonderes Augenmerk liegt jedoch auf dem Lesen und dem Umgang mit literarischen Texten, auch für Kinder und Jugendliche, in unterschiedlichen Medien. Fachdidaktik Deutsch ist neben dem Lehramt auch in den Masterstudiengängen Fachdidaktische Vermittlungswissenschaften und Germanistik studierbar.

 

Künftige Deutschlehrer*innen studieren neben der Fachdidaktik drei weitere germanistische Teilfächer (die sogenannten ‚Fachwissenschaften‘).

 

Am ehesten aus der Schule dürfte die Neuere deutsche Literaturwissenschaft (NDL) bekannt sein: Neben Autor*innen, Gattungen und Epochen der Dichtung lernen Sie an der Universität vermehrt auch wissenschaftliche Grundlagen und Theorien kennen. Sie werden erstaunt sein, wie viele Möglichkeiten es gibt, Literatur als Forschungsobjekt zu bestimmen und unter verschiedenen Prämissen zu verstehen.

 

Die deutsche Sprachwissenschaft (DSW) hat eine historische und eine systematische Seite, man redet hier auch von diachronen und synchronen Ansätzen. Sie lernen, beginnend mit dem Neuhochdeutschen, verschiedene Sprachstufen kennen und Sie durchschauen außerdem, was die Sprache überhaupt zur Sprache macht: Hierzu wird die Ebene der Laute, der Silben, der Wörter und ihrer Bedeutung, der Sätze und schließlich auch die sogenannte Textlinguistik untersucht. Sie lernen hier faszinierende Aspekte des Deutschen kennen und wie Sprache überhaupt unser Handeln prägt und verstehbar macht.

 

Sprache und Literatur des Mittelalters (SLM) schließlich, das dritte Teilfach, das manchmal auch Ältere deutsche Literatur genannt wird, bietet eine fundierte Ausbildung zu den älteren Sprachstufen des Deutschen sowie zu Dichtung, Überlieferung und Literaturbetrieb vor 1600. Dieses Fach verbindet sprach- und kulturwissenschaftliche Ansätze. Hier wird deutlich, wie zugleich nah und fern uns diese alten Sprach-, Dichtungs – und Lebensformen sind.

 

Wer Deutsch für ein Lehramt studiert, befasst sich also nicht nur mit den unmittelbaren Inhalten, Zielen und Methoden des Deutschunterrichts, sondern auch mit übergreifenden kulturtheoretischen Problemstellungen, die Sprache, Literatur und weitere Medien betreffen.

 

(Die inhaltlichen Unterschiede zwischen den einzelnen Lehramtsstudien sind in den Basis-und Aufbaumodulen der ersten vier Semester im Fach Deutsch gering. Mit den Vertiefungsmodulen beginnt dann eine stärkere Ausdifferenzierung nach einzelnen Schularten und ihrer Didaktik.)

 

 

 

      

Ansprechpartner*innen und Informationen rund um das Studium

 

Fragen zum Studium werden gerne von den jeweiligen Betreuer*innen der einzelnen Lehrstühle und Professuren beantwortet. Nährere Informationen finden Sie in der nachfolgenden Auflistung der unterschiedlichen Studiengänge.

 

 

      

Im Rahmen des Lehramtsstudiums an der Universität Augsburg kann das Fach DiDaZ Didaktik des Deutschen als Zweitsprache als Unterrichtsfach, als Didaktikfach und als Erweiterungsfach studiert werden.

Das Fachstudium DiDaZ im Lehramtsstudium bereitet in besonderer Weise auf den Unterricht in Klassen mit Kindern und Jugendlichen vor, die Deutsch nicht als Erstsprache sprechen.

Lehramt Didaktik des Deutschen als Zweitsprache (DiDaZ)

 

 

© Universität Augsburg
Akademische Direktorin
Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

Das Lehramt Deutsch (Grundschule) gliedert sich in folgende Teilbereiche:

  • Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
  • Sprachwissenschaft
  • Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters
  • Didaktik

 

 

Informationen zum Aufbau des Studiums finden sich in der nachfolgenden Übersicht:

 

 

© Universität Augsburg
Akademischer Oberrat
Deutsche Sprachwissenschaft
Akademischer Direktor
Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

 

 

Dr. phil. Stefan Emmersberger
Akad. Rat a.Z.
Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
Akademischer Oberrat (LfbA)
Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters

Das Lehramt Deutsch (Mittelschule) gliedert sich in folgende Teilbereiche:

  • Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
  • Sprachwissenschaft
  • Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters
  • Didaktik

 

 

Informationen zum Aufbau des Studiums finden sich in der nachfolgenden Übersicht:

 

 

© Universität Augsburg
Akademischer Oberrat
Deutsche Sprachwissenschaft
Akademischer Direktor
Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

 

 

Dr. phil. Stefan Emmersberger
Akad. Rat a.Z.
Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
Akademischer Oberrat (LfbA)
Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters

Das Lehramt Deutsch (Realschule) gliedert sich in folgende Teilbereiche:

  • Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
  • Sprachwissenschaft
  • Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters
  • Didaktik

 

 

Informationen zum Aufbau des Studiums finden sich in der nachfolgenden Übersicht:

 

 

© Universität Augsburg
Akademischer Oberrat
Deutsche Sprachwissenschaft
Akademischer Direktor
Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

 

 

Dr. phil. Stefan Emmersberger
Akad. Rat a.Z.
Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
Akademischer Oberrat (LfbA)
Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters

Das Lehramt Deutsch (Gymnasium) gliedert sich in folgende Teilbereiche:

  • Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
  • Sprachwissenschaft
  • Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters
  • Didaktik

 

 

Informationen zum Aufbau des Studiums finden sich in der nachfolgenden Übersicht:

 

 

© Universität Augsburg
Akademischer Oberrat
Deutsche Sprachwissenschaft
Akademischer Direktor
Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

 

 

Dr. phil. Stefan Emmersberger
Akad. Rat a.Z.
Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
Akademischer Oberrat (LfbA)
Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters
Fakten zum Studiengang
Name: Lehramtsbezogener Bachelorstudiengang Grundschule/Mittelschule/Realschule/Gymnasium
Studienabschluss: Bachelor of Education (B. Ed.)
Studienform: Vollzeit
Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester
Regelstudienzeit: 6 Semester
Zulassungsmodus: zulassungsfrei (z. T. mit Eignungsverfahren)
Deutschkenntnisse (Mindestanforderungen): C 1
Hinweise: Einführungsveranstaltungen finden kurz vor Beginn der Vorlesungszeit statt: www.uni-augsburg.de…. Vorlesungsbeginn: www.stmwk.bayern.de…. In Anbetracht der aktuellen Coronasituation wird die Frist zur Einschreibung auf unserer Webseite bekannt gegeben: www.uni-augsburg.de….

 

 

 

 

Fragen zur Anrechnung von Leistungen

Für die Anrechnungen von Leistungen sind die einzelnen Teildisziplinen (Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Mediävistik, Fachdidaktik) verantwortlich. Bitte kontaktieren Sie für Anrechnungsfragen die Berater*innen der unterschiedlichen Disziplinen.

 

      

 Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters
  • Dr. Klaus Vogelgsang
 Deutsche Sprachwissenschaft
  • Dr. Oliver Ernst
  • Dr. Jan-Claas Freienstein
 Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
  • Dr. phil. Annemarie Niklas
    (innerhalb der Universität Augsburg und innerhalb Bayerns)
  • Prof. Dr. Klaus Maiwald
    (von außerbayerischen Hochschulen)
 Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
  • Dr. phil. Julian Werlitz

 

 

 

Nicht die richtige Ansprechpartner*in gefunden?

 

In allgemeinen Belangen die Teilfächer der Germanistik betreffend (Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Mediävistik, Fachdidaktik, DaF/DaZ, Vergleichende Literaturwissenschaft), können Sie sich auch an die derzeitige Fachsprecherin Prof. Dr. Kristina Peuschel wenden bzw. Ihre Frage per E-Mail an fachsprecher.germanistik@philhist.uni-augsburg.de stellen.

      

Lehrstuhlinhaberin
Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

Suche