Jupiter, Isis, Judentum und Christentum – wie erlernten spätantike Kinder Religion?

Veranstaltungsdetails
Datum: 09.05.2023, 18:15 Uhr 
Ort: Hörsaal III, Gebäude C, Universität Augsburg, Augsburg
Veranstalter: Prof. Dr. Natascha Sojc (Klassische Archäologie), Prof. Dr. Gregor Weber (Alte Geschichte)
Themenbereiche: Politik und Gesellschaft, Philosophie und Theologie, Geschichte
Veranstaltungsreihe: Altertumswissenschaftliches Kolloquium
Veranstaltungsart: Vortragsreihe
Vortragende: Priv.-Doz. Dr. Susanne Moraw (Universität Augsburg)

Vortrag mit Fokus auf bildliche Zeugnisse: Darstellungen von Nicht-Erwachsenen in Kontexten, die dem Erlernen religiöser Zugehörigkeit oder religiöser Handlungen wie etwa dem Gebet dienten.


Die Spätantike (ca. 200–600 n. Chr.) gilt als „Marktplatz der Religionen“. Die Verehrung der
traditionellen römischen Gottheiten stand neben der Teilnahme an sogenannten
Mysterienreligionen wie dem Isiskult sowie neben dem Judentum und dem aufstrebenden
Christentum. Allen gemeinsam war, was Jörg Rüpke „eine Veränderung des Phänomens
und gesellschaftlichen Stellenwerts von Religion überhaupt“ nannte: ein neuer Stellenwert,
der Auswirkungen auf ganz viele Bereiche des spätantiken Lebens hatte, auch auf die
religiöse Sozialisation von Kindern und Jugendlichen.
Der Vortrag legt den Fokus auf bildliche Zeugnisse: Darstellungen von Nicht-Erwachsenen
in Kontexten, die dem Erlernen religiöser Zugehörigkeit oder religiöser Handlungen wie
etwa dem Gebet dienten. Dabei wird zum einen der Frage nachgegangen, wie sich der
neue Stellenwert von Religion in den Bildern erkennen lässt. Was etwa unterscheidet die
Darstellung auf einem Kindergrab des dritten Jahrhunderts von einer Darstellung aus der
frühen Kaiserzeit? Zum anderen soll aufgezeigt werden, wie groß die Gemeinsamkeiten
zwischen den verschiedenen Religionsgemeinschaften waren. Die Strategien der
Visualisierung religiösen Lernens und Handelns unterscheiden sich oft nur in Details.

Weitere Veranstaltungen der Veranstaltungsreihe "Altertumswissenschaftliches Kolloquium"

Weitere Veranstaltungen: Alte Geschichte

  • Mai 2024
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
  • Mai 2024 / Juni 2024
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
  • Juni 2024
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
  • Juni 2024 / Juli 2024
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
  • Juli 2024
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
  • Juli 2024 / August 2024
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
  • August 2024
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
  • August 2024 / September 2024
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
  • September 2024
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
  • September 2024
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
  • September 2024 / Oktober 2024
    • 30
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
  • Oktober 2024
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
  • Oktober 2024 / November 2024
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
  • November 2024
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
  • November 2024 / Dezember 2024
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
  • Dezember 2024
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
  • Dezember 2024 / Januar 2025
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
  • Januar 2025
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
  • Januar 2025 / Februar 2025
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    • 01
    • 02
  • Februar 2025
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
  • Februar 2025 / März 2025
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 01
    • 02
  • März 2025
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
  • März 2025
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
  • März 2025 / April 2025
    • 31
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
  • April 2025
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
  • April 2025 / Mai 2025
    • 28
    • 29
    • 30
    • 01
    • 02
    • 03
    • 04
    • 05
    • 06
    • 07
    • 08
    • 09
    • 10
    • 11

Suche