Studium & Lehre

Studienangebot

Evangelische Theologie kann als reguläres Fach im modularisierten Lehramtsstudium studiert werden. Darüber hinaus kann Evangelische Theologie auch als Erweiterungsfach und im Erziehungswissenschaftlichen Studium (EWS) studiert werden.

Evangelische Religionspädagogik

Um einen Überblick über alle wichtigen Bereiche aus dem Studienfach Evangelische Religionspädagogik / Fachdidaktik des Religionsunterrichts zu gewinnen, wird der Besuch von Vorlesungen empfohlen. In den Seminaren werden speziellere und vertiefte Kenntnisse erarbeitet. Studienbegleitende Praktika und die dazu gehörigen Begleitseminare werden jeweils in den WS angeboten.

Studienbegleitendes Praktikum

Materialien und Empfehlungen für das studienbegleitende Praktikum.

Lehrveranstaltungen

Übersicht über die aktuellen und vergangenen Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls.

Erweiterungsstudiengang Zertifikat Interreligiöse Mediaton "ZIM"

Sie erwerben neben Ihrem Lehramtsstudium, Beruf als Lehrer*in oder Ihrem Dienst als Lehramtsanwärter*in das Zertifikat Interreligiöse Mediation (ZIM).
Nähere Informationen finden Sie auf diese Seite weiter unten.

Examensvorbereitung

Themen zur Examensvorbereitung

Erweiterungsstudiengang Zertifikat Interreligiöse Mediation "ZIM"

Für den Erweiterungsstudiengang ZIM studieren Sie 2 bis 4 Semester insgesamt 3 Module, nämlich Grundlagen interreligiöser Bildung, Grundwissen Weltreligionen und Wahlmodule zur Spezialisierung.

 

Ziel des Erweiterungsstudiums:

Das Zertifikat richtet sich als Ergänzungsstudium an Studierende, Lehramtsanwärter*innen und Lehrer*innen aller Fächerkombinationen und Schularten.

Das ZIM erschließt religionswissenschaftliche, theologische, rechtliche und didaktische Kompetenz im Umgang mit religiöser Vielfalt am Lernort Schule.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

Der Erweiterungsstudiengang Interreligiöse Mediation erschließt

  • pädagogische Grundlagen interreligiöser Bildung und friedenspädagogischer Perspektive
  • relevantes Grundwissen über die monotheistischen Religionen Judentum, Christentum, Islam im Kontext weiterer Weltreligionen und philosophischer Traditionen
  • Vertiefungsmöglichkeiten in den Bereichen Kindheits- und Jugendforschung, des interreligiösen Umgangs mit den konstitutiven Schriften der Theologie des Interreligiösen Dialogs, der linguistischen, ethischen oder juristischen Aspekte interreligiöser Begegnungen und Projekte.

Voraussetzungen und Einschreibung:

Der Erwerb des ZIM setzt eine positive Grundeinstellung zu den monotheistischen Religionen voraus. Erwartet wird die an den schulischen Bildungsplänen angelehnte Orientierung an Toleranz und einem friedfertigen Miteinander.

Einschreiben können Sie sich sowohl im Winter-, als auch Sommersemester.

Studierende eines Lehramtsstudiengangs an der Uni Augsburg können sich frei, neben Ihrem Hauptstudium Lehramt, einschreiben.

Studierende, die ein Lehramtsstudium bereits abgeschlossen haben, können sich bis zu vier Semester für diesen Studiengang einschreiben.

Referendar*innen oder Lehrer*innen im Beruf müssen sich als Studierende für die Zusatzqualifikation einschreiben, um das Zertifikat zu erhalten.

 

Studienberatung und Bewerung:

Rund um das Zertifikat und den Erweiterungsstudiengang:

  • Prof. Dr. Elisabeth Naurath
  • Prof. Dr. Georg Langenhorst

 

Bewerbung:

Unterlagen bitte an das Sekretariat Evangelische Religionspädagogik, Margit Schuster (margit.schuster@phil.uni-augsburg.de)

Sie benötigen:

  • Lebenslauf
  • Immatrikulation bzw. Nachweis über pädagogische Ausbildung (Staatsexamen o.ä.)

Bewerbungsfristen:

15. September (Bewerbung zum Wintersemester)

15. März (Bewerbung zum Sommersemester)

 

 

Schlüsselqualifiaktion

Schlüsselkompetenz Theologie

 

Sie können sich am Lehrstuhl für das Modul ETH-0037 1 Leistungspunkt verbuchen lassen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Anmeldung zur Modulabschlussprüfung bei STUDIS;
  • Modulprüfung: Portfolioprüfung

 

Als Leistung wird von Ihnen erwartet, dass Sie aus 5 (fünf) kleineren Zusatz-Veranstaltungen aus dem Bereich Gastvorträge des Instituts, Redereihe der Friedensstadt Augsburg, Veranstaltung bei reliforum oder Besuch der Kanzelreden im Ökumenischen Hochschulgottesdienst – alles Veranstaltungen, die vom Lehrstuhl Ev. Religionspädagogik mit verantwortet werden (Termine dieser Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage des Lehrstuhls unter „Schlüsselkompetenz“) - besuchen und anschließend auf je einer DIN A4 Seite im Rahmen eines Lerntagebuchs (Portfolio) reflektieren.

 

Folgende Fragen können Ihnen dabei als Anstoß zur Reflexion dienen:

- Mit welchen Erwartungen gehe ich in die Veranstaltung?

- Was habe ich in und durch diese Veranstaltung gelernt?

- Worin sehe ich Bezüge zu meiner künftigen beruflichen Praxis als Religionslehrkraft?

- Folgendes ist mir ggf. noch unklar geblieben...

- Darüber denke ich seit der Veranstaltung genauer nach...

 

 

Veranstaltungen für das Modul „Schlüsselkompetenz“ ETH-0037

Diese Liste ist nicht abgeschlossen und wird immer wieder mit aktuellen Veranstaltungen ergänzt und erweitert.

 

 

Was? Termine

Forschungskolloquium

 

Aktuellen Forschungsthemen/ Probleme/ Fragen werden ausgetauscht und es wird miteinander ins kollegiale und unterstützende Gespräch gekommen. Es werden auch relevante aktuelle Text zur Religionspädagogik erarbeitet und diskutiert.

Wer gern etwas vorstellen und diskutieren möchte, kann sich gern bei mir melden. 

Mittwoch, den 24.06.20 um 14 Uhr

Ort: Lernwerkstatt, Eichleitnerstraße; Gebäude F; Raum 109

 

ESG Augsburg

Evangelische Studentinnen- und Studentengemeide Augsburg

 

 

Grundlagen des Evangelischen Glaubens

Obligatorische Veranstaltung für die Vocatio.

Die Einheiten orientieren sich an Lebensabschnitten. Die Einheiten sind praxisorientiert und Fragen und Diskussionen sind erwünscht.

Interessierte anderer Fachrichtungen sind herzlich willkommen. Bitte kontaktieren Sie die Studierendenpfarrerin Frau Tabea Baader unter: tabea.baader@elkb.de

 

„Ehe“, Zoom

Mittwoch, 17.06.2020 um 19:15 Uhr

„Tod und ewiges Leben“, Zoom Mittwoch, 01.07.2020 um 19:15 Uhr
„Auferstehung und Jüngstes Gericht“, Zoom Mittwoch, 08.07.2020 um 19:15 Uhr
   
   

 

 

Veranstaltungen des Evang. Forums Annahof und des Jüdischen Kulturmuseums Schwaben können auf Nachfrage beim Lehrstuhl, wenn Sie nicht extra oben aufgeführt werden, auch besucht werden.

 

 

Ansprechpartnerin

Ordinaria
Religionspädagogik & Didaktik des Religionsunterrichts

Suche