Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung

Lehre und Forschung am Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung sind geprägt von Interdisziplinarität, einem besonderen Interesse an (welt-)gesellschaftlichen Konflikten, einem reflexiven Konstruktivismus und qualitativen Methoden in der empirischen Forschung.

© United Nations

Aktuelles

13. Oktober 2020

Neuerscheinung: „Repräsentation ferner Wirklichkeiten. Umstrittene Wissensproduktion in wissenschaftlicher und humanitärer Praxis“

Michaela Zöhrers Dissertationsschrift ist bei Nomos als Buch und Open Access erschienen.

Weiterlesen
5. Oktober 2020

Neuerscheinung: "Demokratiebildung in der Lehre" von Nora Schröder

Der Blog-Beitrag von Nora Schröder reflektiert die Seminarerfahrungen von demokratischer Praxis anhand der Demokratiebildungsmethode "Betzafta"

Weiterlesen
1. Oktober 2020

Neuerscheinung: „How do we teach the world? A conversation about decolonization, processes of unlearning and ‚aha moments‘ in institutions of higher education“

Gemeinsam mit Zeynep Gülşah Çapan und Sebastian Garbe diskutiert Michaela Zöhrer Wege, die sie als Dozent*innen in sozialwissenschaftlicher Hochschullehre (in Deutschland) einschlagen, wenn es darum geht, post- und dekoloniale Ansätze und weitere Kritiken gegenüber u.a. eurozentrischer Wissen(schaft)spraxis gewissenhaft zu berücksichtigen.

Weiterlesen
9. Juli 2020

Peace Summer School 2020: #Rituale

Auch in diesem Jahr gibt es wieder wie seit 2017 eine Peace Summer School in der Friedensstadt Augsburg, am 31. Juli und 1. August zum Thema #Rituale, veranstaltet vom ASKA e.V. Anmeldung ab sofort möglich! Weitere Informationen hier.

Weiterlesen
5. Juni 2020

Neuerscheinung: „Frieden ist keine Lösung: Ein bescheidener Friedensbegriff für eine praxisorientierte Konfliktforschung“

Christoph Weller plädiert in seinem Beitrag zum Themenheft „Frieden begreifen" der Zeitschrift „Wissenschaft und Frieden“ (2/2020) für einen Friedensbegriff, der sich nicht an der Abwesenheit von Gewalt, sondern am Umgang mit Konflikten orientiert: Für eine praxisorientierte Konfliktforschung muss die geregelte Konfliktbearbeitung im Mittelpunkt stehen, was mit einem prozessorientierten Friedensverständnis zu verbinden ist.

Weiterlesen
19. Mai 2020

Virologen - ein neues Feindbild?

Kulturzeit, das Fernsehfeuilleton von ZDF, ORF, SRF und ARD befragte Prof. Christoph Weller zu den Entstehungsbedingungen und Funktionen von Feindbildern in der Corona-Krise. Kulturzeit-Sendung vom 19.5.2020

Weiterlesen

Allgemeine Kontaktinformationen:

Postadresse:

Universität Augsburg
Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung
Universitätsstr. 10
86159 Augsburg

 

Hausadresse:
Universität Augsburg
Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung
Gebäude D (D6), Eingang 8

Universitätsstraße 10

86159 Augsburg

 


Telefon: +49 821 598 -5591 (Sekretariat)

Fax: +49 821 598 -5720

E-Mail: alexandra.pfaffenberger@phil.uni-augsburg.de (Sekretariat)

 

Gebäude: D 2065 Sekretariat

 

© Universität Augsburg

Suche