Beitrag im Staatslexikon zu UN-Friedensmissionen

Foto [Herder]: https://www.herder.de/geschichte-politik-shop/st

1.9.2021 | Obwohl UN-Friedensmissionen heute zu den wichtigsten Instrumenten der Friedenssicherung durch die Vereinten Nationen gehören, sind sie in der UN-Charta nicht ausdrücklich geregelt. Sie haben sich vielmehr in der Praxis als Reaktion auf den Umstand entwickelt, dass das in der UN-Charta vorgesehene System der kollektiven Sicherheit angesichts der politischen Realität des Kalten Krieges von Beginn an nicht funktionierte.

 

In einem neuen Beitrag für das Staatslexikon skizziert Prof. Rensmann die Entwicklung der UN-Friedensmissionen von klassischer Friedenserhaltung zu „multidimensionalen“ Einsätzen und erläutert den rechtlichen Rahmen, in dem sie sich heute bewegen.

 

 

Thilo Rensmann

 

UN-Friedensmissionen

 

in: Görres-Gesellschaft u.a. (Hrsg.), Staatslexikon, Herder, 8. Aufl., Bd. 5, 2021, Sp. 1178-1181

 

Weitere Informationen

 

Lehrstuhlinhaber
Prof. Dr. Thilo Rensmann, LL. M. - Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht

Kontakt Sekretariat:

Tel.: +49 (0) 821 598-4571

eMail: sekretariat.rensmann@jura.uni-augsburg.de

 

Sprechzeiten:

Montag: 10:00-12:00

Dienstag bis Donnerstag: 10:00-17:00

Freitag: 10:00-12:00

 

Gebäude H - Zimmer 2046

 

 

Suche