Victoria Seeliger

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Ethik der Medizin
Telefon: xx
E-Mail:
Adresse:

Weitere Informationen

Forschungsinteressen:

Victoria Seeliger ist Doktorandin an der Universität Augsburg und forscht in ihrer juristischen Doktorarbeit zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der digitalen Gesundheitskompetenz in Deutschland. Victoria interessiert sich für die Auswirkungen der Digitalisierung des Gesundheitsbereichs auf die Patient*innen, für den Wandel des Arzt-Patient*innen-Verhältnis durch die zunehmende Nutzung digitaler Technologien in der Medizin und für die verstärkte gesundheitliche Eigenverantwortung, die Patient*innen auf Grund der Möglichkeiten durch mobile Technologien körpereigene Daten aufzuzeichnen, auswerten zu lassen und sich darüber hinaus selbst im Internet zu Gesundheitsthemen zu informieren, übernehmen. Sie geht

zudem der Frage nach, welche Fähigkeiten die Nutzer*innen digitaler Technologien benötigen, um sie bestmöglich für ihre Gesundheit nutzen zu

können und selbstbestimmte, eigenverantwortliche Entscheidungen treffen zu können. Durch die Nutzung mobiler Technologien im Gesundheitsbereich stellen sich nicht nur ethische, sondern - damit zusammenhängend - auch vielfältige rechtliche Fragen, denen Victoria im Rahmen des META – Projekts nachgehen möchte.

 

Kurzlebenslauf:

Victoria Seeliger hat Rechtswissenschaften an den Universitäten in Münster, Salzburg und Augsburg studiert. Während ihres Studiums an der Universität Augsburg hat sie am Institut für Bio-Gesundheits- und Medizinrecht (IBGM) als studentische Hilfskraft gearbeitet und dort ihre

Interessen für die rechtlichen Fragen in der Medizin entdeckt. Im Juli 2019 schloss sie ihr Studium mit dem ersten Staatsexamen ab. Nachdem sie einige Monate für eine Kanzlei in München als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig war, startete sie im April 2020 mit ihrer Promotion bei

Herrn Prof. Gassner an der Universität Augsburg.

Suche