Auftragsanalytik & mech. Engineering (AAE)

© Universität Augsburg

Das wesentliche Ziel des AMU ist es, das Know-how der Institute für Physik (IfP) und Materials Resource Management (MRM) sowie weiterer Institute der Universität Augsburg aus dem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich für die Gesellschaft, insbesondere für die Industrie, nutzbar zu machen. Der Ausbau und die Pflege dieses bidirektionalen Wissenstransfers soll die Kompetenz der Institute und deren Expertise auf anwendungsrelevanten Gebieten erweitern und die Partner aus Gesellschaft und Industrie stärken.

Vorstellung AMU

Vorstellung des AMU Portfolios

Auftragsanalytik

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Angebot im Bereich Auftragsanalytik und Enginering am Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung.

Wir können das gesamte Spektrum von der einfachen Servicemessung bis zur speziellen Auftragsanalyse eines unverstandenen Materialversagens mithilfe der wissenschatlichen Ressourcen der Institute für Physik (IfP) und Materials Resoure Management (MRM) abbilden.

Die empfohlenen Methoden sind stets auf die konkreten Ziele und Bedürfnisse des Kunden abgestimmt. Dies ist die Grundlage für die lösungsorientierte, kalkulierbare und zielführende Angebotserstellung und Auftragsabwicklung.

Ansprechpartner

Dr. Timo Körner
Bereichsleitung AAE & Forschungsprojekte, Taskforce Wasserstoff H2.UniA
Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung
M.Eng. Christian Oblinger
Bereich Mechanical Engineering
Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung
M.Sc. Sebastian Pentz
AAE & Mikroskopie Team
Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung
B.Sc. David Stein
AAE & Mikroskopie Team
Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung
B.Sc. Johannes Berlin
AAE & Mikroskopie Team
Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung
M.Sc. Florian Jung
AAE & Mikroskopie Team
Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung

Suche