Förderrichtlinien

Drittmittelgeber-Policies zu Open Access und Forschungsdaten

In der folgenden Übersicht finden Sie Informationen zu Drittmittelgeber-Vorgaben und -Richtlinien bezüglich Open Access und Forschungsdaten.

© Universität Augsburg

Überblick

 

  Open Access Forschungsdaten
BMBF

Publikationen:

Publikationskosten:

  • Beantragung möglich
  • während Projektlaufzeit: Projektförderung
  • nach Projektlaufzeit: Post-Grant-Fund

Lizenzvorgaben:

  • keine

Bereitstellung:

  • je nach Förderrichtlinie
  • i.d.R. Datenablage in Repositorium nach Projektende

Datenmanagementplan (DMP):

  • je nach Förderrichtlinie
  • i.d.R. Verwertungsplan oder DMP

Lizenzvorgaben:

  • je nach Förderrichtlinie
  • i.d.R. keine

 

DFG

Publikationen:

Publikationskosten:

Lizenzvorgaben:

  • keine

 

 

 

Bereitstellung:

Datenmanagementplan (DMP):

Lizenzvorgaben:

 

Horizon Europe

Publikationen:

  • Pflicht
  • keine Embargofrist erlaubt

Publikationskosten:

Lizenzvorgaben:

  • CC BY-Lizenz in neuester Version oder vergleichbar
  • für Monographien, Herausgeberwerke etc. weitere Einschränkungen möglich (z.B. CC BY-NC, CC BY-ND, CC BY-NC-ND)

Bereitstellung:

  • Pflicht: Forschungsdaten frühestmöglich in vetrauenswürdigem Repositorium ablegen, im Open Access veröffentlichen
  • Ausnahmen im DMP begründen

Datenmanagementplan (DMP):

  • Pflicht
  • Abgabe spätestens 6 Monate nach Projektbeginn

Lizenzvorgaben:

  • CC BY-Lizenz, Public Domain Mark (CC 0) oder vergleichbare Lizenz
  • Ausnahmen im DMP begründen

 

Einzelne Richtlinien

  1. Open Access

 

BMBF Open Access  

 

  1. Forschungsdaten

Die Anforderungen unterscheiden sich je nach Ausschreibung. Die folgenden Angaben geben einen verallgemeinerten Überblick.

 

  • Datenmanagementplan (DMP)? Das BMBF erwartet in der Regel einen sogenannten Verwertungsplan oder Angaben zur Verwertung der Ergebnisse als Teil des Antrags.
  • Was veröffentlichen? Meist Forschungsergebnisse.
  • Wo veröffentlichen? Datenablage in einem Repositorium – spezifische Anforderungen der Förderlinie sind zu beachten!
  • Wann veröffentlichen? In der Regel nach Abschluss des Projektes.
  • Wie lange archivieren? Vorgaben der Ausschreibung beachten, die Leitlinien zur guten wissenschaftlichen Praxis der DFG sehen mindestens zehn Jahre vor.
  • Weitere Vorgaben: Abhängig von spezifischer Förderrichtlinie.
  • Übernahme von Kosten: Abhängig von der Ausschreibung.

Weitere Informationen

 

  1. Open Access

 

DFG Open-Access-Policy

 

 

  1. Forschungsdaten

  • Datenmanagementplan (DMP)? In allen Förderprogrammen für Forschungsvorhaben muss der geplante Umgang mit Forschungsdaten beschrieben werden.
  • Was veröffentlichen? Forschungsdaten, sofern Rechte Dritter (insbesondere Datenschutz, Urheberrecht) nicht entgegenstehen.
  • Wo veröffentlichen? In einer fachlich einschlägigen, überregionalen Infrastruktur.
  • Wann veröffentlichen? So zeitnah wie möglich.
  • Wie lange archivieren? Mindestens 10-jährige Aufbewahrungsfrist der Forschungsdaten im Sinne der guten wissenschaftlichen Praxis.
  • Weitere Vorgaben: „Die Forschungsdaten sollten dabei in einer Verarbeitungsstufe (Rohdaten oder bereits weiter strukturierte Daten) zugänglich sein, die eine sinnvolle Nach- und Weiternutzung durch Dritte ermöglicht. Um dies sicherzustellen, ist darauf zu achten, dass der Zugang zu den Forschungsdaten auch dann gewährleistet bleibt, wenn im Zusammenhang mit einer Publikation Verwertungsrechte an den Forschungsdaten an Dritte, i.d.R. einen Verlag, übertragen werden müssen.“
  • Übernahme von Kosten: Die für die Nachnutzung der Forschungsdaten anfallenden projektspezifischen Kosten können Sie im Rahmen des Projekts beantragen.

Weitere Informationen

 

Die Anforderungen an Open Science sind Teil des jeweiligen ERC Grant Agreement und hängen vom Rahmenprogramm ab, unter dem Sie eine Förderung erhalten. Hier finden Sie eine Übersicht zu Open Access und Forschungsdaten in den einzelnen ERC-Rahmenprogrammen:

 

ERC Open Science

 

 

Horizon Europe (2021-      2027) 

  1. Open Access

Horizon Europe Open Access

 

 

  1. Forschungsdaten

  • Datenmanagementplan (DMP)? Erforderlich.
  • Was veröffentlichen? Forschungsdaten, die benötigt werden, um Ergebnisse aus Textpublikationen zu validieren, alle Daten, die im Datenmanagementplan zur Veröffentlichung angegeben sind.
  • Wo veröffentlichen? In einem vertrauenswürdigen Repositorium eigener Wahl, persistente Identifikatoren (PIDs) erforderlich, Metadaten unter CC-0-Lizenz (oder Äquivalent), Daten unter CC-BY- oder CC-0-Lizenz (oder Äquivalent), Ablegen auf Projekt- oder Verlagswebseite nicht ausreichend.
  • Wann veröffentlichen? So bald wie möglich, spätestens mit Publikation der zugehörigen Textpublikation.
  • Weitere Vorgaben: Alle Daten müssen nach den FAIR-Prinzipien gehalten werden, Ausnahmen von Datenveröffentlichung aus bestimmten Gründen möglich, Kosten für Datenmanagement sind anrechenbar, einzelne Calls können zusätzliche Anforderungen haben.

 

Weitere Informationen

 

Horizon 2020 (2014-2020)

  1. Open Access

Horizon 2020 Open Access

 

 

  1. Forschungsdaten

  • Datenmanagementplan (DMP)? Innerhalb der ersten sechs Projektmonate verpflichtend gemäß der bereitgestellten Vorlage einzureichen, eine aktualisierte Version soll in der Mitte der Projektlaufzeit und eine letzte Version in der Abschlussphase des Projekts vorgelegt werden.
  • Was veröffentlichen? Forschungsdaten und -software. Alle Daten, die benötigt werden, um die Ergebnisse in Textpublikationen zu validieren.
  • Wann veröffentlichen? Zum frühestmöglichen Zeitpunkt, spätestens mit Veröffentlichung der zugehörigen Textpublikation.
  • Wo veröffentlichen? In Repositorium eigener Wahl, CC-BY- oder CC-0-Lizenz (oder Äquivalent), persistente Identifikatoren (PIDs) benötigt, Ablegen auf Projekt- oder Verlagswebseite nicht ausreichend.
  • Weitere Vorgaben: Datenhaltung soll den FAIR-Prinzipien folgen. Daten zu Textpublikationen müssen über Repositorien veröffentlicht werden. Daten sollen Open Access publiziert werden. Diese Open-Access-Pflicht besteht allerdings nur, wenn sich die Projektpartner für eine Verbreitung der Ergebnisse entscheiden. Unberührt bleibt davon das Recht, die Ergebnisse beispielsweise durch Patente zu schützen oder für weitere Forschung und Entwicklungsmaßnahmen zunächst geheim zu halten oder anderweitig zu verwerten. Zudem besteht ein Opt-Out aus dem Open-Data-Mandat bei bestimmten triftigen Gründen.

 

Weitere Informationen

  1. Open Access

 

NIH Public Access Policy

 

  1. Forschungsdaten

  • Aktuell gültig:

NIH Data Sharing Policy and Implementation Guidance

 

  • Gültig ab 25. Januar 2023:

Final NIH Policy for Data Management and Sharing

Ihre Kontakte in der Bibliothek

Dipl. Bibl. (FH) Sonja Härkönen
Leitung Referat III/5 Open Access und Publizieren
Universitätsbibliothek
Dr. Evamaria Krause
Leitung Teilbibliothek Medizin; Fachreferat Medizin, Forschungsdatenmanagement
Universitätsbibliothek

Suche