Frauenbeauftragte

an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Herzlich Willkommen! An dieser Stelle möchten wir Ihnen gern Informationen zur Tätigkeit der Frauenbeauftragten, aktuelle Veranstaltungshinweise, sowie Möglichkeiten der Frauenförderung bereitstellen.

 

In regelmäßigen Abständen informieren wir über aktuelle Themen und Personen auch in unserem Newsletter.

Neuigkeiten

Aktuelle Themen und Informationen

Kontakt zu uns

Beratung zu Gleichstellungsfragen, Förderungsmöglichkeiten etc.

Aufgaben

der Frauenbeauftragten

Newsletter

mit aktuellen Themen und Informationen zu Personen und den Vertretungen

Fördermöglichkeiten

für Wissenschaftlerinnen und Studentinnen

Weitere Einrichtungen

zur Frauenförderung und Gleichstellung

Aufgaben der Frauenbeauftragten

Gemäß Art. 4 des Bayerischen Hochschulgesetzes in der Fassung vom 23.05.2006 achten die Universitätsfrauenbeauftragten und Fakultätsfrauenbeauftragten "auf die Vermeidung von Nachteilen für Wissenschaftlerinnen, weibliche Lehrpersonen und Studierende" und unterstützen die Universität in der Wahrnehmung ihrer Aufgabe, die Durchsetzung der Gleichberechtigung für Frauen und Männer zu fördern. Die Fakultätsfrauenbeauftragte gehört dem Fakultätsrat und den Berufungsausschüssen als stimmberechtigtes Mitglied an, sowie gemäß der Grundordnung der Universität Augsburg dem Frauenbeirat.

 

Der Frauenbeirat an der Universität Augsburg dient der Information, Diskussion und Beratung über Fragen der Gleichstellungspolitik an der Universität Augsburg. Innerhalb des Frauenbeirats arbeiten die Universitäts- und Fakultätsfrauenbeauftragten mit Mitarbeiterinnen aus dem wissenschaftsstützenden Bereich und studentischen Vertreterinnen an der Entwicklung von Ansätzen zur Problemlösung zusammen. In diesem Rahmen wird über die aktuelle Situation von Wissenschaftlerinnen, Studentinnen und den Mitarbeiterinnen des wissenschaftsstützenden Bereichs an der Universität informiert.

 

Die Fakultätsfrauenbeauftragte arbeitet aktiv am Prozess der Zielvereinbarungen zwischen Universität und Fakultät mit und wirkt an der zweckgebundenen Verwendung der im Haushalt für Frauen- und Gleichstellungsförderung vorgesehenen Gelder mit. Darüber hinaus bietet die Fakultätsfrauenbeauftragte Beratung und Unterstützung für Nachwuchswissenschaftlerinnen bei der Suche nach Promotions- und Habilitationsfördermöglichkeiten und leistet Informations- und Aufklärungsarbeit im Bezug auf sexuelle Belästigung an der Universität, sei es für Mitarbeiterinnen oder Studentinnen.

Ansprechpartnerinnen

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Beratung zu Gleichstellungsfragen oder Förderungsmöglichkeiten wünschen oder Veranstaltungshinweise auf unserer Internetseite veröffentlichen möchten.

 

Prof. Dr. Elisabeth Naurath
Ordinaria für Religionspädagogik
Religionspädagogik & Didaktik des Religionsunterrichts
  • Telefon: +49 821 598-2625
  • E-Mail:
  • Raum 2173a (Gebäude D)
Lehrkraft für besondere Aufgaben
Musikpädagogik (Lehramt)
  • Telefon: +49 821 598 2913
  • E-Mail:
  • Raum 3057 (Gebäude G)
Christina Wekerle
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Pädagogische Psychologie
  • Telefon: +49 821 598-5526
  • E-Mail:
  • Raum 2092 (Gebäude D)
Dozentin für Violine und Methodik/Didaktik
Leopold-Mozart-Zentrum
  • Telefon: +49 821 598-6122
  • E-Mail:
  • (Gebäude LMZ)

Fördermöglichkeiten

Frauenförderung an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät

 

Allen Fakultäten stehen inneruniversitäre Mittel speziell zur Förderung von Frauen (Studentinnen und Mitarbeiterinnen) zur Verfügung. Entsprechend der Förderaufgaben des Gleichstellungskonzepts der Universität Augsburg soll die Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen aus Fakultätsmitteln neu formuliert werden:

 

Von Nachwuchswissenschaftlerinnen können – über die Förderung durch den jeweiligen Lehrstuhl hinaus – Anträge zur Ko-Finanzierung von Kongressteilnahmen bzw. Tagungs- und Seminarkosten an die Frauenbeauftragte der Phil.-Soz. Fakultät gestellt werden. Gefördert werden insbesondere Tagungen und Seminare zur Karriereförderung und Persönlichkeitsbildung (z.B. KLeVer). Es wird keine Förderung für Druckkosten bewilligt. Berücksichtigt werden vorzugsweise Nachwuchswissenschaftlerinnen, die eine weitere akademische Karriere anstreben und eine Bedürftigkeit nachweisen können. Die Höhe der Förderung ist abhängig von der Zahl der Anträge und soll die Höhe von 250.- Euro nicht überschreiten.

 

Den formlosen Förderungsanträgen sind beizufügen:

  • Kurzdarstellung des entsprechenden Forschungsprojekts bzw. der entsprechenden Forschungs- oder Lehrtätigkeit
  • Kurzdarstellung des konkreten Förderbedarfs
  • Nachweis, dass keine weitere Förderung durch den jeweiligen zuständigen Lehrstuhl möglich ist

Die Anträge können bei der Fakultätsfrauenbeauftragten oder ihren Stellvertreterinnen eingereicht werden. Über die Ausschüttung der Mittel wird in der Regel zweimal jährlich zum 1. November und zum 1. Mai entschieden, d.h. Antragsschluss ist jeweils zwei Wochen vorher.

 

Neuigkeiten

30. April 2020

Außerordentliche Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kindern im Sommersemester 2020

Erste Erkenntnisse weisen darauf hin, dass die Corona-Pandemie insbesondere für Frauen bzw. Wissenschaftlerinnen mit besonderen Herausforderungen einhergehen.

[Fakultätsfrauenbeauftragte]
Weiterlesen

Neuigkeiten aus anderen Bereichen

Ausstellung und Veranstaltungen zu "Frauen in Zeiten der Corona-Pandemie 2020"

Kunstprojekt mit Vorträgen, Podiumdiskussion, Malaktion und Performance von frau.kunst.politik in München

Neues KLeVer-Programm Herbst/Winter 2020

Das neue KLeVer-Programm im Herbst und Winter 2020 ist online! Aufgrund der aktuellen Pandemie Situation finden fast alle Angebote online statt.

Auswirkung von COVID-19 auf die Forschungszeit

Studie weist auf negative Effekte von COVID-19 auf die Forschungszeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler*innen mit kleinen Kindern

Einrichtungen zur Frauenförderung und Gleichstellung

Büro für Chancengleichheit

Das Büro für Chancengleichheit fungiert als Organisations- und Koordinationsknotenpunkt im Bereich der Gleichstellung von Frauen und Männern im wissenschaftlichen Bereich und organisiert spezifische Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler. Studentinnen und Wissenschaftlerinnen können sich hier über Stipendien und Forschungsförderung informieren und beraten lassen.

Referat für Gender & Gleichstellung

Das Referat für Gender und Gleichstellung engagiert sich zu den Themen Feminismus, Anti-Sexismus-Arbeit und Gleichstellung an der Uni Augsburg. Es organisiert unter anderem verschiedene Veranstaltung, vernetzt sich mit anderen Organisationen und Initiativen und bietet eine Austauschplattform zu feministisch-politischen Entwicklungen.

Queer-Referat

Das Queer-Referat engagiert sich für alle Belange der queeren Studierenden. Es organisiert unter anderem regelmäßige Vernetzungstreffen, Informationsstände bei Events und führt Schulprojekte in der Sekundarstufe durch.

Familienservicestelle

Die Familienservicestelle versteht sich als Beratungs-, Informations- und Vermittlungsstelle rund um die Vereinbarkeit von Studium bzw. Beruf und Familie. Hier können Student*innen und Mitarbeiter*innen der Universität Augsburg u.a. Informationen zu Kinderbetreuungsmöglichkeiten erhalten.

KleVer

KLeVer steht für "Karriere und Lebensplanung Verbinden" und wendet sich mit seinem Workshop-Programm insbesondere an junge Wissenschaftlerinnen, die in ihrem Karriereverlauf unterstützt und begleitet werden sollen.

Allgemeine Kontaktinformationen:

Anschrift:
Universität Augsburg

Frauenbeauftragte der Philosoph.-Sozialwiss. Fakultät

Universitätsstr. 10

86159 Augsburg


Telefon: +49 821 598 -2625

E-Mail:

 

Gebäude: D

© Universität Augsburg

Suche