Gäste des Lehrstuhls

Erinnerungskultur im 21. Jahrhundert - Gastvortrag von Prof. Dr. Wirsching am 18.07.2022

© Universität Augsburg

Wie betrachten wir heute die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts? Bleiben der Holocaust und die Verbrechen des NS-Regimes „singulär“? Müssen sie „historisiert“ oder in andere Kontexte gestellt werden?
Welche Herausforderungen stellt die deutsche Geschichte an die historische Forschung und an die moderne Gesellschaft unseres Landes?

Zu diesen Fragen positionierte sich Herr Prof. Dr. Andreas Wirsching (Direktor des Instituts für Zeitgeschichte in München) als einer der profiliertesten Zeithistoriker Deutschlands mit klaren Thesen in einem Gastvortrag mit dem Titel „Erinnerungskultur im 21. Jahrhundert“.

 

Gastvortrag von Fr. Prof. Dr. Annette Kehnel am 16.12.2021

Anette Kehnel: Wir konnten auch anders CC BY-NC-ND

Frau Prof. Dr. Annette Kehnel, Inhaberin des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Mannheim, stellte in der Vorlesung am Donnerstagvormittag, 16.12.2021, um 10.00 Uhr ihr neues Buch: „Wir konnten auch anders. Eine kurze Geschichte der Nachhaltigkeit“ vor, das im Mai 2021 erschienen ist und bereits in 2. Auflage vorliegt. Ein grandioses und temperamentvolles Buch über mittelalterliche Lebensstrategien.
 
„Was mir als Historikerin immer wieder auffällt, ist die Kurzsichtigkeit der Gegenwart. Sie ist eines der größten Hindernisse dabei, sich Distanz zugunsten der Zukunft zu verschaffen.“ Annette Kehnel steigt mit Schwung, klarem Blick und prägnanten Formulierungen in eine Neubewertung mittelalterlicher Erfahrungen aus moderner Perspektive ein. Es geht um Recycling, um Mikrokredite, um Spenden, um Minimalismus und um eine Öffnung des Blicks in die Zukunft. „Wir sind im 19. Jahrhundert stecken geblieben. Das Koordinatensystem unserer Lösungsansätze ist fast 200 Jahre alt… Die Zauberformel damals hieß Fortschritt, Wachstum, Wohlstand…“.

 

 

PD Dr. Annett Martini (WS 2020/2021)

Gastprofessur für Jüdische Kulturgeschichte

Im Wintersemester 2020/21 konnte die Fakultät in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte Frau PD Dr. Annett Martini (Institut für Judaistik, Freie Universität Berlin) für die Gastprofessur für Jüdische Kulturgeschichte gewinnen. Eine Übersicht der angebotenen Lehrveranstaltungen von Frau PD Dr. Martini finden Sie in unserer unten angeführten Übersicht.

In der Regel finden die Veranstaltungen der Gastprofessur für Jüdische Kulturgeschichte in den Sommersemestern statt. Aufgrund der Corona-Krise wurden diese in das Wintersemester 2020/21 verschoben.

Die GastprofessorInnen sind eingeladen, ihre Forschungen einer breiten Augsburger Öffentlichkeit vorzustellen und ihre Themen auch in Seminaren an Studierende zu vermitteln. Die Fakultät stärkt damit ihr internationales Profil und ihr fächerübergreifendes Lehrangebot.
Frau PD Dr. Martini bot folgende Veranstaltungen an:

-Vorlesung: Das kulturelle Gedächtnis der Heiligen Schrift in der jüdischen Tradition des Mittelalters (VL-Jüdische Kulturgeschichte)
-Hauptseminar mit Übung: Der deutsche Humanist Johannes Reuchlin und die Anfänge der christlichen Kabbala (HS mit Ü-Jüdische Kulturgeschichte)

Prof. Dr. Nathanael Riemer (SoSe 2018)

Gastprofessur für Jüdische Kulturgeschichte

Im Sommersemester 2018 hatte Prof. Dr. Nathanael Riemer die Gastprofessur für Jüdische Kulturgeschichte inne. Eine Übersicht der angebotenen Lehrveranstaltungen von Prof. Dr. Nathanael Riemer finden Sie in unserer unten angeführten Übersicht.

-(K)ein Bildnis machen? Judentum und Kunst. Kritische Zeitreisen zwischen der Antike und Gegenwart (Hauptseminar)
- "Wie es sich christelt, so jüdelt es sich." Materielle Kulturen und des Judentums im (süd)deutschen Raum (Übung)

Francois Pageau (SoSe 2017)

Lehrbeauftragter

Im Sommersemester 2017 durften wir Francois Pageau von der University of Alberta als Lehrbeauftragten begrüßen. Eine Übersicht der angebotenen Lehrveranstaltungen von Francois Pageau finden Sie in unserer unten angeführten Übersicht.

- Books, Knowledge and Power in the Late Middle Ages (Übung)
- The construction of Heresy in the Middle Ages (Grundkurs)

Prof. Dr. Andrew Colin Gow (SoSe 2008)

DFG Gastprofessur

Im Sommersemester 2008 hatte Andrew Colin Gow von der University of Alberta eine DFG Gastprofessur an unserem Lehrstuhl inne. Hierbei bot Andrew Colin Gow folgende Lehrveranstaltungen an:

- Stadt.tt/Synagoge: Synagogenschleifen und Kirchenbau im späteren Mittelalter (Hauptseminar)
- Mitarbeit am Hauptseminar von Prof. Dr. Martin Kaufhold: Augsburg, Nürnberg und Italien im Mittelalter

Suche