Isonomie im Widerstreit: Anspruch und Realität der athenischen Gefallenenbestattung im Peloponnesischen Krieg

  • Veranstaltungsdetails
  • 17.05.2022, 18:15 Uhr - 19:45 Uhr 
  • Ort: HS III (Gebäude C), Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg
  • Veranstalter: Prof. Dr. Natascha Sojc (Klassische Archäologie), Prof. Dr. Gregor Weber (Alte Geschichte)
  • Themenbereiche: Politik und Gesellschaft, Sprache, Literatur und Geschichte, Geschichte
  • Veranstaltungsreihe: Altertumswissenschaftliches Kolloquium
  • Vortragsreihe
  • Vortragende: Prof. Dr. Johannes Wienand (Braunschweig)

Prof. Dr. Johannes Wienand stellt für das Altertumswissenschaftliche Kolloquium dar, wie Veränderungen im Brauchtum der Gefallenenbestattung im antiken Griechenland soziale Veränderungen widerspiegeln.


Die athenische Gefallenenbestattung der 'klassischen' Zeit zählt zu den bemerkenswertesten Ritualen, mit denen die Bürgergemeinschaft ihr politisches Selbstverständnis zum Ausdruck brachte. Die feierliche Bestattung zeigt, wie in einer von wechselhaftem militärischem Geschick geprägten Phase innergriechischer Konflikte operiert wurde, um im Angesicht der gefallenen Bürger die demokratische Verfassung und den hegemonialen Führungsanspruch Athens zu legitimieren. Für die Zeit des Peloponnesischen Krieges lässt sich beobachten, wie die erheblichen Verwerfungen innerhalb der griechischen Poliswelt, die von der athenischen Machtpolitik ausgingen, auf das ideologische Fundament des Bestattungszeremoniells zurückgewirkt haben. Insbesondere der Grundgedanke der Isonomie, d.h. der politischen Gleichheit der Bürger, ist zunehmend brüchig geworden und hat schließlich zu einem Ende dessen geführt, was Thukydides als 'Patrios Nomos' beschrieben hat. Ausgehend von einer Neubewertung der archäologischen und literarischen Zeugnisse führt der Vortrag ins Zentrum der damaligen Debatten über die prekäre Machtpolitik Athens und ihre innenpolitischen Folgekosten.

Weitere Veranstaltungen der Veranstaltungsreihe "Altertumswissenschaftliches Kolloquium"

Weitere Veranstaltungen: Philologisch-Historische Fakultät


Suche