Veröffentlichung von Dissertationen

Möglichkeiten der Publikation

Die Universitätsbibliothek Augsburg unterstützt Promovierende bei der Publikation ihrer Dissertationen. Bitte beachten Sie hierzu auch die Allgemeine Promotionsordnung der Universität Augsburg sowie die Sie betreffende Fachpromotionsordnung.

 

Elektronische Veröffentlichung in OPUS

In OPUS, dem institutionellen Repositorium der Universität Augsburg, können Sie Ihre Dissertation unkompliziert in elektronischer Form (Open Access) publizieren. Sie benötigen dafür lediglich eine PDF-Datei, die Sie in OPUS hochladen. Zusätzlich sind vier (MNTF, FAI: fünf) ausgedruckte Exemplare an die Fakultät abzuliefern.

 

Veröffentlichung in einem Verlag

Sie können Ihre Dissertation in gedruckter Form in einem Verlag publizieren. Dies ist möglich entweder in einem gewerblichen Verlag, der eine Auflage von mindestens 150 Exemplaren druckt und vorhält, oder (sofern Ihre Fachpromotionsordnung dies erlaubt) in einem Print-on-demand-Verlag. In beiden Fällen gilt die Verbreitung als vom Verlag garantiert. Zusätzlich sind sechs (MNTF, FAI: sieben) gedruckte Exemplare an die Fakultät abzuliefern.

 

Druckpublikation ohne Verlag (Copy-Druck)

In Ausnahmefällen und sofern Ihre Fachpromotionsordnung dies vorsieht, können 40 bzw. 80 gedruckte Exemplare in der Fakultät abgegeben werden.

Druckexemplare

Sämtliche Druckexemplare müssen auf der Rückseite des Titelblattes die Namen der Gutachter*innen und das Datum der mündlichen Prüfung enthalten. Die gedruckten Exemplare geben Sie bitte in Ihrer Fakultät ab.

Sonderfall: Kumulative Dissertationen

Kumulative, also aus mehreren Aufsätzen bestehende, Dissertationen können in OPUS veröffentlicht werden. Wie bei der herkömmlichen Dissertation sind auch hier eine PDF-Datei für OPUS und vier (MNTF, FAI: fünf) gedruckte Pflichtexemplare abzugeben. Das Titelblatt muss die Bezeichnung "Kumulative Dissertation" tragen. Bitte klären Sie selbst mit den Verlagen, in denen die Aufsätze zuerst veröffentlicht wurden, ab, ob die Zweitveröffentlichung in einem institutionellen Repositorium (OPUS) gestattet ist; ggf. müssen Embargo-Fristen eingehalten werden. Ist eine Online-Verbreitung nicht erlaubt, wird lediglich die Quelle genannt, ohne den Text des betreffenden Aufsatzes erneut abzudrucken.

 

Falls keine Verbreitung der kumulativen Dissertation auf elektronischem Wege gewünscht ist, müssen 40 Druckexemplare abgegeben werden. Diese werden jedoch nur dann akzeptiert, wenn sämtliche Aufsätze vollständig abgedruckt sind.

Weiterführende Informationen

Ihr Kontakt in der Bibliothek

Dipl.-Bibl. (FH) Raphaela Winkler
Direktion, Referat Elektronisches Publizieren - Digitalisierung, Dissertationen; Teilbibliothek Sozialwissenschaften
Universitätsbibliothek
  • Raum TG4129, TS1603 (Gebäude D)

Suche