PD Dr. Petra Götte

Akademische Rätin, Zusatzfachmodul Gesundheitspädagogik
Pädagogik
Telefon: +49 821 598 -5688
E-Mail: petra.goette@phil.uni-augsburg.de
Raum: 2045 (D)
Adresse: Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg

Verantwortliche für das Zusatzfachmodul

 

 

Sprechstunden im Wintersemester 2019/20

 

Donnerstag 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail für die Sprechstunde an.

 

Lebenslauf

Sie können hier Ihren Lebenslauf als Text oder Kurzbiograhie einfügen.

 

Forschungsschwerpunkte

  • DFG-Projekt Inszenierung von Familie im Medium privater Fotografie. Deutsche Auswanderer in den USA in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Lehrveranstaltungen

(Angewandte Filter: | Semester: aktuelles | Institution: Pädagogik (Lehrstuhl) | Lehrende: Petra Götte | Sprache: deutsch | Typen: )
Name Dozent Semester Typ
BA Methodenmodul 1: Wissenschaftstheoretische Grundlagen der qualitativen Forschung (PÄD-0025) Götte

Petra Götte

Wintersemester 2019/20 Vorlesung
BA Grundlagenmodul 1 (5): Grundfragen pädagogischen Denkens und Handelns (PÄD-0018) Götte

Petra Götte

Wintersemester 2019/20 Seminar
BA Abschlussmodul Bachelor (PÄD-0043) Götte

Petra Götte,

Antoni

Silke Antoni

Wintersemester 2019/20 Kolloquium
BA Zusatzmodul: Praxis- und Forschungsfelder der Gesundheitspädagogik im Überblick (PÄD-0038) Götte

Petra Götte

Wintersemester 2019/20 Seminar
(B.A.) Grundlagenmodul 1 - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (4) Götte

Petra Götte

Wintersemester 2019/20 Seminar

Publikationen

Monografien und Herausgeberschaften:

  • Götte, Petra (2017): Inszenierung von Familie im Medium privater Fotografie. Deutsche Auswanderinnen und Auswanderer in den USA in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. (monografische Habilitationsschrift, 394 Seiten; noch unveröffentlicht)
  • Baader, Meike Sophia/Gippert, Wolfgang/Götte, Petra (Hg.) (2017): Migration und Familie. Historische und aktuelle Analysen. Wiesbaden: Springer.
  • Baader, Meike Sophia/Götte, Petra/Groppe, Carola (Hg.) (2013): Familientraditionen und Familienkulturen. Theoretische Konzeptionen, historische und aktuelle Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Gippert, Wolfgang/Götte, Petra/Kleinau, Elke (Hg.) (2008): Transkulturalität. Gender- und bildungshistorische Perspektiven. Bielefeld: transcript.
  • Götte, Petra (2003): Jugendstrafvollzug im „Dritten Reich“. Diskutiert und realisiert, erlebt und erinnert. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. (ausgezeichnet mit Nachwuchsförderpreis der Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE)
  • Götte, Petra/Gippert, Wolfgang (Hg.) (2000): Historische Pädagogik am Beginn des 21. Jahrhunderts. Bilanzen und Perspektiven. Essen: Klartext.

 

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden:

  • Götte, Petra (2018): Jugend. In: Handbuch Historische Bildungsforschung, hrsg. von G. Kluchert u.a. Bad Heilbrunn/Obb.: Klinkhardt (im Druck)
  • Götte, Petra (2018): Zwischen Parteinahme und Polarisierung. Zur Darstellung von ‚Einheimischen‘ und ‚Fremden‘ in Armin Greders Bilderbuch Die Insel (2002). In: Bannasch, Bettina/Matthes, Eva (Hg.): Aspekte der Kinder- und Jugendliteratur. Münster: Waxmann, S. 147-164.
  • Götte, Petra (2017): Migration und Familie. Eine Problemskizze. In: Baader, Meike Sophia/Gippert, Wolfgang/Götte, Petra (Hg.): Migration und Familie. Historische und aktuelle Analysen. Wiesbaden: Springer, S. 3-17.
  • Götte, Petra (2017): Moderne Heldinnen? Zur Darstellung transnationaler Mutterschaft im Bilderbuch. Eine Analyse des Bilderbuches Ich das machen! sagt Frau Jovanovic von Martin Auer und Constanze Spengler (2011). In: Bildung und Erziehung, 70, Heft 3, S. 335-364.
  • Götte, Petra (2014): Woher wir kommen oder: Wer wir sind - Thematisierungen der familialen Migrationsgeschichte in Texten und Fotografien deutscher USA-Auswanderer. In: Caruso, Marcel/Koinzer, Thomas/Mayer, Christine/Priem, Karin (Hg.): Zirkulation und Transformation. Pädagogische Grenzüberschreitungen in historischer Perspektive. Köln u.a.: Böhlau, S. 231-251.
  • Götte, Petra (2013): Von der Tradition zur Erforschung von Tradierungsprozessen – Überlegungen zu Tradition und Tradierung aus familienhistorischer Perspektive. In: Baader, Meike Sophia/Götte, Petra/Groppe, Carola (Hg.): Familientraditionen und Familienkulturen. Theoretische Konzeptionen, historische und aktuelle Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 13-32.
  • Götte, Petra (2011): Die deutsche Auswanderung in die USA. Familiäre Identitätsarbeit im Spiegel privater Fotografie. In: Bilstein, Johannes/Ecarius, Jutta/Kleiner, Edwin (Hg.): Kulturelle Differenzen und Globalisierung. Herausforderungen für Erziehung und Bildung. Wiesbaden: VS Verlag, S. 235-254.
  • Gippert, Wolfgang/Götte, Petra/Kleinau, Elke (2008): Transkulturalität: gender- und bildungshistorische Perspektiven. Zur Einführung in den Band. In: Gippert, Wolfgang/Götte, Petra/Kleinau, Elke (Hg.): Transkulturalität. Gender- und bildungshistorische Perspektiven. Bielefeld: transcript, S. 9-24.
  • Götte, Petra (2008): Transatlantische Migration und familiäres Gedächtnis. Eine fotografieanalytische Spurensuche. In: Gippert, Wolfgang/Götte, Petra/Kleinau, Elke (Hg.): Transkulturalität. Gender- und bildungshistorische Perspektiven. Bielefeld: transcript, S. 257-274.
  • Götte, Petra (2007): Jugendstrafvollzug im „Dritten Reich“. In: http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/drittes-reich/herrschaftsinstrument-staat/618-jugendstrafvollzug-im-dritten-reich.html?q=jugendstrafvollzug (publiziert 11.1.2007)
  • Götte, Petra (2015): Das Jugendgefängnis Wittlich im "Dritten Reich". In: Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe, 54, Heft 5, S. 286-288.
  • Götte, Petra (2004): Erzieher und Zöglinge oder „Schließer“ und „Fälle“? Zum Verhältnis von Gefangenen und Personal in den Jugendstrafanstalten des „Dritten Reiches“. In: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung, 10, S. 235-259.
  • Gippert, Wolfgang/Götte, Petra (Hg.): Historische Pädagogik am Beginn des 21. Jahrhunderts. Ausgewählte Themen und Forschungsfelder. In: Dies. 2000, S. 7-18.

 

Rezensionen:

  • Götte, Petra (2012): Rezension von: Dudek, Peter: "Liebevolle Züchtigung". Ein Mißbrauch der Autorität im Namen der Reformpädagogik. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt 2012. In: H-Soz-u-Kult, 03.05.2012
  • Götte, Petra (2012): Rezension von: Zaft, Matthias: Der erzählte Zögling, Narrative in den Akten der deutschen Fürsorgeerziehung. Bielefeld: transcript 2011. In: EWR 11 (2012), Nr. 1 (Veröffentlicht am 24.02.2012), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978383761737.html
  • Götte Petra (2006): Rezension von: Schmidt, Bettina C.: Jugendkriminalität und Gesellschaftskrisen. Umbrüche, Denkmodelle und Lösungsstrategien im Frankreich der Dritten Republik (1900-1914). Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Beiheft Nr. 182. Stuttgart 2005. In: Sehepunkte 6 (2006), Nr. 9 [15.09.2006], URL: http://www.sehepunkte.de/2006/09/9619.html
  • Götte, Petra (2005): Rezension von: Hansen-Schaberg, Ingeborg (Hrsg.): Als Kind verfolgt. Anne Frank und die anderen. Berlin: Weidler Buchverlag Berlin 2004. In: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2005-3-047
  • Götte, Petra (2004): Rezension von: Zimmermann, Verena: Den neuen Menschen schaffen. Die Umerziehung von schwererziehbaren und straffälligen Jugendlichen in der DDR (1945-1990). Köln/Weimar/Wien: Böhlau Verlag 2004. In: Erziehungswissenschaftliche Revue 3 (2004) Nr. 5 In: http://www.klinkhardt.de/ewr/41212303.htm

 

Vorträge und Workshops (Auswahl):

  • Narrative und fotografische Identitätsentwürfe junger Frauen und Männer mit Essstörungen (Habilitationsvortrag vor der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln, 12.12.2018)
  • (Bilderbuch)Bilder interpretieren. Workshop zur Einführung in die Bildinterpretation für die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW, Landesstelle Sachsen-Anhalt an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Halle am 01.06.2017
  • Bilderbuchgeschichten: Auswanderungsgeschichte(n) als Erfolgsgeschichte (n)? Vortrag auf der Tagung „Migration und Bild“ an der Universität zu Köln, 31.03.2017
  • Migration im Bilderbuch. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung ‚Kinder- und Jugendliteratur‘ an der Universität Augsburg, 20.12.2016
  • Moderne Heldinnen? Zur Konstruktion transnationaler Mutterschaft im Bilderbuch. Eine Analyse von Martin Auers und Constanze Spenglers Buch „Ich das machen! sagt Frau Jovanovic“ (2011). Vortrag auf der XII. Arbeitstagung Gender-Studies in der Historischen Erziehungswissenschaft am 24./25. Juni 2016 in der Leucorea in Lutherstadt Wittenberg
  • Und alles wird gut? Zur Thematisierung von Migration und Fremdheitserfahrungen in zeitgenössischen Bilderbüchern. Vortrag an der Universität Kassel, Institut für Erziehungswissenschaft, 02.02.2016
  • Migration und Familie. Eine problemorientierte Eröffnung. Vortrag auf der Tagung des Arbeitskreises Historische Familienforschung, Hildesheim, den 30. Jan. 2015
  • Von Pommern nach Wisconsin. Migration um 1900 als Familienprojekt. Vortrag auf dem Workshop des Arbeitskreises Historische Familienforschung. Kassel, den 24. Jan. 2014
  • Woher wir kommen oder: Wer wir sind. Thematisierungen der familiären Migrationsgeschichte in Texten und Fotografien deutscher USA-Auswanderer. Vortrag auf dem Kongress der DGfE. Osnabrück, den 13.03.2012
  • Familiäre Identitätsbildung – und dann auch noch im Spiegel privater Fotografie? Eine theoretische Problemskizze. Vortrag auf dem Workshop des Arbeitskreises Historische Familienforschung in der Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE. Bochum, den 27. Jan. 2012
  • Von der Tradition zur Erforschung von Tradierungspraxen? – Überlegungen zu Traditionen und Tradierung aus familienhistorischer Perspektive. Vortrag im Forschungskolloquium von Prof. Dr. M. Kraul an der Universität Göttingen. Göttingen, den  16. Mai 2011
  • Fotografieanalyse in der Historischen Bildungsforschung. Identitätsarbeit und Traditionsbildung in Auswandererfamilien im frühen 20. Jahrhundert. Vortrag auf dem Workshop des „Center for Diversity Studies“ an der Universität Köln. Köln, den 18. März 2011
  • Deutsche Auswanderer in den USA im frühen 20. Jahrhundert. Familiäre Identitätsarbeit im Spiegel privater Fotografie. Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Exilforschung e.V. Bremerhaven, den 13. März 2010
  • Migration und Kommunikatives Gedächtnis. Vortrag am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Düsseldorf. Düsseldorf, den 26. Juni 2008
  • Migration in bildungshistorischer Perspektive. Die Deutsche Auswanderung in die USA. Vortrag am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Braunschweig. Braunschweig, den 12. Juni 2008
  • Die deutsche Auswanderung in die USA. Migration und Akkulturation in fotografischer Inszenierung. Vortrag auf dem 9. Kolloquium Forschungsberatung der DGfE, 08. Juni 2008
  • Pädagogik vom Kinde aus – Strafe vom Täter aus. Überlegungen zur „Kindorientierung“ in der Reformpädagogik und zur Täterorientierung im Jugendstrafvollzug. Helmut- Schmidt-Universität der Bundeswehr, Jan. 2006

 

Suche