Forschungsschwerpunkte

  • Historische Musikpädagogik
  • Systematik und Terminologie der Musikpädagogik
  • Musikpädagogische Unterrichtsforschung 
  • Professionelle Kompetenzen und Professionalisierung von Musiklehrkräften

Lehre

  • Seminare zu Methodik und Didaktik des Musikunterrichts in Grund-, Mittel- und Realschule
  • Stimmphysiologie & Vokaldidaktik
  • Geschichte und Praxis der Populären Musik
  • Schulpraktisches Singen und Instrumentalspiel
  • Ensembleleitung/ Dirigieren
  • Leitung der Uni Big Band Augsburg 

 

Tätigkeiten als Referent in der Lehrerfortbildung

u. a. 

  • FALKE-Kooperationstage der 1. und 2. Phase der Lehrerbildung, Universität Regensburg, 2018/19

  • „Tage der bayerischen Schulmusik“ des Verbands Bayerischer Schulmusiker, München
  • Bayerische Musikakademie Marktoberdorf 
  • Internationale Schulmusikwochen Leo Rinderer, Salzburg 
  • Bundesschulmusikwochen des Verbands Deutscher Schulmusiker (VDS) Halle (2002, Würzburg (2006)
  • AfS-Bundeskongresse (Nürnberg 2005, Kassel 2007)
  • Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen 

 

Eingeworbene Projekte

  • 2009-2011 Projekt „Lehrerstimme“, Förderung: Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
  • 2009-2011 Projekt: „Grundschulinitiative Musik“, Förderung: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus (StMUK) 
  • 2002-2012 Projekt „Lehramt Musik Gymnasium   Regensburger Modell“. Förderung: StMUK. Seit 2012 verstetigt. 
  • Seit 2002 Projekt „Basisqualifikation Musik“/ „MuPäd-Führerschein“, Förderung: StMUK. Grundlage der mittlerweile bayernweit eingeführten Basisqualifikationskurse Musik für das Lehramt Grundschule.
  • 1998 und 1999, Universität Regensburg: Tanztheater-Workshops mit Nancy Spanier & Paul Oertel, Förderung: BMW AG

 

 

Konzertprojekte mit Studierenden

(Auswahl)

 

Gesprächskonzerte

  • 2017: Die Auferstehung Jesu. Oratorium für Soli, Chor und Orchester von Ignaz Franz von Beecke (1733 – 1803)
  • 2006: J. S. Bach, Motetten, Universität Regensburg
  • 2005: W. A. Mozart: Messe c-moll (W. A. Mozart) mit dem Regensburger Kammerorchester
  • 2004: „Keine Angst vor Schönberg“, Werke von Schönberg, Berg, Webern (mit dem Georgischen Kammerorchester, Ltg. M. Poschner), Ingolstadt 
  • 2004: „Die Schöpfung“ (J. Haydn), mit dem Abaco-Orchester, München und Regensburg 
  • 2003: „Carmina burana“ (C. Orff), Regensburg
  • 1998: „Karneval der Tiere“ (Saint-Saens), Regensburg und Schrobenhausen

 

Musiktheater

  • 2015: „Die Entführung aus dem Serail“: Szenisches Spiel mit konzertanter Musik von W. A. Mozart (Lehrstuhl für Musikpädagogik und Junges Theater Augsburg, Schüler*innen der Kapellenschule Augsburg)
  • 2002: „Grease“, Regensburg und Schierling
  • 1997: „Joseph and His Amazing Technicolor Dreamcoat”, Universität Regensburg 

 

Rock-/Popkonzerte

  • 2009: “Tommy – A tribute to the Who” (in Kooperation mit dem Institut für Kunsterziehung), Regensburg 
  • 2008/09: “Back to black – A tribute to Motown”, Regensburg
  • 2007: “Happy Birthday, Sir Paul!”, Universität Regensburg
  • 2005: „Lennon live”, Universität Regensburg

 

Gremien- und Verbandsarbeit

Universitäre Gremien (Universität Augsburg)

  • 2015-2017 Dekan der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät
  • 2013 - 2015 Prodekan der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Universitäre Gremien (Universität Regensburg)

  • Mitglied des Senats der Universität Regensburg (10/2009 -3/2011)
  • Mitglied im Regensburger Universitätszentrum für Lehrerbildung (RUL), (2008-2011)
  • Mitglied des Haushaltsprüfungsausschusses (2008-2011)
  • Dekan der Philosophischen Fakultät I/Mitglied der erweiterten Hochschulleitung (2/2008 – 10/2009)
  • Leitung der Arbeitsgruppe „Studienbeiträge“ der Phil. Fak. I (2006)
  • Mitglied von Berufungskommissionen Gutachten für diverse Musikhochschulen und Universitäten (seit 2003), externes Mitglied in Berufungskommision (2009)
  • Mitglied im Beirat des Zentrums für Hochschuldidaktik und Weiterbildung (ZHW), 2002- 2011
  • Mitglied im Fachbereichsrat der Philosophischen Fakultät I, 1998 – 2002, 2004 –2009

Verbände und außeruniversitäre Gremien (Funktionen)

  • 2011-2019 Verband bayerischer Schulmusiker (VBS e. V.), Stellvertretender Vorsitzender 
  • Mitglied der Fachkommission Musik zur Reform der LPO I, 2005 – 2007
  • Mitglied der Fachkommission Musik zur Erstellung der 9. Änderungsverordnung der LPO, 2001
  • Arbeitskreis der Musikdidaktiker an bayerischen Musikhochschulen und Universitäten 1. Vorsitzender 2000 – 2002; 2. Vorsitzender 1998 – 2000; 2007 - 2009
  • Arbeitskreis Musikpädagogische Forschung (AMPF e.V.): 1. Vorsitzender 2002 – 2004; 2. Vorsitzender 2000 – 2002, 2004 – 2006

Verbände und außeruniversitäre Gremien (Mitgliedschaften)

  • Arbeitskreis für Musikpädagogische Forschung (AMPF e.V.)
  • Arbeitskreis der Musikdidaktiker an bayerischen Hochschulen und Universitäten (AMD)
  • Arbeitskreis Studium populärer Musik (ASPM e.V.)
  • Internationale Bachgesellschaft e.V.
  • European Association for Music in Schools (EAS)
  • International Society for Music Education (ISME)
  • Konferenz Musikpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen Deutschlands (KMPWH)
  • Verband bayerischer Schulmusiker (VBS e.V.)
  • Wissenschaftliche Sozietät Musikpädagogik (WSMP e.V.)

Lebenslauf

 

Berufliche Tätigkeiten

  • Seit 1.4.2011 Inhaber des Lehrstuhls für Musikpädagogik an der Universität Augsburg
  • 2010 Ruf auf den Lehrstuhl für Musikpädagogik an der Universität Augsburg
  • 2001 Ruf auf den Lehrstuhl für Musikpädagogik an der Otto-Friedrich Universität Bamberg (abgelehnt)
  • 2000 Ruf auf die Lehrkanzel für Musikpädagogik an der Universität Mozarteum, Abt. Innsbruck (abgelehnt)
  • 1996-2011 Professur für Musikpädagogik an der Universität Regensburg
  • 1994-96 Wiss. Mitarbeiter am Institut für Musikpädagogik, LMU München
  • 1992-94 Lehrauftrag (Gehörbildung, Musiktheorie) am Institut für Musikpädagogik, LMU München
  • 1989-90 Lehrauftrag (Chorleitung/Schulmusik, Musikhochschule München)
  • 1985-1994 Studienrat für Musik an Gymnasien in München

Ausbildung

  • 1994 Promotion an der LMU München: „Zur Geschichte der bayerischen Schulmusik in der ersten Hälfte des 20. Jh.“ Frankfurt/Main: Lang 1995
  • 1989-1994 Promotionsstudium (Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Erziehungswissenschaft) an der LMU München
  • 1/1985 Zweite Staatsprüfung
  • 2/1983-2/1985 Vorbereitungsdienst in Passau und Nürnberg
  • 12/1982 Erste Staatsprüfung
  • 1978-82 Studium Lehramt Musik/Gymnasium, Musikhochschule München

Künstlerische Qualifikationen/Musikalische Praxis

  • 1989-1994 Meisterkurse Dirigieren bei H. Rilling, Stuttgart
  • 1988-1990 Privates Gesangstudium bei M. Langen, München
  • 1980–1990 Gründungsmitglied des Vokalensembles „Die Singphoniker“, München
  • Seit 1980 Leitung von Chören, darunter
    • Großer Chor des Akademischen Gesangvereins, München (1993-1996); Kammerchor der Musikpädagogik, LMU München (1994-1996)
    • Chor der Musikpädagogik, Universität Regensburg (1997-2005)
    • Kammerchor der Universität Regensburg (2008-2010)
  • Seit 1982 Musiken für TV, Film (u.a. für Fernsehserie „Zeit genug“, BR 1983) und Werbung (BMW, Dynafit).
  • Seit 1980 Arrangeur u.a. für Singphoniker, Voices in Time, Singer Pur; Chris Böttcher, Claudia Koreck

Publikationen

Eine thematisch geordnete Publikationsliste finden Sie

 

Suche