Deutungskämpfe im Übergang (BMBF-Forschungsverbund)

Projektbeschreibung

Der interuniversitäre Forschungsverbund „Bayerisches Zentrum für Friedens- und Konfliktforschung“ (BZeFK) erhält vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine vierjährige Förderung in Höhe von 2,5 Mio. Euro. Unter Leitung von Prof. Dr. Christoph Weller hat das interdisziplinäre Antragskonsortium die gesellschaftspolitischen Konflikte um die Deutung der Vergangenheit nach politischen Umbrüchen zur verbindenden Fragestellung des Forschungsverbunds gemacht und eines von drei BMBF-geförderten Regionalclustern der Friedens- und Konfliktforschung nach Bayern geholt.

An dem interdisziplinären Vorhaben sind neben der Universität Augsburg das in München beheimatete außeruniversitäre Institut für Zeitgeschichte (IfZ) sowie die Universitäten Bayreuth und Erlangen-Nürnberg beteiligt. In ihrem Forschungsverbund werden die genannten Projektpartnerinnen ihre Forschung vernetzen sowie gemeinsame Strukturen etablieren, die wirkungsvolle Transfer- und Kommunikationsformate zur Verwertung der erarbeiteten Forschungsergebnisse bereitstellen.
Die inhaltliche Klammer des interuniversitären Forschungsverbunds mit insgesamt acht sozial- und geschichtswissenschaftlichen Einzelprojekten sind Deutungskämpfe im Übergang, weil deren Verlauf und Ausgang von größter Bedeutung für den aktuellen und zukünftigen gesellschaftlichen Frieden sind. Das Projektdesign dieses bayerischen Forschungsverbunds zielt einerseits unter einer geschichts- und sozialwissenschaftlichen Profilbildung auf die vergleichende Analyse unterschiedlicher Deutungskämpfe entlang der Fragestellung, unter welchen Voraussetzungen Deutungskämpfe zum Frieden beitragen, und andererseits auf wirkungsvolle Transfer- und Kommunikationsformate für Multiplikator*innen, regionale Öffentlichkeiten und die Politikberatung sowie die nachhaltige Strukturbildung der bayerischen Friedens- und Konfliktforschung.

 

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Ansprechpartner*in

Lehrstuhl für
Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung

Suche