Neue Studie zu organisiertem Verbrechen und Völkerstrafrecht

Foto [Brill/Nijhoff]: https://brill.com/view/title/60129

15.9.2021 | Mit ihrer von Prof. Rensmann betreuten Dissertation „Organised Crime and International Criminal Law“ hat Kathrin Strobel die erste umfassende Monographie zur Verfolgung des organisierten Verbrechens mit den Mitteln des Völkerstrafrechts vorgelegt.

 

Die internationalen Bemühungen zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität beschränken sich gegenwärtig weitgehend auf zwischenstaatliche Kooperationsformen im Rahmen des „transnationalen“ Strafrechts. Dieser kooperative Ansatz hat sich jedoch als unzureichend erwiesen.

 

Vor diesem Hintergrund unternimmt es Kathrin Strobel zu ergründen, wie das Völkerstrafrecht (stricto sensu) zur Bekämpfung des Phänomens der transnationalen organisierten Kriminalität in Stellung gebracht werden kann.

 

Kathrin Strobel

 

Organized Crime and International Criminal Law: History, lex lata and Developments de lege ferenda

Brill Nijhoff, 2021, 304 Seiten

 

Weitere Informationen

Lehrstuhlinhaber
Prof. Dr. Thilo Rensmann, LL. M. - Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht

Kontakt Sekretariat:

Tel.: +49 (0) 821 598-4571

eMail: sekretariat.rensmann@jura.uni-augsburg.de

 

Sprechzeiten:

Montag: 10:00-12:00

Dienstag bis Donnerstag: 10:00-17:00

Freitag: 10:00-12:00

 

Gebäude H - Zimmer 2046

 

 

Suche