Bachelor Informatik und Multimedia

Der (seit WS 2018/19) nicht mehr belegbare Bachelor Informatik und Multimedia kombiniert eine umfassende Ausbildung in den Kerninhalten der Informatik mit einem Schwerpunkt in der Analyse und Verwendung von Medien.

 

 

Studiengangsübersicht

 

© Universität Augsburg

 

 

Das Studium des Bachelorstudiengangs Informatik umfasst insgesamt 180 LP und besteht in der aktuellen Prüfungsordnung 2015 aus den folgenden Prüfungsbereichen:

  • Informatik-Grundlagen (83 LP)
  • Mathematische Grundlagen (28 LP)
  • Multimedia-Grundlagen (26 LP)
  • Informatik und Multimedia-Vertiefung (28 LP), davon
    • Seminar (4 LP)
    • Betriebspraktikum/Praxismodul (11 LP)
  • Bachelorarbeit (15 LP)

Weiterhin finden Sie noch Informationen zu den Prüfungsbereichen in älteren Prüfungsordnungen

 

 

 

Fakten zum Studiengang
Name: Informatik und Multimedia
Studienabschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienform: Vollzeit
Studienbeginn: nicht mehr belegbar
Regelstudienzeit: 6 Semester
Zulassungsmodus: nicht mehr belegbar
Deutschkenntnisse (Mindestanforderungen): C 1
Hinweise: Seit dem WS 2018/19 kann dieser Studiengang nur noch von darin bereits eingeschriebenen Studierenden weiter belegt werden.

Grundlegende Informationen zum Studiengang

Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung legt die Richtlinien des Studiengangs fest, z.B.

  • Umfang und Inhalte Modulgruppen
  • Verpflichtende und eine Auswahl optionaler Veranstaltungen in den Modulgruppen
  • Umfang von Prüfungen
  • Fristen, z.B. Orientierungsprüfung oder Höchststudiendauer
  • Arten und Verlauf von Prüfungen

Prüfungsordnungen sind nach Geltungsbereich unterteilt und bauen aufeinander auf. Dabei werden die Prüfungsordnungen über die Zeit verändert, um den Studiengang fortzuentwicken. Gültig ist jeweils die Version, mit der Sie eingeschrieben wurden in der konsolidierten Fassung. Diese Information können Sie in Studis überprüfen.

Modulhandbuch

Im Modulhandbuch wird ein Katalog an potentiellen Veranstaltungen aufgeführt und die Details zu diesen Veranstaltungen genannt. Welche Veranstaltungen Sie belegen müssen oder können, ergibt sich aus der Prüfungsordnung. Nicht jede Veranstaltung wird jedes Semester angeboten, siehe dazu Stundenplan und Digicampus.

Als Informationen sind u.a. enthalten

  • Verantwortlicher für das Modul
  • Inhalte des Kurses
  • Lernziele
  • Prüfungsform
  • Zuordnung zur Modulgruppe (siehe Prüfungsordnung)
  • SWS/Arbeitsaufwand
  • Empfohlenes Semester

Das Modulhandbuch ändert sich in geringen Maß von Semester zu Semester und hängt von Studiengang und Prüfungsordnung ab. Die Informationen des Modulhandbuchs sind auch in Digicampus zu finden.

Musterstudienplan

Das Studium der Bachelorstudiengänge in der Informatik ist auf eine Regelstudiendauer von 6 Semestern ausgelegt. Der Musterstudienplan beschreibt ein mögliches, empfohlenes Vorgehen für eine Studiendauer in diesen Zeitraum. Abweichungen sind je nach Studienverlauf möglich, wobei die jeweiligen Fristen für Orientierungsprüfung und Höchststudiendauer zu beachten sind. Ein Beginn ist im Winter und Sommer möglich, wobei der Beginn im Winter empfohlen wird.

 

Pflichtveranstaltungsplan

Die meisten Pflichtveranstaltungen der ersten 5 Semester in den Informatik-Bachelorstudiengängen finden, falls möglich, immer zu festen Terminen statt. Die Tabellen mit den Plänen enthalten zudem feste Termine einiger Blockveranstaltungen (Programmierkurs in C, Programmierkurs in Java, Vorkurs Informatik) 

Informatik I
8 LP
Mathematik für Informatiker I
8 LP
Programmierkurs
4 LP
Diskrete Strukturen für Informatiker
6 LP

Summe: 26 LP

Informatik II
8 LP
Mathematik für Informatiker II
8 LP
Einführung in die theoretische Informatik
8 LP
Vertiefung Informatik / Wahlpflicht
5 LP

Summe: 29 LP

Informatik III
8 LP
Datenbanksysteme
8 LP
Logik für Informatiker
6 LP
Grundlagen der Signalverarbeitung und des Maschinellen Lernens (Multimedia Grundlagen I)
8 LP
Informatik Vertiefung / Wahlpflicht
4 LP

Summe: 34 LP

Systemnahe Informatik
8 LP
Softwareprojekt
15 LP
Human-Computer Interaction (Multimedia Grundlagen II)
8 LP

Summe: 31 LP

Softwaretechnik
8 LP
Kommunikationssysteme
8 LP
Multimedia Projekt
10 LP
Informatik Vertiefung /Wahlpflicht
6 LP


Summe: 30 LP

Seminar
4 LP
Informatik Vertiefung /Wahlpflicht
11 LP
Bachelorarbeit
15 LP


Summe: 30 LP

Informationen zum aktuellen Semester

Vorlesungsverzeichnis

Alle im aktuellen Semester angebotenen Veranstaltungen mit Dozenten, Räumen und Zeiten finden Sie in der Digicampus. Passend zu Studiengang und Prüfungsordnung sind diese hier noch einmal zusammengestellt.

Am Semesterwechsel sind die Veranstaltungen des Folgesemesters etwa 4 Wochen vor Semesterbeginn verfügbar.

 

Stundenpläne

Für die Pflicht- und Kernveranstaltungen des Studiengangs erstellt die Fakultät einen Stundenplan, Wahlveranstaltungen sind zum Teil enthalten. Bitte beachten Sie, dass hier keine Unterscheidung nach Prüfungsordnungen stattfindet.

 

Klausurenplan

 

Die Fakultät führt eine zentrale Klausurenübersicht, in den Dozenten die Prüfungen eintragen. Dort finden Sie auch Links zu den Klausurenplänen anderer Fakuläten, z.B. für die Nebenfächer oder interdisziplinäre Studiengänge.

Beratung und Betreuung

An der Universität Augsburg und der Fakultät für angewandte Informatik existieren zahlreiche Angebote zur Beratung, hier nur ein Ausschnitt:

 

Zentrale Studienberatung

Die zentrale Studienberatung bietet eine Übersicht zur Unterstützung in den folgenden, nicht fachspezifischen Aspekten, wie Lernberatung, Selbst- & Zeitmanagement, Psychologische und systemische Beratung, Studieren mit Handicap, Studieren mit Familie, Sozial- und Rechtsberatung (Studentenwerk), Berufseinstieg und Berufsorientierung (Career Service), Studieren im Ausland (Akademisches Auslandsamt) sowie Studierende aus dem Ausland (Akademisches Auslandsamt)

 

Fachstudienberatung

Die Fachstudienberater der einzelnen Studiengänge geben individuelles Feedback bei Fragen zum Studium wie z.B. dem Ablauf des Studiums, Wahl von Nebenfächern/Vertiefung/Praktika, Vorbereitung von Anträgen.

 

Studiendekan

Der Studiendekan der FAI gibt Auskunft zum Lehr-, Prüfungs- und Betreuungsangebot und zu der Lehrevaluation. Der Studiendekan ist nicht zuständig für Fragen der individuellen Studienberatung oder -planung

 

Prüfungsausschuss

Bei komplexeren Fragestellungen zu Prüfungen, Anerkennungen und Anträgen kann es sinnvoll sein, sich direkt mit dem/der Vorsitzenden des Prüfungsausschusses abzustimmen.

Prof. Dr. Peter Michael Fischer
Studienberatung Informatik
Institut für Informatik
Studiendekan Informatik
Lehrprofessur für nebenläufige Systeme
Lehrstuhlinhaber
Lehrstuhl für Organic Computing

Prüfungsangelegenheiten

Für die meisten Prüfungsangelegenheiten ist das Prüfungsamt der beste Ansprechpartner, so z.B.

  • Probleme bei Prüfungsanmeldungen in Studis
  • Anmeldung von Abschlussarbeiten
  • Ausstellung von Zeugnissen und Bescheinigungen

 

Für komplexere Fragestellungen ist der Prüfungsausschuss zuständig, die Anträge werden auch über das Prüfungsamt gestellt. Typische Fragestellungen sind Anträge zu

  • Fristverlängerungen (Orientierungsprüfung, Gesamtstudienzeit, Abschlussarbeiten)
  • Nachteilsausgleich
  • Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

 

Suche